12.09.2016, 00:45 Uhr

Mit roter Nase über die Ziellinie

Der rote Nasen Lauf hat seinen Weg nach Wien gefunden. Hunderte Läufer gingen an den Start um eine gute Sache zu unterstützen.

Fröhliche Clowns muntern die Besucher auf. Frühmorgens am Sonntag, liegen die meisten Läufer mental noch im Bett. Trotzdem treten sie wacker zu diesem Lauf an. Hier zählt allerdings nicht die Geschwindigkeit sondern die Tat selbst. Man kann laufen so viel man will, Hauptsache man bewegt sich. Das Fortbewegungsmittel steht jedem frei. Inlineskates, Roller, Fahrräder, alles war dabei. Auf der Strecke erwarten die Läufer Clowns, Mitmach-Stationen und andere Einlagen die bei Laune halten.
Ein buntes Rahmenprogramm sorgt für Beschäftigung zwischendurch. Bei professionellen Kampfsportlern kann z.B. Selbstverteidigung geübt werden. Klettertürme, Catering, alles ist für einen erfolgreichen Sportsonntag vorhanden. Auf der Hauptbühne gab es Live-Musik, Showeinlagen u.v.m. Weiters zeigen Parcours-Profis wie man sich schnellstmöglich durch die Stadt bewegt, ohne sich zu verletzen. So wird das sportliche Paket komplettiert.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.