17.03.2017, 15:21 Uhr

Neue Polizeiinspektion in der Lainzer Straße wurde eröffnet

Feierten den neuen Posten: Silke Kobald, Wolfgang Sobotka und Gerhard Pürstl. (Foto: Thomas Cerny)

52 Polizistinnen und Polizisten werden an der neuen Dienststelle arbeiten

HIETZING. Groß gefeierte wurde am Donnerstag, den 16. März, die Eröffnung von Hietzings neuer Polizeiinspektion - Sperre der Fasangartengasse und Verkehrsbehinderungen inklusive. Sogar Inneminister Wolfgang Sobotka (ÖVP), Polizeipräsident Gerhard Pürstl und Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) machten dem neuen Gebäude und den darin Dienst tuenden Polizeibeamten ihre Aufwertung.

In der neuen Inspektion in der Lainzer Straße 147-149 ist Platz für 69 Polizistinnen und Polizisten. Vorerst arbeiten aber nur 52 dort. Unter den Beamten sind auch ein Refugee Contact Officer – zuständig für den Kontakt mit und die Betreuung von zwei Flüchtlingsunterkünften – und ein Sicherheitsbeauftragter im Rahmen der Aktion „Gemeinsam.Sicher“, also ein Grätzelpolizist.

Der Rayon der neuen Inspektion umfasst unter anderem das ORF-Zentrum, das Krankenhaus Hietzing und den Lainzer Tiergarten. Die Inspektion ist das Resultat der Zusammenlegung der Wachzimmer Lainzer Straße 49-51 und Speisinger Straße 44-48. In Hietzing gibt es nun drei statt wie früher vier Polizeiposten. Die Anzahl der Polizisten soll sich dadurch nicht verändert haben.

Hintergrund:

Bericht: Zwei Inspektionen werden zusammengelegt
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.