21.03.2016, 13:24 Uhr

Ring-Sperre zu Ostern wegen Gleisbauarbeiten

Auf einer Länge von fünf Kilometern werden heuer Straßenbahngleise erneuert. Gearbeitet wird auch nachts. (Foto: Stefan Diesner/Wiener Linien)

Nicht nur die U4, sondern auch das Straßenbahnnetz wird heuer von den Wiener Linien saniert. Betroffen sind neben der Ringstraße auch Gleiskörper in Hernals und der Donaustadt.

Los geht´s ab sofort am Ring: 150 Meter Gleise, zwei Weichen und eine Kreuzung werden im Bereich Kärntner Ring/Akademiestraße erneuert. Für die Autofahrer sind daher eine Fahrspur tagsüber und zwei in den Nachtstunden gesperrt. Komplett gesperrt für den Autoverkehr wird die Ringstraße im Abschnitt Schwarzenbergplatz bis Kärntnerstraße am Osterwochenende von 25. bis 29. März.

Die Straßenbahnlinien D, 1 und 2 werden in dieser Zeit umgeleitet, die Linie 71 fährt nur bis zum Schwarzenbergplatz. Für die Autofahrer ist eine Ausweichmöglichkeit ab dem Schwarzenbergplatz über die Lothringerstraße geplant. Unangenehm für die Anrainer: Die Gleisbauarbeiten am Osterwochenende werden auch nachts durchgeführt.

Gleisbauarbeiten auch in Hernals und Donaustadt

Auch der 17. Bezirk ist von den Sanierungen betroffen: In der Rosensteingasse wird der Gleisuntergrund sowie 165 Meter Schienen erneuert. Um die öffentliche Mobilität aufrecht zu erhalten, wird in der Zeit von 26. bis 28. März für die Linien 9 (vom Westbahnhof bis zur Rosensteingasse/Hernalser Hauptstraße) und 44 (vom Hernalser Gürtel bis Dornbach) ein Ersatzverkehr eingerichtet.

In der Donaustadt werden am Osterwochenende die Gleise im Bereich Wagramer Straße/Erzherzog-Karl-Straße erneuert. Am Ostersonntag und -montag fährt die Linie 25 nur von Floridsdorf bis Kagran; um weiter nach Aspern zu fahren muss man auf den Ersatzbus zurückgreifen. Für den Autoverkehr wird ab Samstag, 26. März eine Umleitung eingerichtet.

Der 18er steht dann im April auf der Sanierungsliste: An zwei Wochenenden (16.-17.04 und 23.-24.04.) wird die Strecke zwischen Kliebergasse und Hauptbahnhof gesperrt, ein Ersatzverkehr ist nicht geplant.

Insgesamt werden in diesem Jahr fünf Kilometer Straßenbahngleise auf 30 Baustellen erneuert, die Kosten sind mit rund 17 Millionen Euro veranschlagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.