19.09.2014, 16:33 Uhr

Tag des Denkmals: Das ist los im 13. Bezirk

Auch in die Hermesvilla kann man reinschauen. Achtung, Anmeldung nur noch bis 23. September! (Foto: Greylinger)
HIETZING. Beim 17. Tag des Denkmals kann in Hietzing einiges entdeckt werde. Der 28. September steht ganz unter dem Motto Sinnestäuschungen und Illusionen. Das ganze Programm und die Anmeldung gibt es auf www.tagdesdenkmals.at

• Hermesvilla

Führung durch das Jagdschloss im Lainzer Tiergarten. Anmeldung bei der Kassa in der Hermesvilla. Gewinnen Sie am Tag des Denkmals auch Einblicke in den weniger romantischen Bereich der Gebäudeerhaltung und der Pflege und Erhaltung historischer Parkanlagen abseits von Schöndrucken und Bildbänden. Anmeldung erforderlich!

• Marionettentheater Schloss Schönbrunn:

Im Hofratstrakt, zugänglich von 9.45–14.45 Uhr. Es gibt stündliche Führungen, Start um 10 Uhr. Die Marionetten entführen seit 1994 viele Besucher aus dem In- und Ausland in eine Zauberwelt und begeistern mit dem Duett Papageno/Papagena aus Mozarts populärster Oper „Die Zauberflöte“.

• Gustav Klimt-Villa:

Treffpunkt: Atelier, Feldmühlgasse 11. Am Tag des Denkmals wird das Buch „Gustav Klimt. Atelier Feldmühlgasse. 1911–1918“ präsentiert. Führungen nach Bedarf, ohne Anmeldung.

• Schlosstheater Schönbrunn:

Der Treffpunkt befindet sich Foyer Schlosstheater Zugang Ehrenhof. Ürsprünglich erbaut wurde das Theater 1747 durch den Hofarchitekten Nikolaus Pacassi im Zuge eines von Maria Theresia veranlassten Renovierung. Seit 1928 wird das Theater auch von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) als Unterrichts-, Übungs- und Aufführungsstätte von der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien genutzt. Um Anmeldung wird gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.