31.08.2016, 12:49 Uhr

Schwere Verletzung bei WESTWIEN-Youngster

Wien: INSIGNIS WESTWIEN | Wenige Tage vor Beginn der HLA-Saison 2016/17 die erste Hiobsbotschaft für die Glorreichen Sieben: Youngster Christoph Meleschnig hat sich beim Training schwer verletzt, muss mehrere Wochen pausieren.

Der Rückraumspieler hat im Training den Ellbogen von Vereinskollege Erwin Feuchtmann abbekommen und sich eine Schädeldecken- und Kieferhöhlenfraktur zugezogen. Christoph Meleschnig wurde bereits erfolgreich im Krankenhaus in St. Pölten operiert, es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Ihm wurde eine Titan-Platte entlang der Augenbrauen eingesetzt.

Die nächsten Wochen muss Meleschnig pausieren, danach wird er an seinem Comeback arbeiten. Christoph Meleschnig ist nur eines der vielen Talente, die heuer den Sprung in die erste Mannschaft schaffen können: nicht weniger als 16 der 19 Kaderspieler haben bereits in ihrer Jugend bei WESTWIEN gespielt.

WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski: “Christoph hatte Glück im Unglück. Wir sind sehr froh, dass die Heiung sehr gut verläuft und ich bin mir sicher, dass Christoph bald wieder voll angreifen wird. Wir wünschen ihm auf jeden Fall eine schnelle Genesung und werden ihn dabei natürlich bestmöglich unterstützen!”
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.