Auszeichnung für Hardegger Sonnenkraftwerk

Bgm. Fritz Schechtner, eNu Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger und eNu Regionsleiterin Mag. Regina Engelbrecht freuen sich über den großen Erfolg der PV Bürgerbeteiligung
  • Bgm. Fritz Schechtner, eNu Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger und eNu Regionsleiterin Mag. Regina Engelbrecht freuen sich über den großen Erfolg der PV Bürgerbeteiligung
  • Foto: eNu
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Das Sonnenkraftwerk Hardegg ist errichtet und bekommt nun eine Auszeichnung der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ, weil die Finanzierung mittels Bürgerbeteiligung stattgefunden hat.

HARDEGG. 218 Sonnenbausteine gab es beim PV-Bürgerbeteiligungsmodell „Sonnenkraftwerk Hardegg“. Binnen weniger Stunden waren alle Sonnenbausteine vergriffen und nun liefern die 5 neu errichteten Photovoltaik Anlagen mit einer Gesamtleistung von 79 kWp schon Strom.
„Dank der vielen Bürger die in den Klimaschutz investierten, konnten wir die insgesamt 5 PV Anlagen mit einer Gesamtleistung von 79 kWp errichten lassen“ ist Hardeggs Bürgermeister Fritz Schechtner erfreut über den Erfolg der PV Bürgerbeteiligung und bedankt sich bei der eNu für die Begleitung des gesamten Prozesses von der PV-Potenzial Analyse bis zur Vertragserstellung.

Fünf Dächer verwendet

Die Dächer der Bauhöfe Riegersburg und Felling, der Arztpraxis Niederfladnitz, der Kläranlage Pleissing und dem Pumpwerk Niederfladnitz haben jetzt alle ein Sonnenkraftwerk und produzieren Strom. Regina Engelbrecht, eNu-Regionsleiterin Weinviertel über das erfolgreiche Projekt „Dies bestärkt uns in unserer Arbeit in den Gemeinden und wir planen nun sukzessive kommunale Gebäude mit PV-Anlagen zu bestücken und den produzierten Strom gemeindeintern zu nutzen.“

Vorbildwirkung

eNu Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger ist sehr erfreut über den großen Andrang und empfiehlt allen Bürgern und BürgerInnen, „Tun Sie es Ihrer Gemeinde gleich und errichten Sie auf Ihren eigenen Hausdächern Sonnenkraftwerke und tragen Sie damit zum Ziel des Klima- und Energiefahrplans Niederösterreich bei, der eine Verzehnfachung der Photovoltaik bis ins Jahr 2030 vorsieht.“

Sonnenbonus

Attraktive Rendite in Form eines „Sonnenbonus“ garantiert
Das „Sonnenkraftwerk Hardegg“ gab allen Interessierten die Möglichkeit in den Klimaschutz zu investieren und garantiert davon zu profitieren. GemeindebürgerInnen der Stadtgemeinde Hardegg und ihrer Katastralgemeinden konnten sich ab 920 Euro aufwärts am Projekt beteiligen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen