Leserbrief Hollabrunn
Leserbrief über die Schaffung von 30er Zonen

Gerne verfolge ich die Diskussion und die Beiträge/Artikel zur evtl Schaffung von 30er-Zonen etc..
All diese Maßnahmen und Vorhaben sind zwar gut-und-schön, bringen aber letztendlich überhaupt nichts, wenn diese Zonen/Bereiche nicht effizient kontrolliert und die Schnellfahrer zur Verantwortung gezogen werden!
Ich selbst bin vor 3 Monaten hierher nach Guntersdorf gezogen, um die gute Landluft zu genießen und vor allem Ruhe zu finden; bewusst habe ich nach Liegenschaften in einer 30er-Zone gesucht, da ich der (jetzt irrigen!) Meinung war, dass in solchen Zonen langsam/er gefahren wird und ergo dessen auch die Anwohner vom Verkehrslärm geschützt sind und die Kinder auf den Straßen (mangels Radwegen!) mit ihren Fahrrädern u.ä. Fortbewegungsmitteln geschützt werden und sicher unterwegs sein können!
Hier in der Ida Krottendorf-Gasse bzw Josef Jilka-Straße hält sich ein äußerst geringer Teil der Fahrzeuglenker an die Vorschrift; angeblich weiß der Bürgermeister Bescheid, getan wird nichts bis fast nichts. - Dass 2 bis 3 Mal pro Tag ein Polizist mit dem Streifenwagen durchfährt ist freilich viel zu wenig! Es sind nicht nur die Anwohner, sondern vor allem Fahrzeuglenker, die die (verlängerte!?) Josef Jilka-Straße als Abkürzung befahren und mit teilweise mehr als 50km/h unterwegs sind. (Als ehemaliger Rechtskonsulent der ÖAMTC-Rechtsabteilung bin ich in der Lage, die ungefähre Geschwindigkeit eines Fahrzeugs einzuschätzen!)
Ich würde mich freuen, wenn sich Ihre Zeitung mit dieser Situation, die ja nicht nur unseren Ortsteil bzw unsere Ortschaft betrifft, annehmen würde und es in weiterem Sinn zu einer wesentlichen Verbesserung unserer Wohnsituation und vieler Anwohner in 30er-Zonen käme!
Ich darf Sie ersuchen, zum Schutz meiner Privatsphäre ggf meinen Namen in keinster Weise anzuführen oder bekannt zu geben! Danke!

Aktion 7

Verlosung
Beatpatrol findet am 25.10. statt & wir verlosen Tickets!

Nach elf erfolgreichen Jahren im St. Pöltner VAZ übersiedelt das kronehit BEATPATROL 2021 erstmals in die MARX HALLE Wien. „Join the musical journey“ lautet der diesjährige Slogan des legendären Electronicmusic Festivals. NÖ/WIEN (red.) Heuer mit dabei: das belgische DJ-Duo DIMITRI VEGAS & LIKE MIKE, das israelische Psy-Trance-Duo VINI VICI, der Hamburger Produzent NEELIX, das niederländische Ausnahmetalent HEADHUNTERZ, die italienische Legende GABRY PONTE – der mit seinen Internet-Hits...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen