12.12.2017, 12:00 Uhr

Abschied für vier Lehrerinnen

Bei der Feier in der NMS Retz wurden die vier scheidenden Kolleginnen für 40 Jahre Schuldienst bedankt.

RETZ (jm). Mit Darbietungen eines Bläserensembles, des Schulchors, einer Tanzgruppe, einem Projekt-Lehrerchor und mit Dankesworten des Schulinspektors, des Direktors und der LehrerkollegInnen wurden vier Lehrerinnen der Neuen Mittelschule Retz nach 40 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Berührender Abschied

Zu der niveauvollen und sehr berührenden Schulfeier konnte Direktor Ernst Raab, PSI Josef Fürst, Bürgermeister Helmut Koch, Dechant Clemens Beirer, den stv. Schulobmann Alois Binder, Amtsvorgänger Reinhold Griebler, VD Susanne Zlöbl und die zu verabschiedenden NMS-Lehrerinnen begrüßen: Eva-Maria Liebhart, Monika Neubauer und Mathilde Sturm. Elisabeth Haslauer konnte an der vormittägigen Feier nicht teilnehmen und wurde am Nachmittag im Schlossgasthaus Brand verabschiedet.
ie Darbietungen der SchülerInnen hatten Angelika Kluka, Herbert Neubauer, Sabine Schaden und ML Karoline Schöbinger einstudiert. Die beschreibenden Texte wurden teilweise in gereimter Form vorgetragen: „Die Kinder im Sport zu Höchstleistungen gebracht, wurden verschiedene Abzeichen gemacht. Dein Arbeitsplatz, der ist jetzt leer, das einzusehen fällt uns schwer.“
Schulinspektor Josef Fürst überreichte den Lehrerinnen Dank- und Anerkennungsurkunden, unterzeichnet von LSR-Präsident Johann Heuras und fand dazu persönliche Worte: „Wenn man so beseelt ist vom Beruf, dann scheidet man auch mit einem weinenden Auge aus dem Dienst.“ Und fügte scherzend hinzu: „Sollte es zu einem Lehrermangel kommen, könntet ihr sicherlich aushelfen.“
Fotos: Josef Messirek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.