27.09.2016, 08:00 Uhr

Laufen für einen guten Zweck

Sportliche Kilometer für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

OBRITZ (mh). Zum 3. Familienlauf luden die Pulkautaler ÖVP -Damen am Wochenende in Obritz ins Stadion. Mit großer Begeisterung gingen gute 200 TeilnehmerInnen an den Start, um für die Volksschule Auggenthal gelaufene Kilometer in Spendengelder zu verwandeln.

5,5 Kilometer-Lauf

In mehreren Laufklassen, zusätzlich unterteilt in einen Frauen- und den Männerbewerb, lieferten sich die Athleten ein sportliches Stelldichein um die begehrten Pokale. In zwei Disziplinen, Nordic Walking und dem klassischen Laufwettbewerb, gaben die TeilnehmerInnen auf der 5,5 Kilometer langen Strecke alles. Auch die jüngsten Sportler-Innen lieferten sich einen heißen Wettkampf. Der eigentliche Hauptbewerb an diesem Familientag sind die Bewerbe der Kinder.
In insgesamt drei Altersklassen treten die zukünftigen Sportler-Innen gegeneinander an. Dabei werden die Regeln nicht ganz so streng wie bei den Erwachsenen angewendet, damit die Kinder den Spass am Sport richtig genießen können. Angefeuert von den Eltern und den zahlreichen Gästen der Sportveranstaltung lieferten sich die Kinder und Jugendlichen einen fairen Wettkampf, an dessen Ende die eine oder andere Träne vergossen wurde, weil das Ergebnis nicht ganz zum Wunsch gepasst hat.
Da jedes Kind eine Medaille für seine Teilnahme bekommen hat, war die Enttäuschung über die Platzierung schnell vergessen. Bei der anschließenden Preisverleihung wurden die Pokale und Urkunden von NR Eva-Maria Himmelbauer und LAbg. Richard Hogl an die Gewinner überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.