Wasserschaden: Plötzlich Regen im Zimmer

"Das ist ein Mietminderungsgrund": bz-Immo-Experte Peter Nemeth mit Ilse Gund-Jung in der beschädigten Wohnung.
2Bilder
  • "Das ist ein Mietminderungsgrund": bz-Immo-Experte Peter Nemeth mit Ilse Gund-Jung in der beschädigten Wohnung.
  • hochgeladen von Christian Bunke

JOSEFSTADT.  Ilse Gund-Jung lebt seit den 1970er-Jahren in ihrer Altbauwohnung in der Josefstädter Fuhrmannsgasse. In dieser Zeit hat sie hier zwei Wohnungen zu einer zusammengelegt und das WC, das vorher auf dem Gang lag, in ihren eigenen Räumlichkeiten untergebracht. Es könnte alles sehr schön sein, doch seit Mai machen ihr ein Wasserschaden und ein großer Riss in der Zimmerdecke ihrer Küche zu schaffen.
"Ich bin aus dem Urlaub zurückgekommen und habe gesehen, dass Wasser eingedrungen ist", berichtet sie. "Sogar aus dem Stromzählerkasten kam Wasser. Der musste sofort abgestellt werden. Das war gefährlich."

In den darauffolgenden Wochen mussten Trocknungsmaschinen aufgestellt werden. Grund für die Schäden ist ein über Gund-Jungs Wohnung stattfindender Dachgeschoßumbau. Dort werden gerade Wohnungen errichtet. "Durch diesen Umbau hat es im September in mein Wohn- und Schlafzimmer reingeregnet", sagt Gund-Jung. Sogar Putz sei ihr auf den Kopf gefallen. "Das Putzen habe ich hingegen derzeit aufgegeben. Es macht einfach keinen Sinn."
Mittlerweile sei es zu einem Treffen mit den Bauherren, der Hausverwaltung und den Versicherungsgutachtern gekommen. Man warte auf einen Kostenvoranschlag, dann habe man versprochen, die Fehler zu beseitigen. "Allerdings nicht mehr in diesem Jahr", so Gund-Jung.

Immo-Experte Peter Nemeth berät

bz-Immo-Experte Peter Nemeth schaute sich die Situation vor Ort an. "Ich würde als Erstes 30 Prozent Mietminderung empfehlen, bis der Wasserschaden beseitigt ist", sagt er. Er kann nicht nachvollziehen, dass das bis ins neue Jahr dauern soll. "Ein solcher Schaden lässt sich relativ leicht beseitigen." Außerdem dränge die Zeit. "Schließlich entsteht hier Schimmel an den Wänden."

Etwas anders liege die Sache beim Deckenriss. Hier hat der Bauträger Frau Gund-Jung gebeten, für die Reparatur das Ende der Bauarbeiten abzuwarten, da nicht klar sei, ob noch weitere Schäden entstehen könnten. "Hier kann ich mir tatsächlich unter Umständen eine längere Behebungsdauer vorstellen", so Nemeth. "Dabei handelt es sich um einen Bauschaden, nicht um einen Wasserschaden. Diese Dinge sind getrennt zu behandeln."
Peter Nemeth intervenierte bei der Hausverwaltung. Das zeigte Wirkung. In einem Brief an den Immo-Experten heißt es, dass noch vor Weihnachten 2017 mit einer vollständigen Sanierung zu rechnen sei. Dafür habe es bereits vor Ort einen Besprechungstermin im Beisein der Sanierungsfirma gegeben. Frau Gund-Jung wird das freuen.

"Das ist ein Mietminderungsgrund": bz-Immo-Experte Peter Nemeth mit Ilse Gund-Jung in der beschädigten Wohnung.
So sieht der Wasserschaden in der Altbauwohnung aus.
Autor:

Christian Bunke aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen