Nachruf
Ehemaliger Josefstädter Bezirkschef Ludwig Zerzan ist gestorben

Ludwig Zerzan prägte die politische Landschaft des achten Wiener Gemeindebezirks über 30 Jahre lang.
  • Ludwig Zerzan prägte die politische Landschaft des achten Wiener Gemeindebezirks über 30 Jahre lang.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Iris Wilke

Tiefe Betroffenheit über das Ableben des ehemaligen Josefstädter Bezirksvorstehers Ludwig Zerzan herrscht im gesamten Bezirk.

JOSEFSTADT. Ludwig Zerzan wurde am 18. August 1932 als Sohn von Elisabeth und Ludwig Zerzan in Wien geboren.

Nach dem Besuch der Volks- und Hauptschule sowie von zwei Klassen an der Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie in Wien ging er 1948 bei der Firma Duschek (Handel mit medizinisch-technischen Geräten) in die Lehre als Kaufmann, die er drei Jahre später abschloss.

Politische Laufbahn von Zerzan

Politisch engagierte sich Zerzan im 8. Bezirk seit 1964, als er zum Fürsorgerat, früher Armenrat genannt, bestellt wurde. Von Mai 1969 bis April 1994 gehörte er der Bezirksvertretung Josefstadt als Bezirksrat an, von 1973 bis 1978 als Klubobmann seiner Fraktion.

Ab Mai 1978 Bezirksvorsteher-Stellvertreter, wurde er im Juni 1990 als Nachfolger des langjährigen amtierenden Walter Kasparek zum Bezirksvorsteher gewählt. Diese Funktion übte er bis zum April 1994 aus. Zu seinen wichtigsten Anliegen zählten die Verkehrsberuhigung und die Lösung der Parkplatznot in der Josefstadt.

In Anerkennung um seine kommunalpolitischen Verdienste wurde Ludwig Zerzan im November 1989 das Silberne und im Februar 1995 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land überreicht.

Josefstädter Politik trauert um Zerzan

„Bezirksvorsteher Zerzan hatte für die Josefstädter, und auch für mich als junge Bezirksvorsteherin stets ein offenes Ohr. Wir bedanken uns aufrichtig für den wertvollen jahrzehntelangen Einsatz für seine Josefstadt und sprechen der Familie unser großes Beileid aus! “, so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert.

"Ludwig Zerzan war ein Viertel Jahrhundert in der Bezirksvertretung Josefstadt aktiv, eine beeindruckend lange Periode in der er die Politik in der Josefstadt ohne Zweifel geprägt hat. Für dieses politische Engagement gebührt ihm unser Respekt und unsere Anerkennung. Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Hinterbliebenen", erinnert sich Alexander Spritzendorfer (Grüne), stellvertretender Bezirkschef.

„Die Josefstädter Sozialdemokratie ist tief betroffen vom Ableben des ehemaligen Bezirksvorstehers. Wir haben ihn als einen Politiker in Erinnerung, der stets das Gemeinsame vor das Trennende gestellt hat und für eine Zusammenarbeit stand, die Österreich und auch die Josefstadt stark gemacht hat. In diesem Sinne werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt insbesondere seiner Familie“, erklärt Stefanie Vasold, Klubvorsitzende der SPÖ Josefstadt.

"Mit dem ehemaligen Bezirksvorsteher Ludwig Zerzan ist ein aufrechter Mensch und kompetenter Politik von uns gegangen, der lange Jahre für die Josefstadt und ihre Bewohner gearbeitet hat. Mein tiefes Beileid gilt seiner Familie, Freunden und Bekannten", denkt auch Maximilian Krauss, Bezirksparteiobmann der FPÖ Josefstadt an den Verstorbenen.

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen