Alles online?
Diskussionsabend in der HAK Korneuburg

NR-Abgeordneter Andreas Minnich, Bezirksstellenleiterin Anna-Schrittwieser, die beiden Vortragenden Iris Thalbauer (GF der Bundessparte Handel) und Harald Sippl (GF des Bundesgremiums des Handels mit Mode und Freizeitartikeln) mit den beiden Unternehmern Peter Patak (Regionalis Onlinemarktplatz GmbH) und Gerwald Wessely (Zeltstadt e.U.).
  • NR-Abgeordneter Andreas Minnich, Bezirksstellenleiterin Anna-Schrittwieser, die beiden Vortragenden Iris Thalbauer (GF der Bundessparte Handel) und Harald Sippl (GF des Bundesgremiums des Handels mit Mode und Freizeitartikeln) mit den beiden Unternehmern Peter Patak (Regionalis Onlinemarktplatz GmbH) und Gerwald Wessely (Zeltstadt e.U.).
  • Foto: Bernhard Dunkel
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Rund 60 Unternehmer und Schüler der Bundeshandelsakademie Korneuburg nahmen an der Veranstaltung zum Thema „Alles Online?“ teil.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG (pa). Dabei sprach der Geschäftsführer des Bundesgremiums des Handels mit Mode und Freizeitartikeln, Harald Sippl, über die Ergebnisse der GALLUP Studie, die von der Wirtschaftskammer Österreich in Auftrag gegeben wurde. Darin wurden die Unterscheidungen zwischen Online- und stationärem Handel behandelt. 1.000 Teilnehmer wurden zu Kaufverhalten und Kundenerwartungen interviewt. Die Antworten sollen Wege liefern, wie der Einzelhandel darauf reagieren kann.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen