NÖ Wirtschaft erwartet 2014 stärkeres Wachstum

NÖ (nöwpd). Wieder die Nase vorn soll die NÖ Wirtschaft im kommenden Jahr gegenüber dem gesamtösterreichischen Wirtschaftswachstum haben. Auf eine entsprechende Anfrage stellen die beiden Konjunkturexperten Christian Keuschnigg vom IHS (Institut für höhere Studien) und Karl Aiginger vom WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) eine Prognose von 1,8 Prozent bzw. zwei Prozent Wachstum in Niederösterreich. Für ganz Österreich rechnen IHS und WIFO zusammen im kommenden Jahr mit einem BIP-Anstieg um 1,7 Prozent.
Als Grund für die immer bessere Entwicklung im Vergleich zu anderen Bundesländern und zu der Gesamt-Österreichs sieht WIFO-Chef Aiginger insbesondere die breite Aufstellung der blau-gelben Wirtschaft: ²Der ausgewogene Mix von starken Industrieunternehmen, innovativen Klein- und Mittelbetrieben sowie kreativen EPUs sorgt für Stabilität und prosperierende Entwicklung in Niederösterreich.²
IHS-Chef Keuschnigg sieht vor allem im starken Engagement der niederösterreichischen Unternehmen in Osteuropa den treibenden Konjunkturmotor: "Gerade in Polen, der Slowakei und in Tschechien sind niederösterreichische Unternehmer aktiv. 2014 wird dort die Wirtschaft um zwei Prozent wachsen, was sich natürlich schon jetzt bemerkbar macht.² Darüber hinaus würden die Technopole in Wiener Neustadt, Krems, Tulln und Wieselburg der Wirtschaft im Land kräftige Wachstumsimpulse geben. Sehr positiv auf das Wirtschaftswachstum wirke sich nicht zuletzt auch die stabile und konsequente Wirtschaftspolitik des Landes aus.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.