Die Welt verändert sich durch Vorbilder
"Parkland Houses" in Langenzersdorf ausgezeichnet

Die Parkland Houses in Langenzersdorf.
2Bilder
  • Die Parkland Houses in Langenzersdorf.
  • Foto: Martin Krapfenbauer
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die Wohnhausanlage "Parkland Houses" in Langenzersdorf wurde als eines von sieben Preisträger-Objekten mit der hohen Landesauszeichnung "Anerkennung für vorbildliche Bauten" von Landesart Martin Eichtinger gewürdigt. Erstmals ausgelobt wurde der Preis 1955, um die NÖ Architektur positiv weiterzuentwickeln.

BEZIRK KORNEUBURG | LANGENZERSDORF. 55 Einreichungen gab es diesmal, die "Parkland Houses" des Österreichischen Volkswohnungswerkes, geplant von der BKK-3 Architektur ZT, überzeugten durch ihre Integration in die bestehende Baustruktur Langenzersdorfs und das trotz hoher Bebauungsdichte: vier Baukörpern mit je acht Wohneinheiten.
Die dreigeschossigen Wohnblöcke sind entlang einer Mittelachse symmetrisch am Grundstück ausgerichtet. So entsteht ein innerer Erschließungsweg, der zu beiden Seiten bepflanzt ist. Dieses gärtnerische Gestaltungselement fungiert zudem als Sichtschutz für die dahinter liegenden Eigengärten. Die Wohnungen selbst punkten mit viel Licht durch bodengleiche Fenster, dadurch entsteht auch ein gehobenes Raumerlebnis.
Die Wohnhausanlage "Parkland Houses" will für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Boden stehen und vereint Kompaktheit und Dichte mit höchstem Wohnkomfort und ungestörter Privatheit.

Die Parkland Houses in Langenzersdorf.
Preisverleihung: Landesrat Martin Eichtinger, Architekt Franz Sumnitsch, Architekt Frank Schilder, Landschaftsarchitektin Karin Standler, Vizebürgermeister Josef Waygand, Amtsleiter Helmut Haider und Landesbaudirektor Walter Steinacker.
Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen