09.06.2017, 16:49 Uhr

Heizkessel-Casting: Sonderpreis geht nach Korneuburg

Karl Pech (Landesinnungsmeister der Installateuer) und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf gratulierten Eva Antony. (Foto: NLK Burchhart.)

NÖs ältester Heizkessel ist 52 Jahre alt und im Rahmen des "Heizkessel-Castings" wurde dieser gefunden und ausgezeichnet.

NÖ / HÖBERSDORF. Mit einer großen Siegerehrung fand das "Heizkessel-Casting" seinen Abschluss. Knapp 400 Besitzer alter Heizkessel aus ganz NÖ hatten sich beim gemeinsamen Wettbewerb von Land NÖ und Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) beworben, um tolle Preise rund ums Heizen zu gewinnen. Voraussetzung für die Teilnahme war die Bereitschaft, beim Heizen auf erneuerbare Energieträger umzusteigen.
"Das große Interesse zeigt, dass viele Menschen bereit sind, in Zukunft mit erneuerbaren Energieträgern zu heizen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende, sichern Arbeitsplätze und die Wertschöpfung bleibt im eigenen Land", so Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernskopf.
Den Hauptpreis, einen neuen Biomasse-Heizkessel im Wert von 7.000 Euro stellte die HDG Bavaria GmbH zur Verfügung. Shirley Joan und Jürgen Weißenböck aus Kirchberg am Wechsel haben mit ihrem Heizkessel Baujahr 1965 gewonnen.
Eva Antony aus Höbersdorf ging ebenfalls nicht leer aus. Sie wurde mit einem Sonderpreis im Wert von 500 Euro zur Verbesserung des Heizsystems ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.