Zukunftsgebiet Lerchenfeld

volkshaus

Außen hui und innen ebeso: Das ehemaige Arbeiterheim im Stadtteil Lerchenfeld steht mitten in der Sanierungsphase und soll unter der Marke „KS/Kultur.Sozial.Zentrum.Volkshaus“ ein für alle offener Ort werden.
KREMS (red). „Wir haben alle finanziellen Kraftanstrengungen auf uns genommen, dieses Zentrum zeitgemäß zu gestalten“, Ewald Sacher informiert über die Sanierung des Volksheimes Lerchenfeld, die zurzeit im Gange ist. Nicht nur die Fassade bekam ein neues, zeitgemäßeres Gesicht, auch das Innenleben des aus den 50er Jahren stammenden Baus wurde nach neuesten Ansprüchen adaptiert. Im Gange ist auch die thermische Sanierung des ehemaligen Arbeiterheimes.

Volksheim neu: Sanierungspaket um 800.000 Euro
Die Elektroinstallationen im großen Saal wurden völlig erneuert, die Decke renoviert und die Wände mit einer neuen Holztäfelung ausgestattet. Die Bühne wird mit neuer Beleuchtungstechnik aufgewertet und noch diesen Oktober sollen die Sanitäranlagen in Schuss gebracht werden. Kostenpunkt: 80.000 Euro. „Hinkünftig wird das Volkshaus unter der Marke „KS/Kultur.Sozial.Zentrum.Volkshaus“ diesem innovativen Zukunftsgebiet der Stadt neben RIZ, Orange Wings-Hotel und der Kulisse der beispielhaften Wohnbauten Lerchenfelds seinen Stempel aufdrücken.“, gibt Sacher eine Zukuftsprognose.

Das Volksheim

• Nach dem Zweiten Weltkrieg errichteten Lerchenfelder Sozialdemokraten in tausenden freiwilligen Arbeitsstunden den Kren des heutigen Volksheimes: den großen Saal.
• In den 60er Jahren wurden der kleine Saal und der Kinderfreunderaum hinzugefügt.
• 1999 folgte der Zubau des Musikheimes, der Werkskapelle voestalpine, eines Klubraumes für Vereine und Kurse, des neuen Kinderfreunde-Raumes und des SPÖ-Bezirksbüros.
• eine Förderung der Kulturabteiling des Landes NÖ ließ das Volksheim zu einer Kulturwerkstätte werden.

Newsletter Anmeldung!

Anzeige
Bier im Hofbräu am Steinertor in Krems schmeckt immer!
 1   7

Internationale Tag des Bieres
Wachau, Krems, Bier: passt das zusammen? Das Hofbräu am Steinertor beweist es!

 Heuer wird der Internationale Tag des Bieres am 7. August gefeiert. NÖ. Bierexperte August Teufl kennt sich in punkto Bier genau aus: „Bier sollte die optimale Temperatur haben. Bei leichten Bieren sind acht bis zehn Grad perfekt, stärkere sollten zwölf bis 15 Grad haben.“ Er weist auch auf die Wichtigkeit der Gläser hin: „In Degustationsgläsern (nach oben hin verjüngte Stielgläser) kann sich das Aroma voll entfalten.“ Das Aroma ist aber nicht alles, wie der Experte weiß: „Unbedingt...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Faschingsgilde
LALO hat wieder gespendet – die Best of Show im August wird auf 2021 verschoben

Die Zöbingerin Andrea Spielauer ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag überraschend verstorben. ZÖBING. Ehemann Alexander organisiert nun mit tatkräftiger Hilfe seiner beiden Töchter (14 und 17 Jahre) den Familienalltag. Die Langenloiser Faschingsgilde LALO hat sich ja seit 30 Jahren zum Ziel gesetzt, nicht nur zu unterhalten, sondern auch in Not geratene LangenloiserInnen zu unterstützen. Deshalb haben Kassier Thomas Nastl und Präsident Wolfgang Almstädter vor kurzem einen Scheck über 2.000...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen