Gemeinde Hainfeld unterstützt Jugendsport

Vertreter vom SC Hainfeld und der Gemeinde erarbeiteten ein Konzept für den Nachwuchs.
  • Vertreter vom SC Hainfeld und der Gemeinde erarbeiteten ein Konzept für den Nachwuchs.
  • Foto: A. Klos
  • hochgeladen von Markus Gretzl

HAINFELD. Auf die Jugendarbeit in den Hainfelder Vereinen und speziell beim Fußballklub SC Hainfeld wird hinkünftig noch mehr Wert gelegt werden. Zur Intensivierung der Jugendarbeit lud am vergangenen Freitag Sportstadtrat Johann Schildbeck zu einer Informationssitzung zwischen den Funktionären des SC Fischer Hainfeld und Mandataren der Stadtgemeinde Hainfeld. Ziel dieses Gedankenaustausches ist die Förderung des Jugendsportes in Hainfeld.

Kinder für Sport begeistern
Es wurde ein umfangreiches Konzept erstellt, wie die Jugendarbeit des Hainfelder Sportvereins noch attraktiver gestaltet werden kann. "Seitens des SC Hainfeld ist unter anderem die vermehrte Zusammenarbeit mit den Schulen sowie ein Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche einmal wöchentlich an vier darauffolgenden Wochen im Frühjahr geplant", berichtete der Jugendleiter des Sportvereins, Markus Schildbeck, den zahlreichen Vertretern der Gölsentalgemeinde.

Investitionen möglich
Bürgermeister Albert Pitterle erklärte, dass die für die Förderung des Jugendsportes notwendige Infrastruktur in Hainfeld grundsätzlich vorhanden sei und die Stadtgemeinde selbstverständlich dazu bereit ist, notwendige Verbesserungen zu finanzieren. "Durch diese Initiative soll einerseits vermehrt talentierter Nachwuchs für den heimischen Fußballsport gefunden werden und andererseits die Zusammengehörigkeit der Hainfelder Jugend und die Einstellung zum Sport im Allgemeinen, also eine gesunde Lebensweise und körperliche Ertüchtigung, gefördert werden", erklärte Hainfelds Vizebürgermeister Andreas Klos abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen