Lilienfeld - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Hainfelds Bürgermeister Albert Pitterle (3.v.r) mit der Parteiführung der Sozialdemokraten.
3 Bilder

SPÖ feierte die ersten 130 Jahre in Hainfeld

HAINFELD. Vor 130 Jahren, zum Jahreswechsel 1888/89, fand der Gründungsparteitag der Sozialdemokraten in Hainfeld mit Victor Adler statt. Damals einte Adler die Arbeiterbewegung. 130 Jahre später mahnte die heutige Parteichefin Pamela Rendi-Wagner bei ihrer Ansprache ebenso zur Einigkeit. SPÖ-Landesparteichef Franz Schnabl kündigte zudem mehrere Konzepte in den Bereichen Steuern und Gesundheitssystem an.

  • 09.01.19
  •  1
Politik
Christian Rührl (Obmann ASC Leobersdorf), Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Andreas Ramharter (Bürgermeister Leobersdorf)

Sportförderung
Verbesserung der Sportinfrastruktur als Basis für die Sportausübung

Bohuslav: „Land Niederösterreich unterstützt mit rund 524.000 Euro.“ NIEDERÖSTERREICH. (pa) Für die erfolgreiche Sportausübung im Breiten- und Spitzensport werden moderne Sportanlagen benötigt, die im Interesse der Sportlerinnen und Sportler stets verbessert oder erweitert werden. „Der Ausbau der Sportinfrastruktur ist ein sehr wichtiger Teil der Niederösterreichischen Sportförderung. Im zweiten Halbjahr 2018 werden daher für 35 Vereine und 28 Gemeinden rund 524.000 Euro an Sportfördermittel...

  • 23.11.18
Politik
Karl Bader und Christiane Teschl-Hofmeister.

NÖ Jugend-Partnergemeinde als Qualitätsgarant für rund 1400 Jugendliche im Bezirk

BEZIRK LILIENFELD. Auch heuer wird das Land Niederösterreich wieder jene Gemeinden auszeichnen, die besonders um die Gestaltung von verschiedenen Angeboten und dem gesellschaftlichen Zusammenleben von Jugendlichen in ihrer Gemeinde bemüht sind. „Die Aktion NÖ Jugend-Partnergemeinde ist eine tragende Säule der Jugendpolitik in Niederösterreich. Die Zertifizierung 2019 bis 2021 zur „NÖ Jugend-Partnergemeinde NEU“ durch eine Fachjury ist ein gutes Markenzeichen für alle Gemeinden, die ihre...

  • 23.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Landesrätin Petra Bohuslav mit den Siegerinnen.

Erfolgreiche ÖVP-Frauen vor den Vorhang

NÖ. „In Niederösterreich gibt es hunderte Frauen, die auf ihrem Gebiet erfolgreich sind. Dabei kann es sich um kreative Unternehmerinnen handeln, Heldinnen des Ehrenamts oder findige Künstlerinnen. Frauen aus jedem Gesellschaftsbereich, die in ihrem Umfeld Außergewöhnliches leisten“, erklärt Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen Landesleiterin Petra Bohuslav. „Damit dieses besondere Engagement entsprechend hervorgehoben und geehrt wird, initiierten wir heuer bereits zum dritten Mal die Aktion...

  • 12.11.18
Politik

Bezirksparteileitungssitzung der Freiheitlichen in Rainfeld

RAINFELD. Die FPÖ Lilienfeld hielt eine erweiterte Bezirksparteileitungssitzung im Gasthof Engl in Rainfeld ab. Bezirksparteiobmann NAbg. Christian Hafenecker, MA freute sich dabei besonders neben den zahlreich erschienen Mitgliedern und Funktionären FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Edith Mühlberghuber begrüßen zu können. Diese referierte über die effektiven Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung für Familien, insbesondere über den Familienbonus plus.

  • 24.10.18
Politik
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Johann Willdonner (Geschäftsführer des Neuman Aluminium Fließpresswerks)

Mikl-Leitner zu Gast im Bezirk Lilienfeld

BEZIRK LILIENFELD. Im Rahmen der Miteinander NÖ-Tour der Volkspartei NÖ besuchte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den größten Arbeitgeber im Bezirk Lilienfeld, die Firma Neuman Aluminium. Dabei betonte sie, dass in den Bezirken Tulln, Lilienfeld und St. Pölten im ersten Halbjahr durchschnittlich pro Monat 129.000 Beschäftigte verzeichnet werden konnten und die Zahl der Arbeitslosen im Schnitt um 10,6 % gesunken ist. Um vor allem dem Fachkräftebedarf am Arbeitsmarkt entgegenzuwirken, wurde...

  • 08.10.18
Politik

Landesrat Schleritzko setzt bei Erwachsenenbildung auf Regionalisierung

REGION. Bei der 5. Fachtagung der Erwachsenenbildung NÖ und der Bildungsberatung NÖ bekannte sich der zuständige Landesrat Ludwig Schleritzko zur weiteren Regionalisierung: „Der Trend zur Regionalisierung im Bildungsbereich wird durch eine Vielzahl aktueller Projekte, Programme und Initiativen in Niederösterreich deutlich. In Niederösterreich gibt es außerdem eine Besonderheit, nämlich die Bildungsgemeinderätinnen und Bildungsgemeinderäte, die sich vor Ort für die Erwachsenenbildung einsetzen....

  • 08.10.18
Politik
Karl Bader, Bgm. Wolfgang Labenbacher, Sinhuber Sara, 2. Fliesenlegerklasse , Landtagspräsident Karl Wilfing, Schiefer-Flohner Daniela, 2. Malerklasse, Dir. Ing. Johann Atzinger

Landtagspräsident Karl Wilfing zu Besuch im Bezirk Lilienfeld

BEZIRK LILIENFELD. Gemeinsam mit Bundesrat Karl Bader wurde die Landesberufsschule Lilienfeld besucht. Dort hatten die 200 Schüler der Landesberufsschule die Möglichkeit, direkt mit Landtagspräsident Karl Wilfing zu sprechen. Im Anschluss führte Dir. Atzinger die Gäste durch die Baustelle beim Mädcheninternat, dieses wird gerade umgebaut und erneuert. Das Fitnesscenter Reisenbichler Gesund und Fit mit dem Stammhaus in St. Veit an der Gölsen wird im Oktober ein weiteres Studio im Landhaus...

  • 04.10.18
Politik
Andreas Müller aus Purgstall stellt der Landeshauptfrau eine Frage.

Gipfeltreffen
Was Mostviertler die Landeshauptfrau fragen würden

Schulweg, Mindestsicherung, Hausbau, Job: Zu diesen Themen will die Region Antworten. MOSTVIERTEL. Bei den Gipfelgesprächen beantwortet Johanna Mikl-Leitner die Fragen der BEZIRKSBLÄTTER-Leser. Doch was würden die Mostviertler die Landeshauptfrau fragen? Andreas "Hansi" Müller fragt: "Wie kann es in NÖ eigentlich möglich sein, dass die Anrainer aus drei verschiedenen Siedlungen am Purgstaller Ortsrand nicht sicher ins Zentrum gelangen können?" Er lebt in der Purgstaller Pratersiedlung...

  • 01.10.18
  •  1
Politik
Hainfelds Gemeinderat fordert rasche Verbesserungen im Öffi-Angebot

Hainfeld fordert rasche Öffi-Verbesserungen

HAINFELD. Der Gemeinderat Hainfelds fordert einen raschen Bau einer Ausweichstelle der Bahn im Gölsental, um einen 30-Minuten-Takt realisieren zu können. "Das Land will uns dabei unterstützen. Nun sind die ÖBB und Minister Hofer gefordert, aktiv zu werden", erklärt Bürgermeister Albert Pitterle.

  • 28.09.18
Politik

Nationalrat besuchte St. Veiter

ST. VEIT. Nationalrat Robert Laimer war auf Einladung der SPÖ St. Veit zu Gast im Cafe Zeitweis. Unter dem Motto "Red ma drüber... über mein Land über deine Gemeinde" führte  Laimer zahlreiche Gespräche mit den Besuchern.

  • 21.09.18
Politik

Tamara Höderl neue Gemeinderätin in Ramsau

RAMSAU. Seit 13. September ist Tamara Höderl offiziell als Gemeinderätin der Liste "STEFAN" in Ramsau angelobt. Sie tritt damit die Nachfolge des verstorbenen, langjährigen Gemeinderates Franz Gehrer an. Die 33-jährige Absolventin der Tourismusfachschule St. Pölten ist Mutter eines neunjährigen Sohnes und als stellv. Geschäftsführerin beim Stadtgreissler in Hainfeld tätig. "Mir liegt das Wohl der Gemeinde, besonders das unserer Kinder, sehr am Herzen. Ich bedanke mich für das entgegen gebrachte...

  • 14.09.18
Politik
2 Bilder

"Schule, Hoffnung für uns alle"

Ein Bildungsmanager in Niederösterreich will das System Schule neu gestalten um Potenziale zu fördern. ÖSTERREICH. Das Thema Schule ist in Medien und Gesellschaft quasi omnipräsent und polarisiert. Lehrer seien überfordert, der Unterricht zu starr, Schüler könnten sich nicht entfalten. Experten orten einen Bildungsverfall. Gerade zu Schulbeginn wird überall heftig darüber diskutiert, wie Schule sein soll und was Schule mit der Jugend tun muss. Einer der sich über die Schule von morgen von...

  • 05.09.18
Politik
Die Sozialdemokraten erarbeiteten Verbesserungsvorschläge für den Bezirk.

Sozialdemokraten wollen den Bezirk voranbringen

LILIENFELD. Landeshauptfraustellvertreter Franz Schnabl, Lilienfelds Gemeinderätin Susanne Herster, SPÖ-Bezirksvorsitzender Bürgermeister Albert Pitterle, Sybille Wolf Spö Landtagsklub, SPÖ NÖ Frauen-Leiterin Anni Mitterlehner trafen sich zu Arbeitsgesprächen in der Bezirkshauptstadt. Schwerpunkte waren der Ausbau der Gratis-Kinderbetreuung und der Schienenverkehr in Bezirk.

  • 23.08.18
Politik
SP-Kommunalmanger Günther Franz mit SPNÖ Kommunikationsmanager Gregor Unfried.

Gregor Unfried ist neuer SPNÖ-Kommunikationsmanager für den Zentralraum

27-jähriger St. Pöltner tritt in die Fußstapfen von Andreas Fiala, der im November 2017 verstarb. ST. PÖLTEN / TULLN / LILIENFELD. Am 2. Juli hatte er seinen ersten Arbeitstag. Und da hieß es gleich ins kalte Wasser springen: Zeitungen lesen, aktuelle Themen bearbeiten, Kampagnen gestalten. Die Rede ist vom neuen Kommunikationsmanager der SPÖNÖ, Gregor Unfried. Der gerade noch 27-Jährige tritt damit in die Fußstapfen von Andreas Fiala, der am 21. November 2017 im 53. Lebensjahr an den Folgen...

  • 16.07.18
Politik
Lilienfelds SPÖ-Damen möchten die Frauenquote in den 14 Gemeinden Schritt für Schritt erhöhen und suchen Verstärkung.

"Frauenpower" für Gemeinden

Lilienfelds SPÖ-Damen möchten Frauen ermutigen, sich in der Kommunalpolitik stärker zu engagieren. BEZIRK LILIENFELD. In Ramsau und Annaberg regieren zwei Bürgermeisterinnen, beide von der ÖVP. Auch in den Gemeinderäten der 14 Gemeinden des Lilienfelder Bezirks sind die Damen der Kurz-Partei stark vertreten. Mutig in die Politik "Hier sehen wir Sozialdemokratinnen Aufholbedarf", erklärt SP-Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner. Im Zuge einer Kampagne möchte die Lilienfelderin...

  • 21.06.18
Politik
Landesrat Martin Eichtinger, Gemeindebundobmann Bgm. Christian Leeb, Veronika Mosbacher und Bundesrat Karl Bader.

ÖVP Lilienfeld dankte Funktionären

BEZIRK LILIENFELD. Bundesrat Karl Bader und Bezirksgeschäftsführerin Sandra Böhmwalder dankten in Form eines "Dankefestes" im Schloss Freiland für das Engagement der Funktionäre. „Mit dem Einsatz und dem Engagement der Funktionärinnen und Funktionäre, Unterstützer und allen helfenden Händen haben wir gemeinsam die absolute Mehrheit im NÖ Landtag erreicht und im Bezirk konnten wir die Vorzugsstimmen fast verdoppeln und ich konnte in den Bundesrat einziehen“, so Karl Bader.

  • 15.06.18
Politik
Mega-Projekt:Die Transsibirische Eisenbahn könnte bald bis in den Süden Wiens fahren. Die Kosten des Projekts werden auf 6,3 Milliarden Euro geschätzt, der Bau der Terminals kostet weitere 240 Millionen Euro.
4 Bilder

Von Peking nach Bruck an der Leitha – Endet die Transsibirische Eisenbahn in Niederösterreich?

Der Endbahnhof einer direkten Zugverbindung nach Peking soll nach Niederösterreich kommen. 8.000 Kilometer Schienenstrang - ohne Spurwechsel von Peking direkt in den Süden Wiens. Was wie ein Hirngespinst klingt, wird von Woche zu Woche realer. Irgendwo zwischen Bruck an der Leitha und Schwechat soll der Endbahnhof der transsibirischen Eisenbahn in Niederösterreich entstehen. Bislang bevorzugte Verkehrsminister Norbert Hofer einen Standort in Parndorf. Nun ist diese Variante wegen mangelnder...

  • 23.05.18
  •  2
  •  2