Sinnesrausch 2019
Kunst mit dem Körper wahrnehmen

Die gefragte Taiwanesische Künstlerin Wang Te-Yu transformiert und umschließt den OK Saal mit einer begehbaren, pneumatischen Blase.
4Bilder
  • Die gefragte Taiwanesische Künstlerin Wang Te-Yu transformiert und umschließt den OK Saal mit einer begehbaren, pneumatischen Blase.
  • Foto: Otto Saxinger
  • hochgeladen von Silvia Gschwandtner

Im jährlichen Wechsel begeistern Höhenrausch und Sinnesrausch im und am Offenen Kulturhaus die Besucher. Heuer warten beeindruckende, farbenprächtige Installationen und fein gesponnene Projekte.

LINZ. Mit 26 internationalen künstlerischen Beiträgen führt der Sinnesrausch dieses Jahr die Besucher auf eine spannende Reise durch das Offene Kulturhaus. Große Installationen, die mit dem ganzen Körper wahrgenommen werden, wechseln sich mit fein gesponnenen Projekten und performativen Elementen ab.

Ausgewählte Highlights

Die gefragte Taiwanesische Künstlerin Wang Te-Yu transformiert und umschließt den OK Saal mit einer begehbaren, pneumatischen Blase. Der Punkt bläst sich zur Blase auf und wird zur alles einnehmenden Sphäre. In knalliges gelb getaucht findet sich der Besucher inmitten des Kunstwerks.

Ein besonderes Highlight im Rundgang ist auch heuer wieder der voestalpine open space: Die internationale Künstlergruppe Numen / For Use „spinnt“ ein betretbares, blaues Netz in den gesamten inneren Freiraum. Die Besucher bewegen sich durch einen luftigen Tunnel und erobern sich die fantastische Konstruktion kletternd.

Eine eigens für das Dach konzipierte Installation von Urgent.Agency. schafft mit wehenden, sich optisch überlagernden Stoffbahnen eine eindrückliche immersive Welt aus Farbe, Textur und Raum. 

Der spielerische Aspekt ist zentral: Auf dem Parkdeck hat Benjamin Bergamm das lustvolle Wasserspiel neu strukturiert und um ein zentrales „schwebendes Wasserbecken“ erweitert. Wie eine räumliche Zeichnung breitet sich ein Netzwerk aus Rohren, Leitungen und Düsen auf dem Parkdeck aus. Inspiriert durch den Brunnen des Künstlers stehen Bauelemente aus Rohren Trichtern und Eimern für das junge Publikum und das freie Spiel bereit.

Ausstellungsdauer: 24. Mai – 13. Oktober 2019
Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 20.30 Uhr
Infos unter:sinnesrausch.at

Autor:

Silvia Gschwandtner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.