"Goldene Honigwabe" für Margaretner Imker

Lukas Brändle ist mit seinen Bio-Produkten der Stadt Biene viel auf Märkten wie hier am Feschmarkt vertreten.
4Bilder
  • Lukas Brändle ist mit seinen Bio-Produkten der Stadt Biene viel auf Märkten wie hier am Feschmarkt vertreten.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

MARGARETEN/FAVORITEN. Mitten in Favoriten stehen die Bienenstöcke von Lunkas Brändle. Wo genau, das will er nicht verraten, aus Angst, dass sie gestohlen werden können. "Ja, das kommt leider vor. Ich kann nur so viel verraten: Meine Bienen wohnen in der Nähe vom Laaerberg Bad", so der gebürtige Schweizer, der seit 17 Jahren in Wien Margareten lebt. Und weiter: "Ich habe vier Stöcke mit jeweils etwa 50.000 Bienen. Den Winter überleben etwa 15.000 pro Stock, das ist circa die Größe Fußballs.". Brändle betreibt seine Imkerei allerdings nur hobby-mäßig, im Brotberuf ist er in der Werbebranche tätig.

Goldene Auszeichnung

Dass man in einer Stadt wie Wien so einen hochwertigen Honig herstellen kann, das hat sich Brändle zuerst nicht gedacht. "Interessiert hat mich die Imkerei schon länger. Ich war dann im Donaupark spazieren und bin dort auf die Bienenstöcke und einen Imker gestoßen. Der hat mich dann eingeladen, mit alles genau anzusehen. Danach habe ich am Poly College den Jung-Imker-Kurs gemacht und mir dann meine Bienenstöcke zugelegt", so Brändle. Ein Beweis dafür, dass auch aus der Stadt hervorragender Honig kommen kann, ist die "Goldene Honigwabe", eine Goldmedaille, die er heuer bei einem Honigverkostungsbewerb gewonnen hat. Dabei ist Honig mittlerweile gar nicht mehr sein Hauptprodukt. Der 40-Jährige hat sich vorwiegend auf Bio-Naturkosmetik spezialisiert.

Pflegeprodukte aus der Natur

Im Angebot hat der Stadt-Imker verschiedene Pflegeprodukte, zum Beispiel für Lippen, Bart und Haare. "Die Zutaten wie Bienenwachs, Honig und Propolis kommen ausschließlich von meinen Stadtbienen. Das Olivenöl, das besispielsweise in der 'Lippen Liebe' ist, beziehe ich von einer tunesischen Bio-Farm, und auch alle anderen Zusätze wie Avocado- oder Brokkolisamenöl sind natürlich bio. Ich entwickle ständig neue Produkte", so Brändle. Was ihm besonders wichtig ist: "Ich möchte der großen Stadt ein Stück Natur zurückgeben.". Was dazu beiträgt: "Ich biete auch eine Samenbombe an. Die besteht aus einer speziellen Samenmischung, unter anderem Buchweizen, Senf, Koriander, Ringelblumen und Dill. Diese Pflanzen liefern besonders für Bienen und Schmetterlinge das passende Nektarangebot.".

Infos: www.stadtbiene.wien

Autor:

Sabine Ivankovits aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.