10.11.2016, 15:30 Uhr

Sensible Babyhaut richtig pflegen

Die Haut eines Babys ist empfindlich. Daher benötigt sie vor allem im Winter eine besondere Pflege.
Die menschliche Haut leistet im Alltag vieles. Daher gilt es darauf zu achten, unsere Haut den richtigen Schutz zurück zu geben, die sie uns tagtäglich gibt. Besonders die Haut von Babys benötigt eine besondere Pflege.

Das größte Organ eines Menschen
Unsere Haut schützt uns täglich vor äußerlichen Einflüssen und bewirkt dabei wahre Wunder. Damit wir unsere Haut nicht noch mehr belasten, ist es wichtig, dass wir sie pflegen. Besonders der Haut von Neugeborenen und Kindern bedarf eine besondere Pflege. Denn gerade in der kalten Jahreszeit trocknet die Haut an verschiedenen Hautpartien und führt von einem Spannungsgefälle bis hin zur juckenden, geröteten Haut. Damit Babys und Kinder verschont werden ist die richtige Hautpflege von großer Bedeutung.

Wichtig: Die Ursache bekämpfen
Bevor Mütter sich an unterschiedlichen Cremes und anderen Produkten versuchen, muss erstmal die Ursache für trockene Haut herausgefunden werden. Dabei ist zu klären, wie stark die Haut getrocknet ist, wo die Haut getrocknet ist und wie lange Babys an den Beschwerden leiden. Oft ist es ratsam den Kinderarzt um Rat zu bitten, da dieser eine ernstzunehmende Krankheit ausschließen kann. Ist die trockene Haut die Folge der kalten Herbstluft, dann kann die Mama sorglos zu einer biologischen Feuchtigkeitscreme greifen.

• Tipp: Kontrollieren Sie die trockenen Hautpartien regelmäßig und cremen Sie diese erstmal mit einer entzündungshemmenden Salbe, falls die Stellen zu starken Rötungen führen.

Die richtige Pflege für trockene Haut
Hat sich die Ursache der trockenen Haut geklärt und sich als harmlos herausgestellt, ist die Wahl der richtigen Pflegeprodukte besonders wichtig. Denn ob die Haut eines Babys, Kindes oder Erwachsenen, die Feuchtigkeitscreme sollte keine Parfüme oder Alkohole enthalten. Diese Reizen die Haut noch mehr und verschlimmern möglicherweise die trockene Haut. Besser ist es, auf Produkte zu greifen, die auf pflanzlicher Basis herstellt wurden. Diese sind meistens mit einem Siegel versehen und damit schnell zu erkennen. Ebenso bieten sich spezielle Pflegeprodukte für Babys an, die so genau wie möglich auf die Haut des Babys angepasst wurden. Diese Produkte sind eine Wohltat für die Haut und bieten die benötigte Feuchtigkeit. Alternativ bieten Apotheken zahlreiche Salben bei trockener Haut an, die entzündungshemmend wirken und Feuchtigkeit spenden.

Fazit
Die richtige Hautpflege bei Babys und Kindern ist besonders wichtig. Denn diese befinden sich noch in der Wachstumsphase und benötigen den gewissen Schutz. Gerade zur kalten Jahreszeit ist die Haut durch die wechselnde Wetterlage schnell beansprucht. Deswegen benötigt die Haut passende Pflegeprodukte, die die Haut vor dem Austrocknen schützen und Feuchtigkeit spenden. So fühlt sich nicht nur das Baby wohl, sondern auch die Mama.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.