Adolf Binder wurde 60
Große Geburtstagsfeier von Feuerwehr-Urgestein

Aldolf Binder und seine Frau beim großen Fest anlässlich Binders 60. Geburtstag.
44Bilder
  • Aldolf Binder und seine Frau beim großen Fest anlässlich Binders 60. Geburtstag.
  • Foto: BFKDO-MA
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Bereits im Juni wurde Bezirksfeuerwehrkommandant und Bundesbrandschutzbeauftragter Adolf Binder 60 Jahre alt. Ende Juli war es dann soweit, der Anlass konnte mit einem großen Fest gefeiert werden.

MATTERSBURG. Der Jubilar konnte neben zahlreichen Wegbegleitern aus seinem privaten und beruflichen Umfeld, sowie Feuerwehrkollegen auch viele Ehrengäste als Gratulanten begrüßen. "Mit seinem großen Sachverstand, Weitsicht und dem riesigen Engagement hat er es verstanden Feuerwehr zu leben und zu gestalten", heißt es von Seiten Binders Feuerwehrkollegen. "Durch sein "geschicktes" Händchen, eine offene Kommunikation, durch Empathie und den Willen zu Veränderung war es ihm möglich, Anerkennung und Umsetzung für die Belange der Feuerwehr zu finden, weit über seinen eigentlichen Wirkungsbereich hinaus. Dabei war es ihm immer wichtig bodenständig zu bleiben, ohne den Kontakt zur Basis zu verlieren."

Ein Blumenstrauß für Aldolf Binders Stütze an seiner Seite.
  • Ein Blumenstrauß für Aldolf Binders Stütze an seiner Seite.
  • Foto: BFKDO-MA
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Binder: "Die Glückwünsche gebühren meiner Frau"

Emotional wurde es, als Adi Binder zu Beginn seiner Ansprache seine Frau Anneliese an das Rednerpult holte, um ihr als Dankeschön für die vielen gemeinsamen Jahre einen Blumenstrauß zu überreichen. "Ohne diesen familiären Zusammenhalt und die Unterstützung meiner Frau, wäre es niemals möglich, einer solchen Berufung in diesem Umfang nachzugehen. Die eigentlichen Glückwünsche gebühren daher meiner Frau", sagte der Jubilar.

Zahlreiche Ehrengäste, unter anderem Bürgermeisterin Ingrid Salomon kamen vorbei um mit dem "Geburtstagskind" anzustoßen.
  • Zahlreiche Ehrengäste, unter anderem Bürgermeisterin Ingrid Salomon kamen vorbei um mit dem "Geburtstagskind" anzustoßen.
  • Foto: BFKDO-MA
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Werdegang

Die Laudatio hielten Brandrat Gernot Gruber und Stadtbrandinspektor Thomas Dienbauer. Die beiden zeichneten eine beeindruckende Feuerwehrkarriere des Jubilars auf, geprägt durch den Leitspruch der Feuerwehren, "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!"

  • Der junge "Adi" trat am 01. 01. 1978 in die Feuerwehr Kalkgruben ein, es folgte 1982 der Wechsel zur Feuerwehr Marz und schließlich 1990 der Übertritt zur jetzigen Stammfeuerwehr nach Mattersburg. 
  • Schnell wurde er wurde mit der Funktion des Bezirksreferenten für Atem- und Körperschutz betraut. Es folgte die Ernennung zum Abschnittskommandanten und Bezirksfeuerwehrinspektors. 
  • 2004 erfolgte die Angelobung zum Bezirksfeuerwehrkommandanten, somit ist er der längst dienende Bezirksfeuerwehrkommandant des Burgenlandes. 
  • Im Landesfeuerwehrverband Burgenland, ist er mit der Führung des Referates „Finanzen, Subventionen und Versicherungen“ betraut. 
  • Als Bezirksfeuerwehrkommandant wurden fünf neue Feuerwehrhäuser im Bezirk Mattersburg gebaut (Forchtenstein, Schattendorf, Bad Sauerbrunn, Wiesen und Rohrbach) und nicht weniger als 40 Feuerwehr-Fahrzeuge in Dienst gestellt. 
  • Eine Herzensangelegenheit war für ihn die Umsetzung und Finalisierung der Bezirksflorianikapelle in Mattersburg. Zum 90-jährigen Jubiläum des Bezirksfeuerwehrkommandos (BFKDO) Mattersburg folgte die feierliche Einweihung. Die Vollendung dieses Projekts konnte im Jahr 2018 zum 95-jährigen Jubiläum des BFKDO-MA mit dem Aufstellen des Kreuzes neben dem „Burgblick-Felsen“ abgeschlossen werden. 
  • Als aktiver Feuerwehrmann wurde Binder mit allen Auszeichnungen, die das Feuerwehrwesen zu bieten hat, bedacht.

Weitere Ehrungen

Auch am Festabend wurde er nochmals besonders geehrt. Landesbranddirektor-Stellvertreter Ronald Szankovich überreichte im Namen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, in Würdigung der hervorragenden Leistungen im Interesse des Österreichischen Feuerwehrwesens, das Verdienstzeichen 1. Stufe.
Auch die Kollegen des Feuerwehrabschnitts II, dessen Kommandant Adi von 1992 bis 2000 war, hatten eine kleine Überraschung vorbereitet. Adolf Binder wurde zum Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandanten ernannt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen