Mattersburg - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Die Freude ist groß auf MABU
MABU Haltestellen werden markiert, beschildert - am 2.6. geht's los.

Die Einwohner von M'burg und im Ortsteil Walbersdorf werden in der nächsten Ausgabe der Stadtnachrichten über Haltestellen, sonstiges ausführlich informiert. Fährt oder geht man durch Strassen, Gassen von M'burg fallen die ersten Haltestelletafeln,  Bodenmackierungen auf - die Praxis wird zeigen ob noch zusätzliche Haltestellen erforderlich sind. M'burg wird nicht nur städt- ischer auch lebenswerter wenn alle Baustellen fertig gestellt sind. Besonders Einwohner die nicht mobil sind werden den...

  • 28.05.20

Liegt es beim Warenangebot?
Ein Geschäftslokal nach dem anderem sperrt zu

Die M. Kochstrasse strotzt vor zugesperrten Geschäftslokale - in der Gustav Degengasse sind derzeit zwei, Bahnstrasse zwei, Wiener Strasse eines in diesem Jahr - auch in der Arena Ost wie West gibt es geschlossene Geschäftslokale (P2 und Bowlingbahn mitgezählt) zu befürchten das weitere noch dazu kommen. Bei einigen Schliessungen hat die mangelende Nachfrage des  Ange- bots eine Rolle  gespielt - in dieser Zeit kauft man bedarfsorientiert schaut auf's Geld. Wundern soll man sich nicht wenn...

  • 26.05.20

Der Crash-Kurs ist eingeschlagen
Haben die Leute eine Vorstellung was ein großer Geld-Crash bedeutet?

Z. B.: beim Einkaufen von Nahrungsmittel merken die meisten Konsumenten schon längst das eine Preisspirale nach oben in Bewegung geraten ist die nichts gutes erahnen lässt wohin der Eurokurs steuert. Das es zu einer großen Geldentwertung kommen wird sind Wirtschaftsexperten einig - der Crash ist überfällig ist ihre Prognose. Unsere ältere, jüngere Generation wurde von einer großen Geldentwertung verschont - ältere Menschen werden sich noch erinnern als Ende der 70er Jahre der weiche Schilling...

  • 26.05.20

Zeitgeschichte für unsere jüngeren Leser
Hausbau jetzt und nach dem Kriegsende

Die Überschrift wurde gewählt weil in meinem Ort Rohbauten entstehen - neue fix fertige Einfami- lienhäuser entstanden die schon allein von der Baugröße inklusive Liegenschaft mit allem Drum und Dran ins Auge stechen. Die Bauherrn haben Geld wenn zusätzlich noch mit Fremdkapital das Eigenheim finanziert wird. Die Schattenseite ist auch nicht zu übersehen wenn der angefangene Rohrbau lange still steht - ein neuer Liegenschaftsbesitzer den Fertigbau übernimmt. Einige von der jüngeren Generation...

  • 24.05.20

Vollbeschäftigung für Oppositionsparteien
Nach Abflauen der Corona-Pandemie hagelt es Vorwürfe von der Opposition

Typisch von Verliererparteien - egal was die gewählte Regierung unternimmt, verordnet wie in der Coroana-Krise wird grundsätzlich von Oppositionsparteien kritisiert. Nicht alles lief in dieser Zeit perfekt ab was BK Kurz mit seinen zuständigen Ministerstab beschloß als man unter Zeitknappheit stand Corona-Maßnahmen zu verordnen  - ungewohnt wirtschaftlich, persönliche Einschränk- ungen sehr viele von uns unerwartend trafen. Das sich der Virus nicht ärger verbreitet hat ver- danken wir den...

  • 24.05.20

In der Wirtshausbranche knistert es
Der Ansturm der Gäste blieb aus - Wirte haben mehr erwartet

Ist ein Gast-/Schanigarten vorhanden sieht man vereinzelt oder doch einige Leute mehr die Platz genommen haben. Das oft ausreichend dimensionierte  Platzangebot wird seit der Wiedereröff- nung angenommen doch von einem erwarteten Ansturm kann keine Rede sein. Wirte jammern bereits das ihre Gäste wenig konsumieren, keine Stimmung auf kommt egal ob im Lokal oder im Gastgarten. Ich nahm mir die Zeit um Gäste zu beobachten die bereits bei Tisch saßen und neu Ankömmlinge was sie mit ihrer Zeit...

  • 23.05.20

Die Angst vor einer Wirtschaftskrise
Ist die Angst größer arbeitslos zu werden als von Corona angesteckt zu werden?

Den Corona-Virus haben wir in unserem Land vorläufig in Griff bekommen dafür sprechen täglich veröffentliche Zahlen der aktuellen Fälle. Der wirtschaftliche Schaden kommt in Riesenschritten auf uns zu den der Hilfsgeldzuschuß an kleine Gewerbetreibende, Händler ist aufgrund außerordent- lich vieler Antragsteller ins Stocken geraten - schlimm wenn der Antrag abgelehnt wird. Bei mehrere Antragsteller war die Auftragslage, der Absatz schon vor der Corona-Krise angespannt jetzt noch mehr da hat in...

  • 22.05.20

Lohnt sich nicht für alle Wirte
Nicht alle Wirtstuben bleiben aufgesperrt

Seit 15.5. dürfen die Wirtshäuser, Cafes wieder offen halten doch wie man medial erfährt haben schon einige Wirt wieder dicht gemacht. Die bekannten Auflagen wie Abstand halten eine bestim- mte Gästeanzahl bei Tisch bremst den Gästezulauf. Die bar Gäste die dann im Lokal Platz nehmen hinterlassen keinen erwähnenswerten Umsatz - die Gästeschicht hat zuwenig Geld um auf den Tisch zu hauen daher ist der Aufwand zu groß um offen zu halten rechtfertigen sich die Wirte. Es wird unterschiedlich...

  • 21.05.20

EU verschuldet sich - ob die x-Milliarden reichen?
EU - 500 Milliarden Wiederaufbaufond für drohende Rezession, Wiederaufbau

Frankreich und Deutschland sind sich einig Sektoren, Regionen von Corona-Virus heimgesuchte EU Länder vor drohender Rezession zu schützen den Wiederaufbau zu beschleunigen. Bereits Anfang April hatten die EU Mitgliedsstaaten ein Hilfspaket von 540 Milliarden vereinbart - es wird einen schwindlig wenn man von diesen Summen hört. Am Kapitalmarkt wird das Geld besorgt es ist ein elektronischer Buchwert wird als Zuschuß tituliert also nicht rückzahlbar. In der Corona Zeit wird nur mehr von...

  • 19.05.20

Die Zeit der Spaßvögel ist angeknackst
Corona-Pandemie hinterlässt bei Menschen Verzweiflung, Trauer

Bei österreichweit 30000 Jugendliche die bald eine Lehrstelle suchen schaut es traurig aus den die Unternehmer bilden aufgrund der unstabilen Wirtschaftslage nur zögernd Lehrlinge aus. Betrof- fen sind produzierende Betriebe die ihre Produktzahl herunter fahren mußten weil die Kaufkraft von Konsumenten aufgrund von Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit empfindlich schwächelt. Bei den betroffenen Menschen macht sich die Verzweiflung breit den sie sind mit Zahlungsverpflichtungen zugedeckt. Wenn sie...

  • 18.05.20

Unvorstellbar
Wenn die zweite Corona-Pandemie Welle eintritt - was dann?

Die Lockerung der Einschränkungen ist aufgrund stark rückgängiger Erkrankungfälle verständlich wird in der Wirtschaft wollwohlend aufgenommen - was noch vor ein bar Wochen nicht ausge- schlossen war das ein zweite Welle der Virus Erkrankung noch in diesem Jahr wiederkehrt. Es käme einem wirtschaftlich, finanziellen Kahlschlag gleich. So gut wie unvorstellbar würde das Ausmaß sein das eine zweite Welle hinterlies. Nicht alle Corona-Maßnahmen  sind aufgehoben doch relativ leicht hinzu...

  • 17.05.20
  •  1

Keine Hexerei
So gelingt Krustenbraten

Entweder nimmt man ausgelöstes Bauchfleisch oder von der Schulter mit Schwarte. In eine Pfanne mit heißem Wasser legt man die Seite mit der Schwarte - nur die Schwarte muß weich werden. Nach ca. 20 Minuten probiert man mit Stichprobe ob die Schwarte zum einkerben soweit ist. Rautenmäßig wird eingekerbt, jetzt wird das Fleisch abgetupft so gut es geht und die eingekerbte Seite stark gezalzen mit gemahlenem Kümmel, Knoblauch gewürzt. Die Gewürze sollen in die Kerbritzen eindringen - jede Seite...

  • 17.05.20

Gut geführte Gaststätten bleiben uns erhalten
Ab 15.5. ist eingeschränkter Gästebesuch von Gaststätten, Cafes erlaubt

Vorstellen kann ich mir das genug Menschen nach acht Wochen Lokalsperre sehnsüchtig den 15. herbeigesehnt haben. Also der Anfang ist eingetreten wenn auch die Gästezahl eingeschränkt wird aufgrund des erforderlichen Abstand - die Maskepflicht bleibt für das Serviceteam aufrecht bis der Widerruf erteilt wird. Von der früheren Normalität ist man noch entfernt bis alle Verordnungen, Vorgaben aufgehoben werden - der Lokalbesuch wird sich daher in Grenzen halten. Wirte wird jezt finanziell unter...

  • 15.05.20
4 Bilder

Ein Bio-Erdbeerbauer plaudert aus dem Nähkästchen
Erdbeer-Mania- „Von Korona-Ananas und Abspindeln“

Auf die Erdbeeren, fertig los! Endlich startet die süße Obstsaison! Verführerisch locken die roten Beeren – die ja botanisch gesehen eigentlich gar keine sind… aber das ist eine andere Geschichte. Viel interessantere hat Bio-Erdbeerbauer Thomas Bogner aus Mattersburg auf Lager. Er öffnet seine Schatztruhe, die überquillt vor Erfahrungsberichten, Geschichten über die Anfänge des regionalen „Ananas-Handels“ und Geheimtipps zur Sortenwahl und Pflege der königlichen Frucht. Begonnen hat alles...

  • 14.05.20

Für Schulgebäude ist Geld da - Abfangjägerkauf eingeschlafen
Schon wieder werden 2,4 Milliarden flüssig gemacht

Um zu verhindern das das Land und viele ihrer Menschen nicht in den Abgrund driften werden seit Corona-Pandemie das Land nicht verschont Milliarden irgendwie locker gemacht und kontrol- liert verteilt. Für neue Schulgebäude im Land werden 2,000.400.000,-- bereit gestellt. Vor kurzer Zeit nahm ich noch an die x-Milliarden für den Hilfshärtefond kommen vom Kapitalmarkt - weit gefehlt den das hoch verschuldete Land  wäre in mehr als 100 Jahre nicht in der Lage die Verbind- lichkeit zu tilgen....

  • 13.05.20

Bleiben die Sonnensegel eingezogen?
Nehmen wir noch dieses Jahr Platz auf der Bad-Terrasse?

Sie fehlt uns bereits - würde uns fehlen das steht fest. Die großteils überdachte Terrasse  hat ein bar Jahre davor Besucher angezogen bis die letzten Pächter im letztem Jahr die Verlängerung des Pachtvertrag zurückzogen. Seither ist es um das Lokal mit Terrasse still geworden - es findet sich anscheinend niemand der das Lokal pachten will. Solange dort Stillstand herrscht wird auch die Terrasse brach liegen. Die Zeit arbeitet gegen den Lokalpächter - wer will sich das antun eine Gaststätte zu...

  • 12.05.20

In der Krise wackelt die Lebensqualität
Viele Menschen fanden Verordnungsmaßnahmen übertrieben

Einige der  Anordnungsmaßnahmen wurden Mitte April und Anfang Mai gelockert um den normalen Tagesablauf zu erweitern, zu normalisieren. Gesundheitsminister Anschober warnt nach wie vor das getroffenene Maßnahmen nicht leichtfertig übereilt aufgehoben werden. Restaurant, Gasthäuser, Schulen-/Bildungsstätten, Kindergärten, Freibäder dürfen ab 15.5. unter bekannten Sicherheits-Vorkehrungen wieder eröffnen, Sportvereine wie z.B.: die Bundesligavereine werden ab Juni die unterbrochene Saison...

  • 12.05.20

Jammern der Wirte gehört dazu wie das Amen nach dem Gebet
500 Millionen erst einmal für die Starthilfe von Wirtsleut

Nach zwei Monate Stillstand wird ein Neustart in der Gastroszene erwartet. Um den Start zu erleichtern dürfen Gastwirte mit finanziellem Zuschuß rechnen. Für den Anfang werden österreichweit hunderte Millionen an ansässige Wirte je nach Einwohnerzahl der Stadt, Ortschaft  verteilt. Andere Branchen werden vom Geldsegen nicht ausgeschlossen - welche es noch werden wird man bald erfahren. Das Hochfahren der Gastronomie gehört zum großen Anliegen der Wirtschaft wird großzügig von türkis-grün...

  • 11.05.20

Überbezahlter Toast und Mineralwasser
Finden Sie den Preis für belegten Toast zu hoch?

Auf den Gedanken kam ich als ich vor kurzer Zeit in einem Cafe außerhalb vom Bezirksvorort einen Toast bestellte. Für normale Toastscheiben aus Weizenmehl, Toastschinken, Toastkäse bezahlt ich 3,70 inkl. Ketschuptüte. Der Toast war sparsam mit Beilagen wie Toastschinken-/Toastkäsescheibe  belegt - mit wenige Worte er war schmal für den Preis den ich daür bezahlte. Wäre es ein Amerika-Toast gewesen dann hätte ich diesen Beitrag nicht verfasst. Verrückt hoch war der Preis für ein kleines...

  • 08.05.20

Es war einmal der Traumberuf für hübsche Mädl
Lausige Zeiten kommt auf die Luftfahrt zu

Die Lufthansa-Tochter AUA wird nur unter einschneidenden Sparmaßnahmen gerettet - d.h. Flugzeuge werden verkauft, still gelegt, Kurzflugstrecken gestrichen, Gehaltskürzungen, mehr als tausende Mitarbeiter droht Jobverlust Job. Ob sie vor der Insolvenz gerettet wird ist noch offen. Die guten Jahre für die großen Unternehmen sind vorbei als die Billigflieger mit ihrem Flugpreis die Preisschlacht begannen. Die großen Player wurden herausgefordert wie noch nie davor. Wien-Schwechat ist ein...

  • 06.05.20

Bald geht's los - dann wird es dort laut
Abgerissen war bis Mitte März - jetzt ist es mucksmäuschenstill

Als ab 14.4. die Baumaschinen, Bauarbeiter die angefangene Arbeit wieder aufnahmen begannen die Baufirmen auf allen großen Baustellen den Auftrag fort zusetzen. Nicht alle, der flott abge- rissene Schandfleck in der M.-Kochstrasse liegt seither mucksmäuschenstill danieder. Immerhin präsentiert sich eindrucksvoll die große Baufläche für den Betrachter auf dem das Impulszentrum entstehen soll. Wahrscheinlich ist der letzte Schliff vor dem Baubeginn behördlich zu ratifizieren. Der unerwartende...

  • 06.05.20

Der Markt ist gesättigt - nicht für alle
Neue Geschäftslokale eröffen - ist das nicht ein Risiko in dieser Zeit

Noch in diesem Jahr max. im nächsten Jahr lockt die Arena West Erweiterung mit neuen Geschäfts- lokale. Der Rewe Konzern macht sich breit auf dem Areal - in einer Zeit wo von man ausgehen kann das das Kaufverhalten der Konsumenten bereits den Rückwärtsgang eingelegt hat nicht so schnell wieder auskuppelt den die hohe Arbeitslosezahl spricht Bände.  Die erzwunge Wochen lange Durststrecke für Konsumenten hat ihr Ende gefunden den alle Handelsgeschäfte sind wieder offen. Die Regierung sowie...

  • 05.05.20
Ein schönes Wochenende allen BZ Lesern und Freunden
187 Bilder

REGIONAUTEN IM BURGENLAND
Schnappschüsse des Monats April 2020 - Burgenland

Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit! Du bist gerne mit deiner Kamera unterwegs und möchtest deine Schnappschüsse mit anderen teilen? Dann werde doch einfach Mitglied in unserer Regionauten-Gemeinschaft! >> Hier kannst du dich registrieren! Hier geht's zu allen Schnappschüssen >> Die burgenländischen Schnappschüsse der vergangenen Monate >> Die Schnappschüsse des Monats...

  • 05.05.20
  •  4
  •  7

Es brodelt wie im Vulkan bevor er ausbricht
Reisebranche, Autobauer fordern staatliche finanzielle Unterstützung

Unser wirtschaftlich ständiges  Wachstumsystem verträgt keinen Wochen langen Stillstand wie es Covid-Virus Epedemie erzwungen hat. Im System zeigen sich Risse, es bröckelt auf verschied- enen Stellen. Ende April zählte man 571.000 Arbeitslose soviel wie nie zuvor dazu kommen noch ein bar hunderttausend die in Kurzarbeit stehen. Alle zusammen drücken auf die Kaufkraft in der Wirt- schaft auf den Handel. Es ist zu befürchten, dass Konsumverhalten wird sich zum Nachteil der Wirtschaft &...

  • 05.05.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.