Buntes Burgenland
Insektenwerkstatt im Reich der Zwergohreule

Kinder bei den Interviews über die Insektenwerkstatt.
6Bilder
  • Kinder bei den Interviews über die Insektenwerkstatt.

  • Foto: Naturschutzakademie
  • hochgeladen von Doris Pichlbauer

Haben Sie sich schon einmal gefragt warum die Streuobstwiesen in Forchtenstein ein besonders Schutzgebiet sind? Sie sind für die Zwergohreule ein Zuhause. Für die Kinder der 4a und 4b der Volksschule Forchtenstein ist das nach der Insektenwerkstatt völlig klar.

FORCHTENSTEIN. Im Rahmen des Herbstfestes des Elternvereins fand auch das Abschlussfest der Insektenwerkstatt statt. Die Schüler der 4a und 4b der Volksschule Forchtenstein präsentierten dabei in gegenseitigen Interviews zahlreiche Erkenntnisse die sie gelernt hatten. Wie zum Beispiel, dass die Zwergohreule "nur etwa 80-95 Gramm schwer ist" oder "dass Bienen Blütenstaub in Löcher stecken."

Schüler hoffen auf Wiederholung

Das Projekt lief im Schuljahr 2020/21. Projektleiterin Julia Kelemen-Finan von naturschutzakademie.at bedankte sich bei Direktorin Silke Teuschl und den Pädagoginnen Vicky Hallett und Sonja Pahlevanan für die gute Zusammenarbeit. "Trotz Corona war immer Zeit für die perfekte Vor- und Nachbereitung aller Aktivitäten, seien es Online-Meetings mit den Schulklassen, die Wartung der Nisthilfe und Puppenhäuser, laufendes Feedbach und vieles mehr", ist Kelemen-Finan begeistert.
Die Kinder sammelten in dieser Zeit viele kostbare Informationen und Erinnerungen. So wird ihnen der Ausflug auf die Streuobstwiesen im Juni immer im Gedächtnis bleiben. In einem sind sich die Schüler einig: "Wir würden gerne wieder an so einem Projekt teilnehmen!"

Schutz und Erhalt von Lebensraum ein Anliegen der Gemeinde

"Die Gemeinde Forchtenstein ist ein Ort mit großer Tier- und Pflanzenvielfalt, sowie einer beeindruckenden Landschaft, die zur Erholung und Entspannung einlädt", so Bürgermeisterin Friederike Reismüller, die das Projekt durchgehend unterstützte.
"Der Schutz und Erhalt des Lebensraumes, für uns und für die kommenden Generationen, ist ein zentrales Anliegen der Gemeinde", betont die Ortschefin die es begrüßt, dass bereits den Kindergarten- und Volksschulkindern die Wichtigkeit des Naturschutzes vermittelt wird. "Es freut mich, dass auch Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie jeder Einzelne einen Beitrag leisten kann", so Reismüller. "Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht", zitiert die Bürgermeisterin Marie von Ebner-Eschenbach.

Druckfrischer Gemeindefolder über Naturjuwele

Im Rahmen des landesweiten Bewusstseinsbildungs-Projektes "Buntes Burgenland – Naturjuwele schützen", zu dem auch die Insektenwerkstatt gehört und bei dem Forchtenstein als Mustergemeinde mitmacht, erhalten alle Kinder, Eltern, Pädagogen und jeder Haushalt in Forchtenstein den neuen Gemeindefolder mit Bildern und Geschichten über einige der zahlreichen Naturjuwele in Forchtenstein, das auch Teil des Europaschutzgebietese Mattersburger Hügelland ist.

Unterstützung für Gemeinden

Das Projekt wird aus Mitteln des Landes und der EU unterstützt und von naturschutzakademie.at fachlich betreut. Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf betont: „Eine intakte Natur in der eigenen Gemeinde bietet nicht nur bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen Rückzugsort, sondern ermöglicht auch der Ortsbevölkerung das Naturerlebnis vor der eigenen Haustür. Das Bewusstsein für Naturschutz und naturnahe Grünraumpflege ist in den Gemeinden in den letzten Jahren enorm gestiegen. Darauf wollen wir aufbauen und die Gemeinden, die ihren Beitrag zum Naturschutz leisten wollen, entsprechend unterstützen."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen