Meidlinger Unfallkrankenhaus
Das ist die neue Hubschrauber-Plattform (mit Video)

So sieht die neue Hubschrauber-Landeplattform aus. Sie bietet auch eine tolle Aussicht auf Favoriten.
3Bilder
  • So sieht die neue Hubschrauber-Landeplattform aus. Sie bietet auch eine tolle Aussicht auf Favoriten.
  • Foto: AVUA
  • hochgeladen von Karl Pufler

Die neue Hubschrauberlande-Plattform des Meidlinger Unfallkrankenhauses wurde bereits in Betrieb genommen.

WIEN/MEIDLING. Nach einem Unfall ist eine schnelle Behandlung oft lebensrettend. Im Durchschnitt ist es dabei in 120 Fällen pro Jahr nötig, dass die Flugrettung hier helfend eingreift. Ziel ist dann das Meidlinger Unfallkrankenhaus.

Allerdings wurde es nötig, dass die Landeplattform für die Hubschrauber modernisiert wurde. Trotz der Pandemie schaffte es die AUVA, dass der neue Landeplatz zeitgerecht in 15 Monaten fertig gestellt ist: Am Donnerstag, 4. November, wurde sie erstmals offiziell in Betrieb genommen.

26 Meter hoch

Da eine Erweiterung der bestehenden Landefläche auf dem Dach aus technischen sowie statischen Gründen nicht durchführbar war, verbindet nun ein Steg den Neubau mit der bestehenden Fläche. Dabei wurde natürlich auch an die Zukunft gedacht: Die Standards, die hier verwendet wurden, erlauben auch der nächsten Helikopter-Generation hier zu landen.

Die neue Hubschrauber-Landeplattform ist durch einen Steg mit dem Meidlinger Unfallkrankenhaus verbunden.
  • Die neue Hubschrauber-Landeplattform ist durch einen Steg mit dem Meidlinger Unfallkrankenhaus verbunden.
  • Foto: AUVA
  • hochgeladen von Karl Pufler

Die Landefläche steht auf einem 26 Meter hohen, hyperbolischen Stahlturm und weist einen Durchmesser von rund 27 Metern auf. Insgesamt wurden 500 Tonnen Beton und 200 Tonnen Stahl verbaut. Für die Planung der Konstruktion zeichnet das Forum Architekten+Ingenieure ZT GmbH verantwortlich, der Bau wurde von der Porr durchgeführt.

Nacht-Licht und Bodenheizung

Ein Beleuchtungssystem sorgt in der Nacht für mehr Sicherheit beim Landeanflug. Im Winter hält eine Bodenheizung die Landeplattform schnee- und eisfrei. Auch eine Feuerschutzeinrichtung ist vorhanden. Neben Rettungsflügen steht die Landeplattform auch für Transporte des Katastrophenschutzes und von Geräten zur Verfügung.

Musstest Du schon ins Meidlinger Unfall?

Für die Sicherheit bei An- und Abflügen sind ein Flugplatzbetriebsleiter bzw. Vertretungen als geschulte Flugplatzeinsatzleite zuständig. Rund 25 Mitarbeiter des Traumazentrum Meidling haben eine entsprechende Ausbildung bei der Austro Control (Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt) absolviert.

„Goldene Stunde“

Jährlich werden rund 120 Patienten en per Flugrettung ins Traumazentrum Meidling gebracht. Sie alle sind durch einen Unfall plötzlich in eine lebensbedrohliche Situation geraten und benötigen schnellstmöglich Hilfe. In der Traumatologie spricht man von der „goldenen Stunde“ des Schocks: Ein und dieselbe Behandlung kann in der Sekunde oft ein Leben retten – und eine halbe Stunde später wirkungslos sein.

Auf einem 26 Meter hohem Turm landen die Rettungshubschrauber. Die Landefläche ist auch für die nächste Helikopter-Generation geeignet.
  • Auf einem 26 Meter hohem Turm landen die Rettungshubschrauber. Die Landefläche ist auch für die nächste Helikopter-Generation geeignet.
  • Foto: AUVA
  • hochgeladen von Karl Pufler

Ein Schockraum-Team betreut die Patienten und besteht aus Unfallchirurgen, Anästhesisten, Anästhesie- und OP-Pflegepersonal, OP-Assistenten und Röntgenpersonal. Sie stehen im Traumazentrum Meidling 24 Stunden am Tag bereit – und das jeden Tag im Jahr.

Zehn-Minuten-Takt

Dabei werden lebenserhaltende Maßnahmen gesetzt und wichtige Untersuchungen durchgeführt. Ein hochmodernes CT-Gerät gibt sofort Überblick über die Verletzungen und liefert damit eine Entscheidungsgrundlage für die weitere Behandlung.

Die Abläufe im Schockraum sind genau geregelt: Für jede einzelne Phase sind zehn Minuten vorgesehen: Stabilisierung, Diagnostik, Vorbereitung auf die Operation. Von der Einlieferung mit dem Rettungshubschrauber bis zur Überstellung in den OP dauert es im Traumzentrum Wien durchschnittlich nur 60 Minuten, ein Spitzenwert in Europa.

Das könnte Dich auch interessieren:

Spitäler rücken näher zusammen
Traumazentrum erneuert sich
Lorenz-Böhler-Spital wird nicht geschlossen
2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen