Traumazentrum

Beiträge zum Thema Traumazentrum

Bei der Scheckübergabe: Ulf Arlati, Katharina mit Mutter Bettina, Hermann "Zimbo" Zimmermann, Werner Baumann (v.l.)

Handballmarathon
Großes Herz im spielfreien Jahr

Kein Handballmarathon 2021 – dennoch kamen über 11.000 Euro zusammen. Jahr für Jahr hat der Handballmarathon, der zuletzt immer in der Seiersberger Kuss-Halle über die Bühne ging, unzählige Menschen begeistert. Wie im Vorjahr musste Organisator Ulf Arlati das Charity-Event aber auch heuer aufgrund der Coronakrise absagen. Die zahlreichen Sponsoren und Gönner konnten sich also nicht sportlich beweisen, umso schöner ist die Tatsache, dass dennoch fleißig gespendet wurde. Zur Freude von Arlati kam...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Eine Untersuchung vor der Untersuchung: So kann man die Primärversorgungseinheit beschreiben.
Aktion 3

Traumazentrum Meidling
Vor-Untersuchung im Krankenhaus

Das Meidlinger Unfallkrankenhaus startete einen Probebetrieb mit einer "Vor-Untersuchung". WIEN/MEIDLING. Wer kennt das Problem nicht: Man hat eine Augenentzündung oder einen Hautausschlag. "Viele Menschen gehen damit gleich ins nächste Krankenhaus", so Christian Fialka, ärztlicher Leiter des Traumazentrums Wien in Meidling. Das Problem: Oft können die Unfall-Ärzte nicht helfen und schicken die Patienten weiter zu Allgemein- oder Fach-Medizinern. Meistens müssen die Betroffenen für diese...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Visualisierung der neuen Hubschrauberlandeplattform im Traumazentrum Wien am Standort Meidling.
2

AUVA
Start für neuen Hubschrauberlandeplatz

Traumazentrum Wien der AUVA: Neuer Hubschrauberlandeplatz für Standort Meidling. MEIDLING. Jährlich werden rund 120 Patienten per Flugrettung in das Traumazentrum Wien gebracht, das im Meidlinger Unfallkrankenhaus beheimatet ist. Nun wurde mit dem Bau einer neuen Landeplattform gestartet. Die Bauzeit ist auf ein Jahr anberaumt. Die neue Hubschrauberlandeplattform wird auf einem über 26 Meter hohen Stahlturm errichtet. Die Neuerrichtung wurde wegen einer Erneuerung des Luftfahrtgesetzes...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Die ehemalige Chirurgie-Ost am Gelände des Klinikums Klagenfurt am Wörthersee soll geschliffen werden. Der Platz ist für den UKH-Neubau vorgesehen.

Traumazentrum
AUVA und Kabeg stehen weiter zu Projekt, Zeitplan aber unbekannt

Geht in Sachen Traumazentrum etwas weiter? Chirurgie-Ost auf dem Klinikum-Gelände wird jedenfalls geschliffen statt umgebaut. AUVA lässt sich Termin für die Eröffnung nicht entlocken, Kabeg weiß von 2025. Und im Klinikum plant man vorsichtshalber auch ohne UKH-Integration für die Zukunft. KLAGENFURT. Vor zwei Jahren, im Oktober 2018, kaufte die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) als Eigentümer des Unfallkrankenhauses (UKH) das Gebäude der ehemaligen Chirurgie-Ost auf dem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Die Frage nach der Zukunft des chirurgischen Leistungsangebotes im LKH Weststeiermark sorgt in der Region aktuell für Zündstoff.

Gesundheit
Plan für Traumazentrum in Wagna sorgt für Aufregung in Deutschlandsberg

Geplantes Traumazentrum in Wagna weckt Angst vor Versorgungsabbau im Bezirk. KAGES verspricht Leistungsverbesserung. DEUTSCHLANDSBERG/WAGNA. Einen „massiven Abbau der Versorgung“ ortete kürzlich KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler mit Blick auf das LKH Weststeiermark. Schließlich sehe der „Regionale Strukturplan Gesundheit“ (RSG) vor, dass die Unfallchirurgie und Orthopädie zur Traumatologie im LKH Südsteiermark in Wagna zusammengelegt werden soll. „Es geht darum, dass chirurgische...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
SALK Geschäftsführer Paul Sungler,  Jürgen Koehler im Vorstand des Uniklinikums Salzburg, Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl, Salzburger Vertreter der AUVA mit Wolfgang Voelckel und Herbert Koutny (v.li.).

Projektstart Haus B und Neustrukturierung Haus A
Neues Traumazentrum sichert Versorgung auf universitärem Niveau

Gemeinsam schaffen das Land Salzburg, die SALK und die AUVA eine neue Dimension der Patientenversorgung für Salzburg, durch die Zusammenführung der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie mit dem Unfallkrankenhaus zu einem neuen Traumazentrum am Standort des Landeskrankenhauses. In dieser Woche konnten die ersten entscheidenden Schritte für die Realisierung des Projektes in Angriff genommen werden. SALZBURG. Die Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie wird mit dem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Daniel Schrofner
Gesundheitssprecher WN Franz Dinhobl überzeugte sich von der medizinischen Exzellenz im Traumazentrum Wien.

Unfallversorgung: Länderübergreifende Zusammenarbeit ist vorbildlich

Hochqualitiative Unfallversorgung macht nicht an Ländergrenzen halt. Besonders für den westlichen Teil Niederösterreichs ist das Traumazentrum Wien mit seinen beiden Standorten Meidling und Lorenz Böhler/Brigittenau essenziell. "Unfälle sind für die Betroffenen immer einschneidende, mitunter sogar lebensverändernde Ereignisse. Die Versorgung ist schwer planbar, muss aber umso rascher und punktgenauer erfolgen. Zusätzlich zur Spitzenversorgung in den Häusern der NÖ Landesklinikenholding nehmen...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Unterzeichnung Kaufvertrag KABEG vs. AUVA.Vorst.Dr. Arnold Gabriel, KR Wolfgang Birbaumer, KR Günther Stangl, LH Dr. Peter Kaiser, LHStv.Dr. Beate Prettner, GD Helmut Köberl

Traumazentrum
Startschuss für Kärntner Traumazentrum gefallen

Heute wurde der Kaufvertrag für das Gebäude "Chirurgie Ost" am Gelände des Klinikum Klagenfurts unterzeichnet.  KLAGENFURT. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages für das Gebäude "Chirugie Ost" kann die Umsiedlung des Unfallkrankenhauses (UKH) nun starten. Durch das Projekt sollen Kosten gespart und eine bessere Versorgung der Patienten ermöglicht werden. Traumazentrum ist einzigartig in ÖsterreichLH Peter Kaiser zeigt sich erfreut darüber, dass nach den langjährigen Verhandlungen das Projekt...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein nimmt Veto gegen Traumazentrum zurück

Gesundheitsministerin nimmt Veto gegen Traumazentrum zurück

Zusammenlegung des Unfallkrankenhauses und des Klinikum Klagenfurt kann nach langen Gesprächen endlich realisiert werden. KLAGENFURT. Doch noch ein gute Ende gibt es für die Pläne der Zusammenlegung des Unfallkrankenhauses und des Klinikum Klagenfurt. Allerdings war viel Überzeugungsarbeit notwendig, so Landeshauptmann Peter Kaiser. Das neue Traumazentrum stand zuletzt nicht nur wegen den verordneten Sparmaßnahmen der AUVA auf der Kippe, sondern auch weil Gesundheitsministerin Beate...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Traumazentrum Klagenfurt: Verträge sollen nach drei Änderungen unterzeichnet werden

Traumazentrum Klagenfurt: Drei Vertragsdetails zu präzisieren

Nach Gespräch mit Ministerin Hartinger-Klein spricht LH Kaiser von grünem Licht für geplantes Traumazentrum. KÄRNTEN. Das von AUVA und Kabeg geplante Traumazentrum auf dem Gelände des Klinikum Klagenfurt ist nun auf Schiene, berichtet LH Peter Kaiser nach einem Gespräch unter vier Augen mit Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein. Es sollen nun drei Punkte im Vertragswerk präzisiert werden, was auch mit der Kabeg abgestimmt sei.  Die drei Punkte Man könne "ohne gravierenden Zeitdruck" die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Im Krankenhaus Hietzing wird es kein orthopädisches Traumazentrum geben, aber dafür eine dermatologische Abteilung.
1 3

Absiedelung Spezialabteilungen: Welches Krankenhaus ist zuständig?

Wilhelminenspital, Otto-Wagner-Spital und Krankenhaus Hietzing: Wohin die Spezialabteilungen wandern. HIETZING. In welchen Krankenhäusern künftig Schwerpunktzentren eröffnet werden, ist gar nicht so leicht in Erfahrung zu bringen. Vor Kurzem war etwa noch im Krankenhaus Hietzing ein neues Traumazentrum geplant. Nun bestätigt der Krankenanstaltenverbund (KAV), dass dieses orthopädische Traumazentrum im Wilhelminenspital entstehen wird. "Das ist sinnvoll, weil Orthopädie und Unfallchirurgie in...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Im Lorenz-Böhler-Krankenhaus wird der Schwerpunkt auf die rekonstruktive Medizin gelegt, aber die Akutversorgung bleibt ebenfalls aufrecht.
1

Traumazentrum: Zusammenschluss ist vollbracht

Lorenz-Böhler-Krankenhaus und UKH Meidling sind seit kurzem ein gemeinsames Traumazentrum. MEIDLING/BRIGITTENAU. Es begann alles mit Lorenz Böhler: Der österreichische Chirurg entwickelte nicht nur spezielle Methoden zur Behandlung von Knochenbrüchen. Auf seine Initiative hin eröffnete die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) auch 1925 das weltweit erste Unfallkrankenhaus in der Brigittenauer Webergasse. Böhler wurde dort ärztlicher Leiter und natürlich Namensgeber für das...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Christine Bazalka
Christian Fialka führt zurzeit das Unfallkrankenhaus Meidling. Ab Jänner 2018 ist er der neue Leiter des Traumazentrums Wien.
1 2

Neues Traumazentrum für Wien

Die AUVA rüstet um: Das Unfallkrankenhaus Meidling und das Lorenz-Böhler-Krankenhaus werden neu organisiert. MEIDLING. Unter dem Namen "Traumazentrum Wien" will die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) ihre Spitäler in Meidling und das Lorenz-Böhler-Krankenhaus in der Brigittenau weiter spezialisieren. Schwerpunktkonzept lautet das Stichwort. "Mit dem Traumazentrum Wien setzen wir bewusst auf ein Schwerpunktkonzept, um die bereits hohe Qualität in der Unfallheilbehandlung noch weiter zu...

  • Wien
  • Meidling
  • Maximilian Spitzauer
Das Schladminger Spital setzt einen Meilenstein in der Notfallmedizin.

Schladminger Spital ist neues Traumazentrum

Die Abteilung für Unfallchirurgie der Klinik Diakonissen Schladming wurde als „lokales“ Traumazentrum zertifiziert. Das Traumazentrum in Schladming wurde wegen der geographischen Nähe mit dem überregionalen Trauma-Netzwerk Salzburg verbunden. Die Zertifizierung erfolgte im Rahmen des Jahreskongresses der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Internationale Studien rechnen mit rund 25 schwerstverletzten Patienten pro 100.000 Einwohner pro Jahr, in alpinen Regionen sogar deutlich...

  • Stmk
  • Liezen
  • Tina Tritscher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.