Meidling: Federschmuck für Hollywood

Peter Sramek (l) und Norbert Tlusti (r) haben Federkostüme für den Hollywoodstreifen "Bladerunner 2049" gefertigt.
11Bilder
  • Peter Sramek (l) und Norbert Tlusti (r) haben Federkostüme für den Hollywoodstreifen "Bladerunner 2049" gefertigt.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

Man möchte meinen, die Experten für Blockbuster sitzen in Hollywood. Doch dem ist nicht immer so. Denn für den aufwändigen Federschmuck von Las Vegas Girls holten sich die Filmemacher Hilfe aus Österreich, aus Meidling.

"Das war alles schon sehr spannend. Wir wussten zuerst gar nicht, wer da bei uns Federn bestellt. Es kam eine Bestellung aus London. Sicherheitshalber haben wir das Unternehmen von der Außenstelle der Wirtschaftskammer checken lassen, ob es eh seriös ist. Wir arbeiten viel mit den Außenstellen in allen möglichen Ländern zusammen, die empfehlen unser Atelier auf Anfragen weiter. So war es auch hier", erzählt Norbert Tlusti. Gemeinsam mit seinem Partner Peter Sramek führt er das Atlier Renato & Co in der Bischoffgasse 24.

Mit den Federn nach Budapest

Nach einer Zeichnung, die ihnen die Produktionsfirma schickte, entwickelten sie ein Höschen, das den Anforderungen gewachsen war, die Federnpracht zu tragen. Außerdem fertigten sie ein Drahtgeflecht mit Filz für den Kopf, das danach mit einem Diadem aus Strass und Perlen verdeckt wurde. Jede Feder wurde einzeln verdrahtet.

Mit dem Prototyp fuhren die beiden nach Budapest, wo Teile der Dreharbeiten stattfanden. "Danach fertigten wir 22 Kostüme, bestehend aus Hüftputz und Kopfputz, alle mit gelben und weißen Straußenfedern. Die Federn stammen aus Südafrika. Wir haben sie speziell ausgesucht, damit die Qualität sehr hochwertig ist", so Tlusti.

Erst vor Ort haben die beiden dann mitbekommen, dass es sich um den Film "Blade Runner 2049" handelt. Sie mussten aber einen Vertrag unterzeichnen, in dem Stillschweigen vereinbart wurde. Erst nachdem der Film in den Kinos angelaufen ist, dürfen sie darüber erzählen. "Witzig war ja, dass zufällig Gery Keszler bei uns im Atelier war und meinte, die Federn sind super, die könnte er auch gut gebrauchen.".

Aus Norbert wurde Renato

Gesehen haben die beiden den Film mittlerweile auch. "Es ist nur eine sehr kurze Szene gegen Schluss des Films. Und ich hab mir gedacht, wegen dem machen sie so ein Wasser?", so Sramek. Er hat Tlusti im Jahr 2000 kennengelernt und ist seitdem hauptsächlich für Kopfputze, Make Ups sowie alles, was mit Haaren und Perücken zu tun hat, zuständig.

Gegründet hat Tlusti das Atelier aber gemeinsam mit Rositta Brodtrager im Jahr 1992, damals noch unter dem Namen Renato und Rositta. Nach deren Ausstieg wurde es zu Renato und Co. Der gelernte Musikalienhändler, Federschmücker und Damenmodenmacher hatte früher in einer Travestie-Truppe mitgewirkt. "Das waren alles Italiener, da hat Norbert nicht so gut geklungen, da hab ich mich in Renato umbenannt. Den Namen hab ich dann auch fürs Atelier behalten", so Tlusti.

Er und sein Partner sind Experten in Sachen Federn und fertigen neben Kostümen auch Perücken. Und es gibt sogar Staubwedel aus Straußenfedern. "Zu uns kann jeder kommen, auch wenn nur ein, zwei Federn für ein Faschingskostüm gebraucht werden.". Und es gibt immer wieder Aufträge von Theatern und Shows. "Wir arbeiten beispielsweise bereits seit Jahren mit den Seefestspielen in Mörnisch zusammen, heuer wieder beim 'Vogelhändler'. Da gibt es natürlich viele Vögel, die von uns die Federn bekommen haben. Auch die Rosenkostüme haben wir angefertigt", so Tlusti.

Mehr Infos finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen