Guntramsdorf
Arbeitsgespräch mit Staatssekretärin

Staatsekretärin Karoline Edtstadler und GR Steinriegler.
2Bilder
  • Staatsekretärin Karoline Edtstadler und GR Steinriegler.
  • Foto: Steinriegler
  • hochgeladen von Rainer Hirss

Zu einem Arbeitsgespräch traf sich gbbÖVP Guntramsdorf Sicherheitssprecher gfGR Philipp Steinriegler im Innenministerium mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Neben den Themen Cyber-Crime und Cyber-Mobbing drehte es sich dabei auch um die Anzahl der Exekutivbeamten in Guntramsdorf. "Die Guntramsdorfer Exekutive leistet hervorragende Arbeit, doch würde ein Erhöhung des aktiven Personalstandes die Arbeitslast verringern und der Bevölkerung dadurch ein Mehr an Sicherheit bringen", so Steinriegler, der dazu auch mit Landespolizeidirektor Konrad Kogler in Kontakt steht. Edtstadler bestätigt, dass es für das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung wesentlich ist, dass die Polizei auf der Straße stärker präsent ist. Daher hat die Bundesregierung im letzten Jahr beschlossen, dass bis Ende 2022 2.100 zusätzliche Polizeidienstposten und 2000 zusätzliche Ausbildungsplätze in ganz Österreich geschaffen werden sollen.

Cyber-Crime

In Sachen Cyber-Crime möchte Steinriegler die Bevölkerung entsprechend sensibilisieren:  „Auch für die Guntramsdorfer Bevölkerung ist es wichtig zu wissen, dass in Zeiten, wo moderne Arbeits- und Freizeitmittel wie Tablets, Smartphones etc. zum Alltag gehören, sogenannte Cyberattacken immer wieder gefährlich werden können. Passwörter, sensible Bankdaten und vieles mehr werden von professionellen Kriminellen „gehackt“. Staatssekretärin Edtstadler freut sich über die Initiative der gbbÖVP und betont: „Hass im Netz hat für die Opfer oft genauso schwerwiegende Folgen wie Gewalt in der realen Welt. Wir haben daher im Zuge der Task Force Strafrecht auch für diesen Bereich Maßnahmen erarbeitet. Mehr Prävention und Schutz für die Opfer stehen dabei im Mittelpunkt“.

Tipps gegen Cyber-Mobbing und Cyber-Crime

Cyber-Mobbing ist in Österreich ein eigener Straftatbestand lt. §107c StGB und kann strafbar sein. Doch gegen Cyber-Crime und Mobbing kann vorgegangen werden, Tipps finden sich etwa unter:

www.saferinternet.at/fileadmin/categorized/Materialien/Flyer_Cybermobbing.pdf

www.bundeskriminalamt.at

www.saferinternet.at

https://bundeskriminalamt.at/202/Internet_kennen/files/TippsSchutzCybercrime_Juni2015.pdf

Staatsekretärin Karoline Edtstadler und GR Steinriegler.
Autor:

Rainer Hirss aus Mödling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.