Alles zum Thema Karoline Edtstadler

Beiträge zum Thema Karoline Edtstadler

Politik
Für Christian Sagartz ist das Ergebnis ein „riesiger Motivationsschub.“

EU-Wahl
Sagartz hofft noch auf ein EU-Mandat

ÖVP-Spitzenkandidat Christian Sagartz erreichte bei der EU-Wahl 17.332 Vorzugsstimmen. BURGENLAND. Ein „fulminanter Wahlsieg“, ein „sensationelles Ergebnis“, ein „historisches Ergebnis“ – so euphorisch kommentierte die ÖVP Burgenland den Ausgang der EU-Wahl. 53-jährige DurststreckeUnd das zu Recht: Mit einem Stimmenanteil von 35,4 Prozent überholte die ÖVP erstmals bei einer EU-Wahl im Burgenland die SPÖ, die 33,0 Prozent erreichte. Und blickt man auf den Ausgang aller nationalen Wahlen...

  • 03.06.19
Politik
Im Hinblick auf das Wahlergebnis spricht OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer von einem historischen Erfolg der OÖVP.

Wolfgang Hattmannsdorfer
Historischer Erfolg der OÖVP

Sowohl OÖVP als auch Angelika Winzig konnten sehr gute Ergebnisse erzielen. OÖ. Eine Statistik der ZIB 2 vom 27. Mai über die ÖVP-Vorzugsstimmen ließ OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer stolz aufhorchen. Laut dieser Statistik sei die Reihung der ÖVP-Liste aufgrund der Vorzugsstimmen: Karoline Edtstadler mit 106.000 VorzugsstimmenOthmar Karas mit 94.000 VorzugsstimmenOÖVP Spitzenkandidatin Angelika Winzig 84.000 VorzugsstimmenDer OÖVP-Landesgeschäftsführer betont...

  • 29.05.19
Politik
Staatssekretärin Karoline Edtstadler mit Sohn Leohard auf dem Weg zur Stimmabgabe im Stadteil Parsch
2 Bilder

EU-Wahl
So hat die Stadt Salzburg bei der EU-Wahl gewählt

Großer Erfolg für die ÖVP bei der EU-Wahl auch in der Stadt Salzburg. SALZBURG. Bei der EU-Wahl ging die ÖVP auch in der Stadt Salzburg als klarer Wahlsieger hervor. Die Volkspartei kommt hier auf 34,97 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 19,94 Prozent, die ganz knapp vor der SPÖ mit 19,51 Prozent liegen. Dahinter folgen die FPÖ mit 13,32 Prozent und die Neos mit 9,16 Prozent. Die Liste Europa kommt auf 1,71 Prozent und die KPÖ auf 1,39 Prozent. Noch nicht miteingerechnet ist das...

  • 27.05.19
Politik
Eine Impression vom Abend in der "Halle für alle" in der NMS Mittersill.
3 Bilder

EU-Wahl am Sonntag
Rund 80 Besucher bei der Podiumsdiskussion in Mittersill

Das Salzburger Bildungswerk - Zweigstelle Mittersill - lud zu einem Abend mit den Kandidaten aus Salzburg in die Neue Mittelschule ein. MITTERSILL. Die Veranstaltung ging am 20. Mai über die Bühne und wurde von rund 80 interessierten Leuten besucht.  Am Podium saßen Karoline Edtstadler (ÖVP), Stefanie Mösl (SPÖ), Karin Feldinger (NEOS) sowie Michael Zichy (Die Grünen). Kurzfristig abgesagt hatte Karin Berger von der FPÖ; sie ist die einzige EU-Kandidatin aus dem Pinzgau.   Dominantes...

  • 24.05.19
Politik
 Bürgermeister Ferdinand Köck, GR Alexander Keller, Michaela Köck, Christian Schabl, Karoline Edtstadler und Markus Gruber.
15 Bilder

EU-WAHL
Karoline Edtstadler besuchte Gumpoldskirchen

GUMPOLDSKIRCHEN | ÖVP-EU-Wahlkandidatin Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres, besuchte am Sonntag, dem 12. Mai 2019 in Gumpoldskirchen zwei Heurigenbetriebe – Christian Schabl und Familie Rieger. Bürgermeister Ferdinand Köck mit Gattin Michaela, sowie Markus Gruber, Geschäftsführer GPK, empfingen die attraktive Staatssekretärin beim Heurigen Christian Schabl, wo sie mit den Heurigengästen interessante Gespräche führte. Anschließend ging es weiter zum...

  • 13.05.19
Politik
Der Urlauberrückreiseverkehr aus Süden Richtung Deutschland sorgte regelmäßig für Stau. Im Bild ein Blick auf die Tauernautobahn kurz vor dem Grenzübergang Salzburg Walserberg.
2 Bilder

Verkehr
"Kämpfen für ein Ende der Grenzkontrollen"

Die angekündigte dritte Spur vor dem Grenzübergang Walserberg lässt auf sich warten. Salzburg will aber bald mit Maßnahmen auf unserer Seite beginnen. SALZBURG. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll hatten Deutschlands Innenminister Horst Seehofer bereits im Februar das Konzept für ein Grenzmanagement am Walserberg vorgelegt. Damals wurde ein "ja" aus Berlin vermeldet. Die Zustimmung aus Berlin sei ein großer Durchbruch, hieß es von Landeshauptmann Haslauer...

  • 10.05.19
Lokales
Staatsekretärin Karoline Edtstadler und GR Steinriegler.
2 Bilder

Guntramsdorf
Arbeitsgespräch mit Staatssekretärin

Zu einem Arbeitsgespräch traf sich gbbÖVP Guntramsdorf Sicherheitssprecher gfGR Philipp Steinriegler im Innenministerium mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Neben den Themen Cyber-Crime und Cyber-Mobbing drehte es sich dabei auch um die Anzahl der Exekutivbeamten in Guntramsdorf. "Die Guntramsdorfer Exekutive leistet hervorragende Arbeit, doch würde ein Erhöhung des aktiven Personalstandes die Arbeitslast verringern und der Bevölkerung dadurch ein Mehr an Sicherheit bringen", so...

  • 09.05.19
Leute
Staatssekretärin Karoline Edtstadler kam auf Gemeindebesuch.

Besuch von Karoline Edtstadler
Staatssekretärin pflanzte in Burgauberg ein Bäumchen

Einen Haselbaum, den sie gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Eder pflanzte, erinnert an den Besuch von Staatssekretärin Karoline Edtstadler in der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg. Das Bundesregierungsmitglied wurde von den Kindergarten- und Hortkindern gesanglich begrüßt und ließ sich die Pläne für den Bau des neuen Gemeindezentrums schildern. Den Abschluss bildete ein Spaziergang zur Aussichtswarte.

  • 07.05.19
Lokales
Über die Auszeichnung freute sich nicht nur Trajan Traussnig (Mitte), auch in der Chance B und der Gemeinde zeigte man sich stolz.

Ausgezeichneter Zivildienst

Trajan Traussnig wurde von einer Fachjury steiermarkweit zum Zivildiener des Jahres gewählt. Trajan Traussnig durfte sich Anfang Mai über eine ganz besondere Auszeichnung freuen. Er wurde von einer Fachjury zum steiermarkweiten Zivildiener des Jahres gewählt und erhält damit eine Nominierung für die österreichweite Auszeichnung, die am 10. Mai in Wien bekannt gegeben wird. Überreicht wurde die Auszeichnung von Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Innenministerium, die Traussnig in seiner...

  • 03.05.19
Lokales
Joachim Rainer begrüßte Karoline Edtstadler auf der Grenzpolizeiinspektion am Flughafen Graz.
5 Bilder

Staatssekretärin besuchte Flughafenpolizei

Auf ihrer Steiermarktour besuchte Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres und Europawahl-Kandidatin auch die Polizeidienststelle am Flughafen Graz-Thalerhof. „Mir ist der Kontakt zu den Beamtinnen und Beamten wichtig, um zu erfahren, wo der Schuh drückt und wo man etwas verbessern kann“, so die Staatssekretärin, die vom stv. Bezirkspolizeikommandanten Joachim Rainer begrüßt wurde. Die Dienststelle am Flughafen hat als Grenzpolizeiinspektion eine wesentliche...

  • 02.05.19
Politik
Karoline Edtstadler kam in die Polizeidienststelle nach Weiz.

Staatssekretärin zu Besuch in Weiz

Karoline Edtstadler und Gerald Ortner informierten sich in den Polizeidienststellen in Hartberg-Fürstenfeld, Graz-Umgebung und Weiz über aktuelle Entwicklungen. Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Innenministerium besuchte gemeinsam mit Landespolizeidirektor Hofrat Gerald Ortner am 27. April drei steirische Polizeidienststellen, darunter auch jene in Weiz.  Im Gespräch mit den Polizisten informierte sich die Staatssekretärin über aktuelle Themen und Herausforderungen sowie die tägliche...

  • 29.04.19
Politik
Eduard Köck im Gespräch mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler

Edtstadler zu Gast im Bezirk Waidhofen

WAIDHOFEN. Im Rahmen einer Veranstaltung unter dem Motto „VP-Freundeskreis“ mit Gemeindemandataren und Vertretern aus Wirtschaft, Sicherheit und dem Sozialbereich konnte Bezirksparteiobmann Eduard Köck die Staatssekretärin Karoline Edtstadler begrüßen. Edtstadler ging in ihrem Referat auf das breite Thema Sicherheit ein. Von Bundeskanzler Kurz ist sie beauftragt worden ein „task force“ einzurichten, in der 120 Experten viele Maßnahmen zur Bekämpfung von Gewaltdelikten ausgearbeitet haben. Auch...

  • 28.04.19
Wirtschaft
Staatssekretärin Karoline Edtstadler war bei O.K. Energie Haus in Großpetersdorf zu Gast.
11 Bilder

O.K. Energie Haus GmbH
Staatssekretärin Karoline Edtstadler besuchte innovativen Betrieb in Großpetersdorf

GROSSPETERSDORF. Staatssekretärin Karoline Edtstadler (Innenministerium) besuchte im Rahmen ihrer Südburgenlandtour auch das innovative Fertigteilhausunternehmen O.K. Energie Haus in Großpetersdorf. Die Geschäftsführer Michael Oberfeichtner und Erich Krukenfellner führten durch die neue Produktionshalle mit topmodernen Maschinen und gaben Einblick in den Betrieb.

  • 26.04.19
Politik
Fünf Kandidaten stellten sich den Fragen der Schüler: Georg Mayer (FPÖ, 1.v.l.), Karoline Edtstadler (ÖVP, 2.v.l.), Karin Feldinger (Neos, 1.v.r.), Stefan Kaineder (Grüne, 2.v.r.) und Julia Herr (SPÖ, 3.v.r.).

Podiumsdiskussion EU-Wahl
Schüler aus ganz OÖ befragten EU-Kandidaten in Wels

Österreich ist neben Malta das einzige EU-Land, in dem Jugendliche ab 16 Jahren wählen dürfen. Am 26. Mai haben sie bei der Wahl zum Europäischen Parlament die Chance dazu. Zu diesem Anlass veranstaltete die Landesschülervertretung (LSV) eine Podiumsdiskussion mit (fast) allen Parteien in der Stadthalle Wels. WELS. Fünf Kandidaten stellten sich den Fragen von mehr als 800 Schülern: Stefan Kaineder (Grüne), Karin Feldinger (Neos), Julia Herr (SPÖ), Karoline Edtstadler (ÖVP) und Georg Mayer...

  • 25.04.19
Politik
Bezirksgeschäftsführerin Christine Besser, Gabriele Beierl, Staatssekretärin Karoline Edtstadler, EU-Abgeordneter Lukas Mandl, Teilbezirksobfrau Claudia Hofbauer und VP-Stadtparteiobmann Anton Imre.

Karoline Edtstadler und Lukas Mandl besuchten Schwechat

SCHWECHAT. „Rot-Weiß-Rot in Europa“: Das Arbeitsmotto des Europa-Abgeordneten Lukas Mandl stand auch bei einer Dialogveranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern in Schloss Rothmühle (Schwechat Rannersdorf“) im Vordergrund. Mandl und Staatssekretärin Edtstadler diskutierten mit über 80 Interessierten über aktuelle Themen und Herausforderungen für Österreich und Europa. Staatssekretärin Edtstadler und der EU-Abgeordnete Mandl treten für ein Europa ein, das nach außen mit mehr Stärke auftritt und...

  • 12.04.19
Politik

Gewalt an Frauen
Weil ich ein Mädchen bin, bin ich Boxsack

Es ist beängstigend, wenn man als Frau über elf Taten mit tödlichem Ausgang liest, wovon die Mehrzahl Frauen als Opfer zeigt und wiederum die Mehrzahl der mutmaßlichen Täter Männer aus dem direkten Umfeld sind. In keinem europäischen Land soll der Anteil der Frauen unter den Opfern von Tötungsdelikten höher sein als in Österreich. Unglaublich, oder? Da fragt man sich, wo der Aufschrei der Zivilbevölkerung bleibt? Wann Frauen – aber auch Männer – auf die Straße gehen, um gegen gewalttätige...

  • 08.04.19
Politik
Staatssekretärin Karoline Edtstadler (re.) mit Bezirksblätter Salzburg-Chefredakteurin Julia Hettegger.
3 Bilder

Gewalt an Frauen
"Hier wird Gewalt nicht geduldet"

Staatssekretärin Karoline Edtstadler will mit harten Strafen die "rote Linie" markieren. Elf Taten mit tödlichem Ausgang müssen im Jahr 2019 in Österreich bereits beklagt werden. Im Jänner betrafen die Taten ausschließlich Frauen. Generell gilt, dass die Mehrzahl der Mordopfer in Österreich Frauen sind. Staatssekretärin Karoline Edtstadler wurde mit der Leitung der "Task Force Strafrecht" beauftragt. Das Gesetzespaket soll im ersten Halbjahr in Begutachtung gehen. Wir haben die...

  • 03.04.19
  •  1
Politik
Karoline Edtstadler zu Besuch in Golling.
3 Bilder

Politik
Karoline Edtstadler besuchte die Feuerwehr Gollling

Die Staatssekretärin des Bundesministerium für Inneres, Karoline Edtstadler, besuchte die Feuerwehr Golling. GOLLING. Karoline Edtstadler nützte Ihren Aufenthalt in Golling, um neben der Polizei und dem Roten Kreuz auch der Feuerwehr Golling einen Besuch abzustatten und sich dabei umfangreich über die Feuerwehr zu informieren. Im Beisein von Bürgermeister Peter Harlander konnte sich die Staatssekretärin zusammen mit ihrem Team aus dem Ministerium beim Übungstermin der aktiven Mannschaft ein...

  • 02.04.19
Politik
<f>Karoline Edtstadtler:</f> "Wählen bewirkt etwas."
6 Bilder

Europawahl 2019
"Es ist nicht egal, wer unsere Interessen vertritt"

Für Staatssekretärin Karoline Edtstadler gibt es keine Alternative zur EU, die man aber weiterentwickeln müsse. SALZBURG. Erst Richterin, dann Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres und nun Listenplatz Zwei auf der ÖVP-Kandidatenliste zur EU-Wahl – wir haben die gebürtige Elixhausenerin Karoline Edtstadler zum Interview getroffen und zu ihrem persönlichen EU-Verständnis befragt: Frau Edtstadler, Sie haben ein Jahr lang im europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in...

  • 01.04.19
Leute
Staatssekretärin Edtstadler überreichte die Einladung zur Preisverleihung in Wien (im Bild v.l.: Bürgermeister Christian Loacker, Kolpinghaus Götzis-Geschäftsführerin Sina Escher, Julian Satler, Staatssekretärin Karoline Edtstadler und Landesrat Christian Gantner)

"Zivildiener des Jahres 2018"
Würdigung durch Staatssekretärin Edtstadler

Dornbirner Julian Satler ist Vorarlbergs "Zivildiener des Jahres 2018" Im Rahmen ihres Vorarlberg-Besuches hat die Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres, Karoline Edtstadler, am Freitag (22. März) den Dornbirner Julian Satler als Vorarlbergs "Zivildiener des Jahres 2018" ausgezeichnet. Der heute 21-jährige Satler absolvierte seinen Zivildienst im Kolpinghaus Götzis, wo sein Engagement weit über das geforderte Maß hinausreichte. Als erster Gratulant stellte sich Landesrat Christian...

  • 25.03.19
Politik
Europa-Frühstücks-Talk: M. Hartner, P. Dorner, C. Scharzenberger, S. Schmiedtbauer, B. Saurer, K. Edtstadler, A. Höller, M. Khom (v.l.)

VP-Frauen frühstücken in Graz zum Thema Europa

Die EU-Wahl wirft auch in Graz ihre Schatten voraus: Aus diesem Anlass lud die Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom zu einem großen Europafrühstück in die Landesparteizentrale der Steirischen Volkspartei in Graz ein. Für eine angeregte Diskussion sorgten unter anderem die steirische Spitzenkandidatin Simone Schmiedtbauer, Staatssekretärin Karoline Edtstadler sowie Vertreter der steirischen Liste wie Anita Höller, Beatrice Saurer, Corinna Schwarzenberger und Patrick Dorner.

  • 19.03.19
Lokales

Hoher Beusch bei Hornsteins Blaulichtorganisationen

HORNSTEIN. Vergangenen Freitag erhielt Hornstein Besuch von Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Beim Zusammentreffen der Feuerwehr-Kommanden des Abschnitts 4, des Hornsteiner Samariterbunds sowie von Polizeivertretern wurde in Hornstein das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr begutachtet und auch über aktuelle Themen diskutiert. Im Anschluss stand noch ein Besuch der Polizeiinspektion in Hornstein am Programm.

  • 18.03.19
Lokales

Stadt unterstützt Exkursionen nach Mauthausen
Erinnern auch über das Gedenkjahr hinaus

Anlässlich des Gedenkjahres 2018 unterstützt die Stadt Eisenstadt im Schuljahr 2018/19 Schulklassen bei Exkursionen nach Mauthausen und einem Besuch des Österreichischen Jüdischen Museums. Gemeinsam mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler wurde das Projekt heute vorgestellt. Eisenstadt ist Teil der sogenannten Siebengemeinden. Ein Begriff, unter dem die ehemals jüdischen Gemeinden des heutigen Nord- und Mittelburgenlandes zusammengefasst sind. Die burgenländische Landeshauptstadt besaß...

  • 15.03.19
Politik
Josef Pühringer, Landesobmann des OÖ Seniorenbundes, Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres, Nationalratsabgeordnete Angelika Winzig und Franz Ebner, Landesgeschäftsführer des OÖ Seniorenbundes (v. l.).

OÖ Seniorenbund
Thema Sicherheit beschäftigt Senioren in OÖ

Trotz einem hohen Niveau an objektiver Sicherheit in unserem Bundesland nimmt das subjektive Sicherheitsgefühl bei den Senioren ab.  OÖ. Sicherheit ist ein Thema, bei welchem man zwischen objektiver und subjektiver unterscheiden muss. Franz Ebner, Landesgeschäftsführer des OÖ Seniorenbundes, erklärt, dass laut einer Umfrage des Seniorenbundes besonders die ältere Generation das Gefühl habe, dass die Verbrechen in unserem Bundesland zunehmen würden.Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im...

  • 13.03.19
  •  3
  •  1