Mödling tritt e5-Energieeffizienz-Programm bei

Enu-Geschäftsführer Herbert Greisberger, Hans Stefan Hintner, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Gerhard Wannenmacher und e5-Programmleiterin Monika Panek (von links) besiegeln den Beitritt Mödlings zum e5-Programm.
  • Enu-Geschäftsführer Herbert Greisberger, Hans Stefan Hintner, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Gerhard Wannenmacher und e5-Programmleiterin Monika Panek (von links) besiegeln den Beitritt Mödlings zum e5-Programm.
  • Foto: Bernhard Garaus
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. Die Stadt Mödling gehört zu schon jetzt zu den Vorzeigegemeinden in Sachen erneuerbarer Energie und Klimaschutz. Daher folgt jetzt der logische Schritt, dass Mödling dem „e5-Programm“ beitritt, einem europaweiten Energieeffizienz-Programm. Dabei handelt es sich um das Spitzenangebot im Energie-Gemeinde-Paket, quasi die „Champions League“ zum Thema Klimaschutz.

Mit Jahresbeginn trat Mödling dem Programm bei. Ziel des e5-Programmes ist es, langfristige Klimaschutz-Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren. Je nach Grad der erreichten Energieeffizienz erhält eine Gemeinde bis zu fünf „e“. Der Erhalt eines „e“ ist dabei mit einer Haube in der Gastronomie vergleichbar.

Angelehnt an Qualitätsmanagement-Systeme ist das Programm ein Prozess, in dem Schwachstellen aufgedeckt und Verbesserungspotenziale identifiziert werden sollen. Außerdem sollen die Strukturen zur erfolgreichen Umsetzung von Energieprojekten verstärkt werden und die Mitwirkung der Bevölkerung ermöglicht werden.

Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner und Vizebürgermeister Mag. Gerhard Wannenmacher sind sich sicher, dass es Mödling gelingen wird, sich einige „e“ zu erarbeiten und demnächst auch in diesem Programm zu den Top-Gemeinden zu zählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen