25.01.2018, 12:23 Uhr

Die Burgbar in Perchtoldsdorf wird rauchfrei!

vollmarketing.com
Perchtoldsdorf: Burgbar |

Vielerorts wird derzeit über Nichtraucherschutz und gekippte Gesetze diskutiert und in den Medien liest man von rd. 70% der ÖsterreicherInnen, die verrauchte Lokale ablehnen. Diese Tatsache und so manche negative Facebook-Bewertung haben den Gastronomen Marko Cavar nun dazu bewegt, seine legendäre Burgbar in Perchtoldsdorf unter der Woche rauchfrei zu machen.

"Ob wir damit erfolgreich sind, werden die nächsten Wochen zeigen" so Cavar, der seit mehr als zwanzig Jahren in der American Bar-Szene ist "die positiven Rückmeldungen und die Unterstützung unserer Gäste lassen uns aber optimistisch sein".
Die Burgbar in Perchtoldsdorf, laut Falstaff seit 5 Jahren in Folge "Beste Bar Niederösterreichs", liegt mit diesem Schritt durchaus im Zeitgeist. Marko Cavar versucht, beide Welten zu berücksichtigen. Unter der Woche (Di - Do) wird die Bar künftig komplett rauchfrei, am Wochenende dürfen Raucher weiterhin ihrer Leidenschaft frönen.
"Wir alle wissen, dass der Genuss von Tabakwaren zu manchen Destillaten geradezu Tradition ist, viele Menschen haben aber für sich entschieden, diesem Laster - zumindest in geschlossenen Räumen - abzuschwören und das wollen wir unterstützen" sagt Marko Cavar, der ebenfalls Nichtraucher ist.
Den Rückhalt seiner Gäste ist er sich sicher. Die vielen positiven Rückmeldungen auf sein Vorhaben kamen auch zu einem großen Teil von den rauchenden Gästen.

Die erste rauchfreie Woche wird in der Burgbar in der Hochstrasse 5 in Perchtoldsdorf gefeiert. DJ Deladigo macht von 30. Jänner bis 01. Februar jeweils ab 19 Uhr mit seinen "NonSmoking-Sessions" Station und statt Aschenbecher werden Gratisdrinks auf den Tischen stehen, denn "wir belohnen jeden nicht rauchenden Gast mit einem speziellen Shot auf Haus" so der Barkeeper voller Vorfreude.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.489
Herwig Heider aus Mödling | 25.01.2018 | 14:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.