20.11.2017, 11:42 Uhr

Voller Saal beim Leopolditanz

(Foto: Müller)
BEZIRK MÖDLING. Bereits zum 35. Mal fand in Brunn am Gebirge in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde der Leopolditanz statt.

Im neuen, bis zum letzten Sitzplatz ausverkauften Veranstaltungs-Saal der Gemeinde, wurde bei ausgelassener Stimmung zum traditionellen Leopolditanz aufgespielt. Neben vielen tanzbegeisterten Brunnerinnen und Brunner kamen auch Abordnungen vieler befreundeter
Volkstanzgruppen aus NÖ.

Die „Schnalzer-Gruppe Pottenstein“ rief mit Peitschengeknall zum Auftanz durch die Volkstanzgruppe Brunn. Sodann spielte zu den traditionellen Tänzen, von Bergerlandler über Untersteirer bis zur Woaf, dazwischen allgemeine Rundtänze, abwechselnd die Brunner Tanzlmusi, Haberg Musi und Brucker Tanzlmusi auf. Und Tanzleiter Gerhard Müller führte souverän moderierend durch den Abend. In einer launigen Begrüßung der Gäste durch Dr. Krepp erinnerte er an den großen Kirchenlehrer Augustinus, der bereits damals die Bedeutung und Wirkung des Tanzes auf Körper Geist und Seele erkannt hatte und die Bevölkerung aufforderte: "O Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen".

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Brunn Dr. Andreas Linhart spendete in seiner Rede große Anerkennung für die kontinuierliche und engagierte Arbeit auf dem Gebiet Brauchtum und Volkskultur durch den Verein und äußerte, wie er sagte, seinen "Stolz, Bürgermeister einer Ortsgemeinde im Umland von Wien mit so einer mitgliederstarken Volkstanzgruppe zu sein".

Die Eröffnung des Festes mit dem geistlichen Segen für ein vergnügliches Fest spendete Herr Dechant Mag. Adolf Valenta. Alles in Allem ein gelungener Leopolditanz, der nächstes Jahr sicher eine Neuauflage erleben wird. Voraussichtlicher Termin: 4. November 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.