07.11.2017, 11:01 Uhr

Tigers Grunddurchgangssieger trotz Niederlage

Valention Krnjic ließ -60 kg dem Flachgauer Routinier Dominik Waldhör keine Chance und holte zwei Punkte für die Volksbank Galaxy Tigers (Foto: dorelieshofer.com)
Maria Enzersdorf: BSFZ Südstadt |

In der letzten Begegnung der 1. Judo Bundesliga vor dem Final Four trafen die Volksbank Galaxy Tigers am 4.11.2017 im Bundessport- und Freizeitzentrum Südstadt auf den kurzzeitigen Tabellenführer des Grunddurchgangs, Judo Union Raika Flachgau.

Die Gäste aus Salzburg konnten diese Begegnung, die gut besucht war und auch von ORF Sport+ aufgezeichnet wurde, mit 4 : 10 für sich entscheiden.

Volksbank Galaxy Tigers Trainer Thomas Haasmann musste diesmal verletzungsbedingt auf viele seiner Spitzenkämpfer wie Petar Dordic, Mathias Czizsek, Christopher Wagner, Marcel Ott, Marko Bubanja oder Sebastian Schneider verzichten.

Da die Perchtoldsdorfer den Sieg des Grunddurchganges schon vor dieser Begegnung fix in der Tasche hatten, musste Haasmann allerdings auch kein Risiko neuerlicher Verletzungen eingehen.

Er änderte die Aufstellung daher komplett und gaben so auch jungen Sportlern einmal die Möglichkeit in der 1. Bundesliga Kampfluft zu schnuppern.
Die verletzten Tigers mussten leichtere Judoka in höheren Gewichtsklassen kompensieren. Trotz guter und beherzter Kämpfe reichte es diesmal nicht für einen Sieg für die Tigers.

Die Punkte für die Tigers holten Valention Krnjic (2x), Johannes Pacher und Julian Reichstein.

Das Final Four für das sich die Volksbank Galaxy Tigers als Tabellenführer des Grunddurchgangs, sowie UJZ Mühlviertel, Judo Union Flachgau und Vienna Samurai qualifiziert haben, findet am Samstag 16. Dezember 2017 in Gmunden (OÖ) statt.

Weitere Informationen auf der Seite des ÖJV

Die gesamte Begegnung kann hier nachgesehen werden:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.