27.06.2017, 13:50 Uhr

Gemeindefest 2017 der Evangelischen Pfarrgemeinde Nickelsdorf

Nickelsdorf: Evangelische Pfarrgemeinde Nickelsdorf | Wie jedes Jahr konnten auch heuer wieder zahlreiche Gäste bei wunderschönem Sommerwetter am Sonntag, dem 25.06.2017, zum Gemeindefest begrüßt werden. Und wie immer auch wurde mit einem Gottesdienst begonnen, welcher von Superintendent Mag. Manfred Koch und Vikarin Mag. Zuzana Uvacik am neugestalteten Kirchenvorplatz gefeiert wurde. Den musikalischen Rahmen gestalteten der Singkreis Nickelsdorf unter der Leitung von Christel Bergmeyer-Frost und ein Ensemble von "Church goes Jazz".

Im Anschluss begaben sich alle Gäste auf die Kirchenwiese, wo das Küchenteam schon seine Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen hatte und sofort mit der Ausgabe der Grillspezialitäten beginnen konnte. Die Küchen-Crew stand diesmal vor einer besonderen Herausforderung, da urlaubsbedingt einige neue Mitglieder in der Grillstation angelernt werden mussten. Aber neben den erfahrenen Köchen Rudolf Lebmann und Johann Gindl, waren auch Karin Lebmann, Mag. Sylvia Falb und Kurator-Stellvertreter Mag. Peter Falb sehr schnell in ihrem Element.

Obwohl die Warteschlange teils beängstigende Dimensionen annahm, hatten alle Besucherinnen und Besucher schon nach kurzer Zeit ihre Speisen auf den Tellern. Aufgrund der warmen Witterung war selbstverständlich auch die Schank sehr stark frequentiert. Als Renner erwies sich das eigens gebraute "Nickelsdorfer Reformationsbier". Innerhalb weniger Augenblicke war dieses ausverkauft, ein Beweis für das Können von Braumeister Hannes Pahr.

Nachdem der Hunger gestillt war, erfolgte die offizielle Eröffnung des Gemeindefestes durch Kurator Paul Falb. Er begrüßte die anwesenden Gäste, an erster Stelle Superintendenten Mag. Manfred Koch, Superintendentialkurator Gerd Fiedler, Kurator Ernst Hafenscher aus Stoob, die beiden Altkuratoren Johann Gindl und Johann Hofbauer, die Mitglieder der Gemeindevertretungen aus Deutsch Jahrndorf und Zurndorf unter Kuratorin Christine Perschy und Kurator Johann Zechmeister, den Ratsvikar der Römisch-Katholischen Kirche Nickelsdorf Florian Lair, den Bürgermeister der Kommunalgemeinde Nickelsdorf Ing. Gerhard Zapfl und alle am Gemeindefest teilnehmenden Mitglieder des Gemeinderates und der Nickelsdorfer Vereine. Er nutzte die Gelegenheit auch, um sich bei den verschiedenen Unterstützern des Gemeindefestes zu bedanken, welche durch Bereitstellung von Equipment oder aktiver Mithilfe zum Gelingen des Festes beigetragen haben: Gemeinde Nickelsdorf, ASV Nickelsdorf, FFW Nickelsdorf, KUGEL, MV Nickelsdorf, Urbarialgemeinde und Café „das risa“.

Im Anschluss übergab er das Mikrofon an Philipp Hribernig, dem Leiter von "Church goes Jazz". Dieser bedankte sich für die Möglichkeit der Teilnahme am Gottesdienst und präsentierte die erste Tonträgerproduktion des Ensembles: "Eine runde Sache".

Danach bat Kurator Paul Falb Vikarin Mag. Zuzana Uvacik zu sich, um sich im Namen der Evangelischen Pfarrgemeinde für ihr Engagement in den vergangenen beiden Jahren zu bedanken. "Zuzi" wird mit Ende Juli den Pfarrverband Deutsch Jahrndorf - Nickelsdorf in Richtung Deutsch Kaltenbrunn verlassen, da das letzte Vikariatsjahr in einer anderen Gemeinde absolviert werden muss. Als bleibende Erinnerung überreichte er ihr ein Foto der Evangelischen Kirche Nickelsdorf (Aufnahme: Karl Wendelin) und als kleines Dankeschön einen Gutschein.

Gleich anschließend an die Verabschiedung der Vikarin holte der Kurator Mesnerin Helga Denk vor die anwesenden Gäste. Die langjährige Mesnerin feierte vor einigen Tagen ihren sechzigsten Geburtstag. Aus diesem Anlass gratulierte ihr der Kurator im Namen der Evangelischen Pfarrgemeinde Nickelsdorf herzlich und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Er drückte zudem seine besondere Freude darüber aus, dass, obwohl Helga Denk im Juli in Pension geht, sie auch weiterhin die Mesnertätigkeit wahrnehmen wird.

Zum Schluss wies der Kurator die Besucherinnen und Besucher auf die im Reformationsjahr noch anstehenden Aktivitäten und Feierlichkeiten hin, und lud alle schon jetzt recht herzlich dazu ein.

Während der Ansprache sorgten die beiden "Marketenderinnen" Hilda Eder und Mag. Sylvia Falb für das Wohlbefinden der Gäste, indem sie diesen eine Stärkung in Form destillierter Früchte kredenzten. Aber auch die Liebhaber süßer Speisen kamen auf ihre Rechnung. Viele köstliche Mehlspeisen waren von den Nickelsdorfer Frauen gebacken und für das Fest gespendet worden.

Ab 14:30 Uhr begann dann die "Werkskapelle Apfel" mit ihrer musikalischen Darbietung. Einem gemütlichen Sommernachmittag stand daher nichts mehr im Wege. Bis auf die kleine Tatsache, dass kurz vor 15:30 Uhr der Himmel seine Schleusen öffnete. Gott sei Dank war das Mittagessen da schon abgeschlossen und alle Gäste gestärkt. Der harte Kern der Besucherinnen und Besucher ließ sich vom Wetterumschwung aber nicht entmutigen. Innerhalb kürzester Zeit wurden Tische im Pfarrsaal aufgestellt, für die Musiker fand sich auch ein Plätzchen und so erklangen schon, während es draußen noch regnete, die ersten Melodien in angenehmer, wenn auch etwas beengter Atmosphäre.

Mitglieder der Gemeindevertretung, samt einigen tatkräftigen Helfern, nutzten gleich die Gelegenheit für Abbauarbeiten auf der Kirchenwiese. Das hinderte aber nicht daran, den Griller nochmals zu starten und den verbleibenden Gästen neben Getränken auch eine Stärkung in Form von Koteletts zu servieren. So ging das Gemeindefest der Evangelischen Pfarrgemeinde trotz witterungsbedingter Herausforderungen sehr schön und fröhlich seinem Ende entgegen.

Die Evangelische Pfarrgemeinde Nickelsdorf bedankt sich herzlich bei allen Unterstützern, Spenderinnen und Spendern, aber vor allem bei den Besucherinnen und Besuchern und freut sich schon jetzt auf das Gemeindefest 2018.

www.evangelische.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.