Adelheid Seier ist neue PRO-GE Landesfrauenvorsitzende

m Vorfeld des Gewerkschaftstages der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) wählten rund 90 Delegierte der burgenländischen Landeskonferenz am 3. Februar in Oberschützen Reinhard Mund zum neuen Landesvorsitzenden.
Außerdem wählten die PRO-GE Frauen ein neues Gremium. Adelheid Seier übernimmt den Landesfrauenvorsitz der PRO-GE Burgenland. Die 54-jährige Unterpetersdorferin ist Betriebsratsvorsitzende Stellvertreter bei Kromberg & Schubert Austria in Oberpullendorf und Mitglied im ÖGB-Landesvorstand und ÖGB-Landesfrauenvorstand. Adelheid Seier erhielt 100 Prozent der Stimmen. Sie wird von ihren Stellvertreterinnen Elisabeth Augustin, Hermine Supper-Schlögl und Diana Albrecht bei der zukünftigen Frauenarbeit unterstützt.

1,2 Milllionen erkämpft
Rund 6.000 burgenländische ArbeiterInnen und Lehrlinge sind Mitglied der PRO-GE. Die Landesorganisation unterstützt 223 BetriebsrätInnen bei ihrer täglichen Arbeit. 2017 wurden im Rahmen der Rechtschutztätigkeit rund 1,2 Millionen Euro für ArbeitnehmerInnen erkämpft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen