ögb

Beiträge zum Thema ögb

Lokales
Betriebsratsvorsitzender Michael Mohl, Marvin Znaymer, Patrick Schuh, Peter Reitter, Marcel Kemkemer und ÖGJ-Landessekretärin Ramona Pfneiszl

ÖGB
Peter Reitter als Jugendvertrauensrat bei Pfnier bestätigt

„Junge Kolleginnen und Kollegen haben andere Anliegen und Interessen als Ältere. Daher ist es wichtig, dass sie auch einen Ansprechpartner in ihrem Alter haben. Ein Jugendvertrauensrat ist das Sprachrohr der jungen ArbeitnehmerInnen im Betrieb, um ihre Anliegen zu vertreten und auch durchzusetzen“, erklärt ÖGJ-Landessekretärin Ramona Pfneiszl. OBERPULLENDORF (EP). Als Vorsitzender wurde Peter Reitter klar bestätigt. Von 19 Wahlberechtigten gaben 17 ihre Stimme ab. Alle 17 Stimmen und damit...

  • 18.09.19
Politik
Tirols ÖBG-Vorsitzender Philip Wohlgemuth

Rauchverbot
„Wir verhandeln nicht über die Gesundheit der Beschäftigten

TIROL. Das Rauchverbot in der Gastronomie sorgt auch weiterhin für Diskussionen. Vertreter der WKÖ fordern nach einer Ausnahmeregelung für die Nachtgastronomie. Tirols ÖBG-Vorsitzender Philip Wohlgemuth kann diese Forderung nicht nachvollziehen.  „Das ganze artet mittlerweile zu einem Kabarett aus. Zuerst beschließt man das Rauchverbot, dann kippt man diese Regelung, dann beschließt man es wieder und kurze Zeit später soll die Regelung wieder aufgeweicht werden“, kann der ÖBG-Vorsitzende nur...

  • 13.09.19
Wirtschaft
Erster Betriebsrat der Österreichischen Waffenfabrik Gesellschaft.

100 Jahre Betriebsräte-Gesetz
Steyr gehörte zu den Pionieren

Wanderausstellung zeigt die Geschichte der Mitbestimmung STEYR. Im Mai 1919 wurde das Betriebsrätegesetz in Österreich verabschiedet und dadurch die Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen im Betrieb gestärkt und gesetzlich verankert. Im internationalen Vergleich nahm Österreich damit eine Vorreiterrolle in Sachen betrieblicher Mitbestimmung ein. Der hundertste Geburtstag des Gesetzes wird heuer in ganz Österreich gefeiert. Auch in Steyr bildeten sich schnell Betriebsräte. So entstand etwa schon...

  • 11.09.19
Lokales
35 Bilder

ZENTRALFRIEDHOF
TRAUERFEIER RUDOLF HUNDSTORFER

Der vor zwei Wochen verstorbene Ex-Sozialminister und ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer (SPÖ) ist am Dienstag in einem Ehrengrab der Stadt Wien beigesetzt worden. Ab 11 Uhr konnte man vor der Karl-Lueger-Kirche am Zentralfriedhof letzte Worte ins Kondolenzbuch eintragen. Um 14.00 Uhr fand die offizielle Trauerfeier in der Lueger-Kirche statt. Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Bundespräsident Van der Bellen, der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig, Altkanzler Franz Vranitzky, Ex-ÖGB-Präsident...

  • 03.09.19
Lokales
Schmidsberger, Gründl, Kirchberger, Vogtenhuber, Aigenstuhler, Pillichshammer, Groiß, Ablinger, Pachinger, Moro und Baumann (v.l.).

Offener Brief
Mehr Geld für Pflege gefordert

Bürgermeister und Betriebsräte kämpfen gegen Einsparungen in den Pflegeheimen. BEZIRK. "Die Situation in den Alten- und Pflegeheimen in Oberösterreich und auch bei uns im Bezirk Vöcklabruck ist mehr als angespannt", betonen sieben SPÖ-Bürgermeister und drei Betriebsräte aus dem Bezirk in einem gemeinsamen Statement. Peter Groiß, Monika Pachinger, Johann Baumann, Gabriele Aigenstuhler, Gerhard Gründl, Johann Kirchberger, Rudolf Vogtenhuber, Heinz Pillichshammer, Selma Schmidsberger, Karin...

  • 28.08.19
Wirtschaft
Frederik Schmidsberger, ÖGB-Regionalsekretär (l.), mit Felix Hochhauser (16), der gerade einen Ferialjob absolviert.

Arbeitsmarkt
Ferialjob oder Pflichtpraktikum - ÖGB ortet viele Fragen

Derzeit laufen beim ÖGB wieder viele Anfragen in Bezug auf Ferialjobs und Pflichtpraktika, zwischen welchen unterschieden werden muss, ein. SALZKAMMERGUT. „Eine Beratung bei der Arbeiterkammer oder dem ÖGB ist bei Unklarheiten ratsam“, sagt ÖGB Regionalsekretär Frederik Schmidsberger. Von einem Pflicht- oder Ferialpraktikum spricht man, wenn dies durch Schule oder Studium vorgeschrieben wird. Hier geht es darum, im Ausbildungsbereich Erfahrung zu sammeln und sich notwendige Kenntnisse...

  • 23.08.19
Wirtschaft
Gerlinde Gschwendtner folgt auf Johann Walchetseder im ÖGB Ried.

Österreichischer Gewerkschaftsbund
Gerlinde Gschwendtner ist neue Regionalsekretärin in Ried

RIED. Die 47-jährige Waldzellerin Gerlinde Gschwendtner ist neue Regionalsekretärin des Österreichischen Gewerkschaftsbundes ÖGB für die Region Ried. Sie folgt damit auf Johann Walchetseder, der künftig für die Region Schärding zuständig ist. Die verheiratete Mutter zweier erwachsener Töchter war seit 2010 als Organisationsassistentin im ÖGB Ried beschäftigt. „Gerlinde Gschwendtner hat sich weit über das übliche Maß für ihre gewerkschaftliche Weiterbildung engagiert. Wir freuen uns,...

  • 22.08.19
Politik
Von 2008 bis 2016 war Rudolf Hundstorfer Sozialminister.

1951–2019
Ex-Sozialminister Hundstorfer gestorben

Rudolf Hundstorfer ist am 20. August in der Früh, wenige Wochen vor seinem 68. Geburtstag, völlig unerwartet an einem Herzinfakt verstorben.  ÖSTERREICH. Der frühere Sozialminister und Kandidat zur Bundespräsidentenwahl 2016 befand sich gerade auf Urlaub in Kroatien. Für die SPÖ Wien war er ein Gewerkschafter mit einem großen Herz. Die SPÖ-Spitze von Pamela Rendi-Wagner bis zu Wiens Bürgermeister Michael Ludwig drückten der Familie „ihre tief empfundene Trauer“ aus.  Tiefe...

  • 20.08.19
  •  1
  •  1
Politik
Der frühere Sozialminister Rudolf Hundstorfer bei der Überreichung des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich an Pensionistenverband-Bezirksvorsitzende, Edeltraud Guggi im Jahr 2014.
3 Bilder

SPÖ Wien
Rudolf Hundstorfer ist tot

Der ehemalige Sozialminister Rudolf Hundstorfer ist heute im 68. Lebensjahr überraschend verstorben. WIEN. Laut "Kurier" erlitt Hundstorfer einen Herzinfarkt, als er in Kroatien Urlaub machte. Heute verstarb der beliebte SPÖ-Politiker im Alter von nur 67 Jahren. Erst vor wenigen Tagen eröffnete Rudolf Hundstorfer, der am 19. September 1951 geboren wurde, in seiner Funktion als Präsident der Volkshilfe Wien das neue Tageszentrum für wohnungs- und obdachlose Menschen in der Donaustadt. Die...

  • 20.08.19
Wirtschaft
Auch die Lehrlinge bei Becom freuten sich über den coolen Eisgruß der ÖGJ
2 Bilder

Kühles Eis für coole Lehrlinge
ÖGJ verteilt Eis an junge Arbeitnehmer im Bezirk Oberpullendorf

STOOB/HOCHSTRASS. „Ein kühles Eis macht – zumindest für kurze Zeit – den Arbeitsplatz bei heißen Temperaturen etwas kühler. Daher verteilen wir derzeit Eis an Lehrlinge im Bezirk Oberpullendorf. Gleichzeitig haben die Jugendlichen die Möglichkeit, Fragen zur Lehre zu“, erklärt ÖGJ-Landessekretärin Ramona Pfneiszl. Informationen Derzeit ist die ÖGJ (Österreichische Gewerkschaftsjugend) im Burgenland unterwegs, „coole“ Informationen weiterzugeben. So auch in der Firma Alu Sommer in Stoob und...

  • 14.08.19
Politik
Laut AMS stehen derzeit 866 offene Lehrstellen 482 Lehrstellensuchenden gegenüber. Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth fordert daher einmal mehr, Asylsuchenden bis 25 Jahren wieder den Zugang zu einer Lehrausbildung zu ermöglichen.

Asyl und Lehre
Wohlgemuth: Lehrlingsmangel könnte durch Asylwerber ausgeglichen werden

TIROL. In Tirol bleiben viele Lehrstellen unbesetzt. Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth fordert, Asylsuchenden bis 25 Jahren wieder den Zugang zu einer Lehrausbildung zu ermöglichen. Asylwerber können Fachkräftemangel ausgleichen Laut AMS stehen in Tirol derzeit 866 Lehrstellen offen. 482 suchen eine Lehrstelle. Bis vor kurzem durften Asylwerber bis 25 Jahre eine Lehre in einem Mangelberuf absolvieren. Dies solle auch wieder möglich werden, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth....

  • 12.08.19
Lokales
Gemeinsam stark für die Oberkärntner Arbeitnehmer: ÖGB Regionalsekretär Andreas Unterrieder, Johann Isepp (BR-Vorsitzender Angestellte Strabag AG), Alois Peer (Gewerkschaft Bau-Holz) und Stefan Hölbling (BR-Vorsitzender Arbeiter Strabag AG)

Betriebsräte in Österreich
Seit 100 Jahren für die Arbeitnehmer im Einsatz

SPITTAL (ven). Seit 100 Jahren gibt es in Österreich das Betriebsratsgesetz - und damit Unterstützung von tausenden Arbeitnehmern in allen Belangen. Eine Wanderausstellung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), die auch online einsehbar ist, soll auf die wichtige Thematik hinweisen. 168 aktive Betriebsräte Im Bezirk Spittal gibt es derzeit 37 Betriebsratskörperschaften mit 168 aktiven Betriebsräten (BR). Vor allem in größeren Betrieben wie P&G, Lindner Recyclingtech,...

  • 09.08.19
Lokales
Gut gelaunt genossen die Gewerkschaftspensionisten in Gratkorn ihre Sommergrillerei.

Grillfest bei Gratkorns Pensionisten

Jeden Donnerstag treffen sich Gewerkschaftspensionisten in Gratkorn, einmal im Monat wird im Sommer gegrillt. Zusammenkommen, Karten spielen, diskutieren und die Pension genießen ist das Motto der leutseligen Runde, die gerne auch pensionierte Gäste in ihren Reihen begrüßt. Die Obleute Pepi Kopsche und Alois Hadler laden zum Hineinschnuppern donnerstags von 13:30 bis 18:00 Uhr in das ÖGB-Pensionistenheim (Nähe Kreisverkehr).

  • 07.08.19
Politik
Die Gewerkschaftsspitze beschäftigte sich mit dem Thema „Altersarmut und Pensionen“: Rainer Wimmer, Korinna Schumann und Josef Muchitsch

ÖGB-Forderung
„Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz für jedes Kind“

Der Gewerkschaftsbund (ÖGB) fordert Maßnahmen, um Altersarmut bei Frauen zu verhindern. (uch) „Es ist beschämend, dass Frauen im Jahr 2019 noch immer niedrigere Pensionen als Männer bekommen“, sagt ÖGB-Vizepräsidentin und -Frauenvorsitzende Korinna Schumann. Konkret sind es 42,3 Prozent Unterschied. „Das kann für viele Frauen das Abrutschen in die Altersarmut bedeuten“, so Schumann. EinkommensunterschiedeÄhnlich ist die Situation bei den Einkommensunterschieden, die bei rund 20 Prozent...

  • 05.08.19
  •  1
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth

ÖGB
ÖGB-Wohlgemuth: Digitale Kompetenzen schaffen Chancengleichheit

„Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass die Voraussetzungen für das Erlernen digitaler Kompetenzen geschaffen werden – nur so können Unternehmen in der Arbeitswelt 4.0 bestehen“, fordert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. TIROL. Seine Forderungen reichen von Verankerung im Unterricht auf allen Bildungsstufen über entsprechende Weiterqualifizierung aller ArbeitnehmerInnen bis hin zu einem Rechtsanspruch auf ein existenzsicherndes „Qualifizierungsgeld“. Gleichzeitig müsse man über eine...

  • 02.08.19
Wirtschaft
Patrik Tirof fordert mehr Maßnahmen.

ÖGB in Tirol - Hitzeschutz
ÖGB präsentiert Maßnahmenpaket bei Hitze

ÖGB: Arbeitgeber in der Pflicht; Gesundheit am Arbeitsplatz schützen. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Zeitgemäße Gesetze zum Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz fordert der ÖGB Region Unterland. „Immer länger andauernde Hitzeperioden wirken sich negativ auf die Gesundheit am Arbeitsplatz aus – sowohl bei Arbeiten in Innenräumen als auch im Freien. Bei schwerer körperlicher Arbeit oder zusätzlicher Hitze durch Schutzkleidung wird die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen zusätzlich extrem belastet“,...

  • 31.07.19
Wirtschaft
ÖGB Regionalsekretär Johann Walchetseder und ÖGB Regionalsekretärin Gerlinde Gschwendtner

Restplätze noch verfügbar
Gewerkschaftsschule startet

ST. MARTIN. Für alle interessierten ÖGB-Mitglieder bietet sich ab September die Chance, eine Ausbildung für Betriebsräte in St. Martin im Innkreis zu absolvieren. „Wir freuen uns, kurzfristig die Möglichkeit erhalten zu haben, die Gewerkschaftsschule zu uns in die Region zu bekommen“, sagt Gerlinde Gschwendtner, ÖGB-Regionalsekretärin in Ried. Die Themen reichen von Arbeitsrecht, Sozialrecht, Geschichte und Medienkunde bis zu Kommunikation und Persönlichkeitsbildung. Die Teilnehmer erarbeiten...

  • 24.07.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth kritisiert die geplante Kassenfusion stark und argumentiert mit der möglichen Kostenexplosion der Umstrukturierung.

Kassenfusion
Geschätzte Kosten von 300 bis 400 Millionen Euro

TIROL. Die Fusion der Krankenkassen hat schon so einiges Murren hervor gebracht. Bei der Gebietskrankenkasse, der Arbeiterkammer Tirol und auch beim ÖGB Tirol. Die nun geschätzten Kosten einer Kassenfusion, setzen dem ganzen nun allerdings die Krone auf, wenn es nach Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth geht.  "Kostenexplosion" bei KassenfusionEs wäre eine "verantwortungslose Verschwendung von Steuergeldern", kritisiert Wohlgemuth die geplante Kassenfusion. Nach neuesten Schätzungen...

  • 17.07.19
Lokales
Diskussionen um Grundverkäufe in Kirchberg.

Kirchberg/Alpenhof
Bürgermeister kontert den Alpenhof-Vorwürfen

Bgm. Helmut Berger nimmt zu Vorwürfen Stellung. KIRCHBERG (niko). Nach Kritik und Vorwürfen in Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf des Alpenhof-Areals durch den Verein "Sozialwerk Bau-Holz" in der Kronen Zeitung nimmt Bgm. Helmut Berger Stellung. "Mit dem Verkauf (und wohin da Gelder fließen) habe ich nichts zu tun. Es war in der Gemeinde einvernehmlich klar, dass das Grundstück touristisch genützt werden soll. Jetzt wird das Ganze aufgebauscht. Ich verstehe die Sorgen einiger Hoteliers...

  • 15.07.19
Lokales
Der ÖGJ veranstaltete in Eisenstadt einen Workshop für Jugendliche zum Thema Zivilcourage.
2 Bilder

Zivilcourage-Workshop mit Jugendlichen
Selbstbewusstsein, Selbstkontrolle und Mut

EISENSTADT. Der ÖGJ Burgenland veranstaltete in Eisenstadt einen Zivilcourage-Workshop für Jugendliche, um ihnen mehr Selbstbewusstsein, Selbstkontrolle und Mut zu vermitteln. Insgesamt 18 Jugendliche aus dem ganzen Burgenland nahmen am Workshop teil. In unangenehmen Situationen eingreifen"Gewalt in körperlicher und digitaler Form ist für junge Menschen sehr präsent. Das zeigt uns unsere Erfahrung aus der Arbeit mit Jugendlichen in der Arbeitswelt. Mit dem Workshop haben wir uns mit dem...

  • 11.07.19
Politik
Frauenvorsitzende Manuela Leitgeb und Regionalsekretär Karl Heinz Platzer.

ÖGB
Gewerkschaft feiert Vorteile für Familien

Die ÖGB Frauen-Südoststeiermark begrüßen die kürzlich vom Nationalrat beschlossene gesetzliche Anrechnung von Karenzzeiten. „Es war ungerecht, dass Elternkarenz zu Nachteilen – insbesondere beim Lohn – geführt hat. Unser jahrelanger Einsatz für diese Verbesserungen hat sich gelohnt“, so Manuela Leitgeb, ÖGB-Frauenvorsitzende der Region. Freude herrscht auch über den nun gesetzlich verankerten Papamonat. „Wir sind froh über jeden Gesetzesbeschluss, der den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern...

  • 11.07.19
Wirtschaft
Konditor. (Symbolfoto)

Lohnverhandlungen
Konditoren-Löhne steigen im Schnitt um knapp fünf Prozent

Die Gewerkschaft PRO-GE Salzburg und die Landesinnung der Lebensmittelgewerbe der Wirtschaftskammer Salzburg konnten am 1. Juli 2019 erfolgreich einen neuen Kollektivvertrag für die ArbeiterInnen und Lehrlinge der Konditoreien abschließen. Darüber informierte der ÖGB Salzburg in einer Aussendung. SALZBURG.  Im Schnitt steigen die Löhne der Konditoren ab September um 4,99 Prozent; in der untersten Lohngruppe wird der Mindestlohn auf 1.500 Euro angehoben. Besonderes Augenmerk hätten die...

  • 05.07.19
Lokales
Das Tiroler Team. Andrea Weber, Roland Hutter, Richard Mair, Markus Hechenblaickner und Markus Hann (v. li.) schlossen den 14-wöchigen Intensiv-Lehrgang erfolgreich ab. AK Präsident Erwin Zangerl (li.) und AK Direktor Mag. Gerhard Pirchner (re.) gratulierten der Absolventin bzw. den Absolventen.

AK Tirol
Fünf TirolerInnen schlossen Biwest-Betriebsräte Kolleg ab

TIROL. Am 14wöchigen Biwest-Betriebsräte-Kolleg nahmen fünf TirolerInnen teil und schlossen dieses erfolgreich ab. Fünf TirolerInnen schließen Biwest-Betriebsräte-Kolleg ab Die 14wöchige Intensivausbildung nützten TeilnehmerInnen aus Tirol, Salzburg und Vorarlberg zur Weiterbildung für Betriebsräte. Nach erfolgreichem Abschluss des Biwest-Kollegs wurden nun die Zertifikate an die Tiroler TeilnehmerInnen übergeben: Andrea Weber (BR-Vors. Altenwohnheim Schwaz), Markus Hechenblaickner...

  • 04.07.19
Politik
Auch ältere Arbeitnehmer sollen ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen, so ÖGB-Wohlgemuth.

ÖGB
Wohlgemuth fordert Förderung für Ü-50 Langzeitarbeitslose

TIROL. Die Arbeitsmarktbilanz für Tirol zum Halbjahr sieht gut aus und ist eigentlich ein Anlass zur Freude, jedoch gibt es immer noch Schwachstellen, so der Tiroler ÖGB-Vorsitzende Wohlgemuth. Er fordert einen Förderungsschwerpunkt für ältere Arbeitslose und Langzeitarbeitslose.  Menschen, die "keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben"Die Arbeitslosenquote beträgt zum Halbjahr 2019 nur 3,5%, erfreulich für Tirol, doch trotzdem gibt es auch Menschen, die laut ÖGB-Wohlgemuth aufgrund ihres...

  • 02.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.