Teuerung

Beiträge zum Thema Teuerung

Josef Kerschbaumer (Grüne) Warth.

Warth
"Warth erhöht Müllgebühren um mehr als 12 Prozent"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Tiefer in die Tasche müssen Warths Bürger künftig für die Müllentsorgung greifen. Die Grünen haben gegen die Gebührenerhöhung gestimmt. "Künftig wird die Sperr- und Sondermüllentsorgung am Bauhof in Warth nicht mehr möglich sein. Der Abfallwirtschaftsverband (AWVB) errichtet im Bezirk vier Wertstoffsammelzentren. Das bedeutet, dass die Warther künftig in die Gemeinde Thomasberg fahren müssen", berichtet Grüne-Gemeinderat Josef Kerschbaumer. Der Grüne stößt sich an den...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Warum sind Lebensmittel bis zu 15% teurer als in Deutschland
Macht CORONAVIRUS Lebensmittel teurer?

Alles wird teurer und teurer, mit der Rederei wir sind der Feinkostlade der EU schröpft man den Bürger. Wenn man so schaut und kauft im Supermarkt ein, ein Wagerl mit Lebensmittel des normalen Bedarfes so kommt man unter 100 € oft nicht weg und man hat nicht viel im Wagerl. So kann man Feststellen das es bis zu 19% so ein Einkauf teurer geworden ist. Viel wird auch mit dem Einfüllgewicht div. Produkte geschummelt wo es vorher 1kg war ist nun in der gleichen Verpackung nur mehr 850g zum gleichen...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robin Hood`s Arche
1 2

Lebensmittel bis zu 15% teurer als in Deutschland
Macht CORONA Lebensmittel teurer?

Alles wird teurer und teurer,  mit der Rederei wir sind der Feinkostlade der EU schröpft man den Bürger. Wenn man so schaut und kauft im Supermarkt ein, ein Wagerl mit Lebensmittel des normalen Bedarfes so kommt man unter 100 € oft nicht weg und man hat nicht viel im Wagerl. So kann man Feststellen das es bis zu 19% so ein Einkauf teurer geworden ist. Viel wird auch mit dem Einfüllgewicht div. Produkte geschummelt wo es vorher 1kg war ist nun in der gleichen Verpackung nur mehr 850g zum...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robin Hood`s Arche
Christian Orasche, Karin Edtbrustner, Alexander Stangassinger: Drei Menschen, drei Meinungen.
2

Experten und Politik
"Mieten in Hallein sind deutlich gestiegen"

Eigentümer verlangen in Salzburgs Speckgürtel immer mehr, doch ganz unbeteiligt sind die Mieter daran nicht. HALLEIN. "Seit mehreren Jahren flüchten die Menschen in Immobilien als Anlageobjekt. Dadurch sind die Preise gestiegen, die Eigentümer erwarten sich eine gewisse Grundverzinsung, dies wirkt sich neben den Kaufpreisen auch auf die Mieten aus", erklärt Christian Orasche, Geschäftsführer der Immobilien Orasche mit Sitz in Hallein. Hinzu kommen die Betriebskosten, die in den vergangenen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Wohnen bald unleistbar?

FÜGEN (fh). Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Um es zu befriedigen, wenden die Menschen in Tirol teilweise mehr als 50% ihres Nettoeinkommens auf. Allein im Vorjahr sind die Wohnungspreise in Tirol erneut um acht Prozent gestiegen. „Das ist ein Zustand, der für jeden in unserer Gesellschaft unerträglich ist. Der Handlungsbedarf ist enorm“ bringt LAbg. Bgm. Dominik Mainusch die Situation auf den Punkt. Er ist im Tiroler Landtag für Wohnen und Infrastruktur zuständig. Seit seinem Amtsantritt macht...

  • Tirol
  • Florian Haun
LH-Stv. Gaby Schaunig ist die geplante Novelle des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes ein Dorn im Auge

WGG-Novelle
Schaunig erahnt Kostensteigerungen für Mieter

Wohnbau-Referentin Schaunig wittert zukünftige Teuerungen für Mieter aufgrund der von der Bundesregierung geplanten Novellierung des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG). KÄRNTEN. Die Bundesregierung will das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) novellieren, derzeit befindet sich die Novelle in Begutachtung – bis 10. Mai. Durch gemeinnützigen Wohnbau ergebe sich in Österreich ein mietpreisbremsender Effekt, der sich auch auf den privaten Sektor auswirke. Diesen sieht Wohnbau-Referentin...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die meisten Gemeinden, die dem Schärdinger Standesamtsverband angehören, schätzen die rechtliche Absicherung.

Standesamtsverband
"Es wird immer komplizierter"

Ein Jahr Standesamtsverband Schärding – doch wie zufrieden sind die Gemeinden damit? BEZIRK (ebd). Vor einem Jahr wurde der Standesamtsverband mit 15 Gemeinden aus dem Bezirk gegründet. Doch wie zufrieden sind die Kommunen damit? Und wie sieht es kostenmäßig aus? Obwohl der aktuelle Rechnungsabschluss noch nicht vorliegt, kommt die Teilnahme am Standesamtsverband manchen Gemeinden teurer, als vor dem Zusammenschluss. So etwa in Brunnenthal, wie Bürgermeister Roland Wohlmuth bestätigt: "Wir...

  • Schärding
  • David Ebner

Aus dem Gemeinderat
Kurz & bündig

10 Cent Teuerung NEUNKIRCHEN. Die Parkgebühr in der Stadt wird mit 1. Jänner 2019 von 50 auf 60 Cent pro begonnene halbe Stunde angehoben. Förderung Frauenhaus NEUNKIRCHEN. Die Stadgemeinde beschloss eine Förderung in der Höhe von 400 Euro. Förderung Tierschutzhaus NEUNKIRCHEN. Die Stadgemeinde beschloss eine Förderung in der Höhe von 1.200 Euro. Kulturförderung NEUNKIRCHEN. Dem Verein zur Förderung der Streichkultur in Neunkirchen gewährt die Stadt für 2018 eine Förderung in der Höhe von 2.000...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Die GVB/Graz Linien sind einfach zu teuer geworden!

Seit dem Jahr 2000 betrug die Teuerung im Personennahverkehr 79%! Schuhe wurden nur 14% teurer. Eine Tageskarte der GVB/Graz Linien ist mit 5,30 Euro sehr teuer. 2 Euro wären ein fairer Preis. Graz sollte sich ein Vorbild an Melbourne nehmen,da ist der Nahverkehr gratis und wird zur Gänze aus Steuergeldern finanziert! Ich habe die Konsequenzen gezogen: ich fahre mit der GVB nur im Winter und im Sommer nur,wenn es regnet. Ich setze häufig aufs Radfahren. Hält fit und ist billiger als der teure...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
Kommen Teuerungen durch EU-Trinkwasser-Richtlinie? LR Daniel Fellner befürchtet das - Foto: https://pixabay.com/de/wasserstrahl-trinkwasser-wasserhahn-482504/
1

LR Fellner warnt vor Teuerung durch EU-Trinkwasserpläne

Mögliche strengere Kontrollen ab nächstem Jahr könnten für kleine Wasserversorger existenzbedrohend sein, meint der Landesrat. KÄRNTEN. Im Herbst will die Europäische Union eine neue Trinkwasser-Richtlinie beschließen. Sie soll Anfang 2019 in Kraft treten und sieht konkret strengere Kontrollen und Grenzwerte vor. Wasserwirtschaftsreferent LR Daniel Fellner ortet in diesem Zusammenhang Probleme für kleine Wasserversorger (bis 100 m3/Tag). Diese könnten zukünftig statt einmal zehnmal jährlich...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Steiermarkweit wurden die Preise teilweise erhöht.

AK-Studie: Steiermark sind Getränke teurer geworden

Vor allem bei Bier und Spritzgetränken sind die Preise gestiegen. Drei Viertel der geprüften steirischen Wirte haben ihre Getränkepreise teilweise erhöht – das ist das Ergebnis der jährlichen Preiserhebung der Arbeiterkammer. In 58 steirischen Lokalen wurden insgesamt 530 Preise erhoben. Das Augenmerk lag dabei auf gängigen Getränken wie etwa Kaffee, Bier, Spritzer, Fruchtsäften oder Aufspritzgetränken. Bei diesen sowie beim Bier wurden die Preise am meisten angehoben. Im Vergleich zum Vorjahr...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Stadtrat Manfred Baba ist mit der geplanten Kanal-Teuerung unglücklich.
1

Kanal-Teuerung: Nur noch eine Woche Einspruchsfrist

Während SPÖ für Bürger nachverhandeln will, bleibt Grüne-Stadtvize hart. NEUNKIRCHEN. Die ÖVP-Grüne-Stadtregierung will die Kanalgebühren anheben – sehr zum Unmut der SPÖ (die BB berichteten). SPÖ-Stadtrat Manfred Baba: "23 Prozent kostet der Kanal mehr." Im Falle seines Hauses in Mollram bedeutet das künftig 348,56 statt bisher 283,28 Euro. Wer denkt, nur Hauseigentümer seien betroffen, irrt. "Es trifft auch alle Mietwohnungen. Und die Geossenschaften übernimmt das nicht, sondern gibt diese...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Blumenrad
1 2

Teure Fahrten mit den Öffis

Reisen mit dem Zug werden immer teurer aber leider nicht viel besser. Von Kirchbach im Gailtal nach Wien und zurück kostete mir die Fahrt 120 Euro. Im Zug nach Wien hatte ich Kreuzschmerzen bekommen weil die Sitze fast so eng sind wie im Flugzeug und die Klimaanlage bringt auch keine frische Luft rein. Das kann höchstens noch die Atembeschwerden beschleunigen. Die alten Züge hatten bequemere Sitze und noch bessere Luft weil man die Fenster aufmachen konnte. Ich kann nicht verstehen warum die...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Rita Buchacher
2

Hortbeiträge um 15 Euro angehoben

GLOGGNITZ. Die Stadtregierung erhöht die Hortbeiträge von 120 auf 135 €/Monat. "Das ist nicht im Sinne der SPÖ", wettert Gemeinderat Herbert Malik (SPÖ). ÖVP-GR Waltraud Rigler verteidigt die Preiserhöhung.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Walter Gall: "Ohne Kaufkraft kann es keine Freiheit geben!"

Wir unterstützen die Freiheitliche Forderung nach Gebührenstopp!

.. Durch einen Gebührenstopp soll den Bürgern mehr in der Brieftasche bleiben! Seit dem Jahr 1990 sind nach seiner Auswertung der Statistik Austria die Preise in Österreich um 167,6 Prozent gestiegen. Dies bedeutet gleichzeitig einen massiven Kaufkraftverlust für die österreichischen Konsumenten, denn die Gehälter oder Pensionen sind in dieser Zeitspanne nicht im gleichen Ausmaß gestiegen. Um diese Entwicklung zu stoppen, soll auf Bundesebene ein völliger Gebührenstopp für Konsumenten bis 2018,...

  • Wiener Neustadt
  • Walter Gall

AK-Erhebung zu Treibstoffpreisen: Benzin und Diesel konstant teuer

BEZIRK (red). Nichts Neues für Tirols Autofahrer: Die Preise für Diesel und Benzin bleiben weiterhin hoch, so das Ergebnis der aktuellen AK Treibstoffpreiserhebung. Super kostete Ende Februar im Schnitt 1,40 Euro und Diesel 1,38 Euro. Damit waren die Preise um 2 Cent höher als noch vor Weihnachten. Insgesamt hielten sich die Spritpreise in den letzten drei Jahren auf vergleichsweise konstant hohem Niveau. Tirols Autofahrer sind momentan mit recht stabilen Preisen bei Benzin und Diesel...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Skifahrer sollten vor dem Service die Preise vergleichen.

Schiservice wurde teurer

Zwischen 27 und 36,90 Euro (Schi) bzw. 30 bis 46 Euro (Snowboard) müssen Wintersportler für ein großes Service bezahlen. Das ergab eine Preiserhebung bei 35 Händlern in der ganzen Steiermark. Die Preise für ein Snowboard-Service sind seit 2009 stabil geblieben. Das Schiservice wurde um 5,4 bis 8,2 Prozent teurer. Noch größere Differenzen liefern Servicestationen beim Kinderschi (100 Prozent), stellte AK-Preisdetektivin Christine Steyer fest. Weitere Infos zu diesem Thema: Schiservice

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Sabine Jungwirth fordert vom Land eine rasche Unterstützung für die betroffenen Mieter.

Wohndarlehens-Forderungsverkauf kommt über 300 MieterInnen in Deutschlandsberg teuer!

Weil das Land Steiermark im Jahr 2003 die gesamten Forderungen aus den Darlehen nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz verkauft und damit fast 833 Millionen Euro zur „Budgetschönung“ lukriert hat, stehen jetzt tausende steirische MieterInnen vor plötzlichen exorbitanten Mieterhöhungen in der Höhe von bis zu 70 Prozent. Nachdem sich in den vergangenen Monaten viele Betroffene an die Grünen gewandt haben, brachte die Grüne Landtagsklubobfrau Sabine Jungwirth eine schriftliche Anfrage...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Preise für Treibstoff wieder in der Höhe

FÜGEN (red). Um durchschnittlich 4 Cent teurer als noch zu Ferienbeginn war ein Liter Sprit Mitte September. Und wieder fällt auf, dass Treibstoffe, vor allem Super, in Tirol erheblich mehr kosten, als im Osten Österreichs. AK Präsident Erwin Zangerl: „Wir haben die Wettbewerbsbehörde aufgefordert, dieses undurchsichtige und durch nichts zu rechtfertigende Ost-West-Preisgefälle der Spritmultis zu untersuchen. Wann werden die Wettbewerbshüter endlich tätig, oder brauchen wir für diese Behörde...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun

Heizöl ebenfalls auf Rekordhoch

BEZIRK (red). Auch die Preise für Heizöl sind in den vergangenen Wochen wieder gestiegen. Bei einer Abnahmemenge von 3.000 Liter kostete ein Liter Mitte September knapp unter 1 Euro. Damit sind die Preise so hoch wie zuletzt vor fast einem Jahr. Bei Heizöl sind die Unterschiede zwischen West und Ost und auch innerhalb Tirols nicht so stark ausgeprägt, wie bei den Treibstoffen. Die Arbeiterkammer Tirol empfiehlt dennoch, Angebote bei mehreren Anbietern einzuholen.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun

Treibstoff in Tirol zu teuer

BEZIRK (red). Treibstoff ist in Tirol weiterhin deutlich teurer als in Ostösterreich. Die Preisdifferenz zum Bundesland Oberösterreich mit den niedrigsten Treibstoffpreisen beträgt stolze 5 Cent pro Liter. Treibstoffe sind derzeit so günstig wie letztmals vor über einem Jahr. Dennoch sind die Ergebnisse der aktuellen Treibstoffpreiserhebung der AK Tirol, die in Zusammenarbeit mit allen Arbeiterkammern durchgeführt wurde, ernüchternd: Wie auch bei den Erhebungen der vergangenen Monate ist...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
5

PARKBRIEF für ROT - GRÜN

Da möchte ich doch wieder einmal an der Vernunft unserer Rot-Grünen Stadtregierung zweifeln, wenn man sich deren letzten Streich in Sachen Verkehrspolitik auf der Zunge zergehen lässt! Ja doch, die Stadt braucht Geld, viel Geld, um nicht zu sagen einen ganzen Haufen, um die Löcher im Budget 2012 zu stopfen - aber immer nur auf den Rücken einiger wehrloser Bürgergruppen - meine Damen und Herren Regierungspolitiker, mir graut davor! Verehrte Frau Vizebürgermeisterin Vassilakou, verehrter Herr...

  • Wien
  • Favoriten
  • Norbert Stöckl
Körberlgeld für Unternehmen?
2

Frau Geldknapp wehrt sich gegen Preiserhöhungen

Teil 1: Das verteuerte Zeitschriften-Abonnement Frau Geldknapp rauft sich die Haare. Die Hausverwaltung teilt ihr mit, dass ihre Mietzins-Vorschreibung angepasst wird. Auf dem Küchentisch liegt bereits eine Preisinformation ihres Energieversorgers, dass Strom und Gas „um ein paar Euro monatlich“ teurer werden. Ach ja, und war da nicht auch vor einiger Zeit ein Schreiben ihrer Versicherung wegen der notwendigen Wertanpassung? Und eines, das sich auf die neuen Tarife für Fernsehen, Internet und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Hildegard Pramhas

Flexible Steuer auf Treibstoff

Vom kleinen Pendler bis hin zum großen Konzern: der hohe Spritpreis trifft sie alle. Und er wird weiter steigen, da sind sich alle Experten einig. Darum startet der Obmann der steirischen Pendlerinitiative, AK-Vizepräsident Franz Gosch, nun auch eine neue Initiative: „Ich fordere ein Einfrieren der Steuerleistung bei Benzin und Diesel nach Luxemburger Modell“, so Gosch. Dort hat man nämlich eine Preisobergrenze eingezogen. Wird diese überschritten, tritt die steuerliche Deckelung automatisch in...

  • Stmk
  • Graz
  • Mario Lugger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.