Mieten

Beiträge zum Thema Mieten

Mietpreise in Österreich sind im europaweiten Vergleich billig, während Eigentum zum Luxus wird.
1 2 Aktion 5

Europaweit am teuersten
Neubau-Eigentum wird in Österreich zum Luxus

Mieten in Österreich sind im europäischen Vergleich billig, während Eigentum immer mehr zum Luxus wird. Bei den Wohnungspreisen von Neubauten, sowie bei der Wohnbauinitiative liegt Österreich an der Spitze. Corona hat die Nachfrage nicht gedämpft.  ÖSTERREICH. Neue Eigentumswohnungen kosten in Österreich europaweit am meisten. Dafür wird auch am meisten neu gebaut. Das ergab eine neue Studie vom Beratungsunternehmen Deloitte. Demnach wird ein Wohnungssuchender in Österreich im Durchschnitt...

  • Franziska Marhold
Seit Jahren wird Wohnen in Tirol immer teurer. Ein Eingenheim kann sich kaum mehr jemand leisten. Dafür boomen Anliegerwohnungen. Die Politik findet keine Lösungen, um das Problem zu beheben.
Aktion 2

Umfrageergebnis
Tiroler sind mit ihrer Wohnsituation eher zufrieden – Umfrage der Woche

TIROL (SKN). Seit Jahren wird Wohnen in Tirol immer teurer. Ein Eingenheim kann sich kaum mehr jemand leisten. Dafür boomen Anliegerwohnungen. Die Politik findet keine Lösungen, um das Problem zu beheben. Ergebnis unserer Umfrage der Woche zum Wohnen in Tirol In unserer Umfrage der Woche wollten wir von euch wissen, ob ihr an eurer Wohnsituation etwas ändern wollt. Hier das Ergebnis unserer Umfrage Insgesamt haben 103 Leserinnen und Leser an unserer Umfrage zur Wohnsituation in Tirol...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 LH-Stv. Astrid Eisenkopf, Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner, EB-Vorstand Stephan Sharma und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (von links) gaben den Startschuss für die Bürgerbeteiligungsinitiative von Land und Energie Burgenland.

Sonnenstrom
Energie Burgenland bietet Photovoltaik zum Mieten an

Um dem Klimaschutz zu dienen, forciert das Land Burgenland nach der Windenergie nun auch die Photovoltaik zur Ökostromerzeugung. Genutzt werden soll geeignete Freiflächen sowie die Dächern von Gemeinde-, Privat- und Firmengebäuden. Die Energie Burgenland hat sich dazu für Private und Unternehmen Mietmodelle von Photovoltaikanlagen, für Unternehmen auch Speicherlösungen und den Ausbau als Energiegemeinschaft überlegt. "Wir wollen, dass Klimaschutz so einfach wie Fernsehereinschalten und so...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
GB*-Beratungsnachmittag: Am 17. Juni beantwortet  Expertin Vlasta Osterauer-Nova im Amtshaus Brigittenau alle Fragen zum Mieten und Wohnen.
3

GB* gastiert am Brigittaplatz
Kostenlose Miet- und Wohnberatung im Amtshaus Brigittenau

Kostenlose Beratung der Gebietsbetreuung: Am 17. Juni werden im Amtshaus Brigittenau alle Fragen rund um die Themen Mieten und Wohnen beantwortet. WIEN/BRIGITTENAU. Sie wohnen im Altbau und möchten Ihren Mietzins überprüfen? Oder Sie haben Fragen zur Kündigung oder Delogierung? Dann sind Sie beim GB*-Beratungsnachmittag genau richtig.  Das kostenlose Angebot der Gebietsbetreuung findet am Donnerstag, 17. Juni im Brigittenauer Amtshaus (20., Brigittaplatz 10) statt. Zwischen 14 und 18 Uhr...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Im Westen fielen die monatlichen Mieten inkl. Betriebskosten im Vorjahr am höchsten aus. (Hier Innsbruck)
Aktion 2

Rasanter Anstieg seit 2016
So teuer ist das Mieten in den Bundesländern

Im Jahr 2020 musste man österreichweit pro Quadratmeter durchschnittlich 8,3 Euro für die Miete inklusive Betriebskosten ausgeben, wie die Statistik Austria in einer Aussendung mitteilte. Zwischen 2016 bis 2020 stiegen die Mieten um durchschnittlich 12,2 Prozent. Im Vergleich wuchs die allgemeine Inflationsrate lediglich um 7,3 Prozent. ÖSTERREICH. "In den letzten Jahren sind die Mieten deutlich gestiegen und zwar unabhängig davon, ob es sich um Gemeinde-, Genossenschafts- oder private...

  • Adrian Langer
Während sich die Arbeitsmarktsituation geändert hat, bleiben die Mietpreise in Tirol immer noch hoch. Eine bedenkliche Entwicklung laut der AK Tirol.
2

AK Tirol
Wohnen in Tirol bleibt weiterhin teuer

TIROL. Nach der neuesten Erhebung der AK Tirol ist Tirol nach wie vor ein teures Pflaster zum wohnen. Nicht nur die Landeshauptstadt, sondern auch die Bezirke haben bedenklich hohe Preise. Bereits vor Corona bedenklichDie Mieten in Tirol und damit zusammenhängend leistbares Wohnen, waren schon vor der Coronakrise ein Schwerpunktthema, das die ganze Tiroler Bevölkerung betraf. Jetzt in der Krise wird die Situation noch bedenklicher. Denn die Mietpreise in der Landeshauptstadt, wie auch in den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Um Wohnen tatsächlich wieder leistbar zu machen, benötigt es mehr als reine Symptombekämpfung, wie der Abflachung von Zinsen", fordert SPÖ Tirol-Blanik.

SPÖ Tirol
Mehr Entschlossenheit beim Thema Wohnbau

TIROL. Ein Eigentumserwerb ist in Tirol so gut wie nicht leistbar, kritisiert die SPÖ Tirol Wohnbausprecherin Blanik. Auch die Tiroler Wohnbauförderung schneidet bei der Sozialdemokratin nicht gut ab. Sie fordert neue Maßnahmen für leistbares Wohnen. "Tirol ist schlichtweg nicht leistbar"Für junge Menschen ist es ohne finanzielle Hilfe von Angehörigen schlichtweg nicht mehr leistbar, in Tirol Eigentum zu erwerben, kritisiert die SPÖ Tirol-Wohnbausprecherin Elisabeth Blanik. Ebenso kritisch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Mieten in Tirol blieben im Coronajahr stabil, sie stiegen nicht, sind aber auch nicht gefallen.
2

Wohnen
Coronajahr: Mietpreise in Tirol bleiben stabil

TIROL. Laut dem Portal immowelt.at zeigen sich trotz einem Jahr Corona die Mieten in Tirol stabil. Es zeigte sich keine Steigerung der Mietpreise allerdings auch keine Senkung. Am stärksten gestiegen (+4%) sind die Mieten in Salzburg.  Mieten in Tirol stabilDas Coronajahr hatte bezüglich der Mietpreise keine Auswirkungen auf Tirol, so zumindest eine Analyse des Portals immowelt.at. Man verglich angebotene Mietpreise von Wohnungen in den einzelnen Bundesländern mit dem Vorjahr. Betrachtet wurde...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bei der Wohnungs-Übergabe Wieselburg: Oliver Hruby (WETgruppe) Marvin-Lee Flasch und Sabrina Pöchhacker (Mieter)
2

WETgruppe
Symbolische Schlüsselübergabe für neue Wohnung in Wieselburg

Eine Wohnung der Furtgasse 10 in Wieselburg hat neue Mieter bekommen: Marvin-Lee Flasch und Sabrina Pöchhacker.  WIESELBURG. Die beiden Neuankömmlinge durften bei der symbolischen Schlüsselübergabe ihr neues Heim begutachtn. Der Wohnbau wurde mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung auf dem Grundstück in 3250 Wieselburg, Furtgasse 10 errichtet. Die Anlage besteht aus 75 Wohnungen mit einer Größe von  52 m² bis 89 m². Loggia, Garten und Terrasse sind ebenfalls dabei. Die Anlage wird nach modernen...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Anzeige
2

Immobilien
Mit MeGa-Immo neue Wege gehen ...

Sie sind auf der Suche nach Veränderung? Die Zeit ist reif für ein neues Zuhause? Wir unterstützen Sie zielstrebig, engagiert und seriös beim Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie. Lassen Sie sich von unserem Immobilien-Service überzeugen. Gabriele Messner – MeGa-Immo Schillerstraße 20, 8200 Gleisdorf Telefon: 03112/ 31 300 Mobil: 0664/ 2504500 Mail: office@mega-immo.at www.mega-immo.at

  • Stmk
  • Weiz
  • WOCHE für den Bezirk Weiz
Andrea Ebner und Bernd Senn rechnen für Herbst mit einer Stagnation der Preise aufgrund der über Jahre dauernden Rallye sowie der Covid-Auswirkungen.

Bauen und Wohnen
Pandemie ändert Prioritäten bei Immobilien

TIROL. Einiges wurde den Leuten durch Corona bewusst, so auch, wie wichtig jedem einzelnen ein gemütliches Zuhause ist. Die Prioritäten bei der Immobiliensuche haben sich in den letzten Monaten deutlich geändert. Das Wohnen am Land hat wieder neuen Charme bekommen, wie eine Analyse des Market-Instituts im Auftrag von Remax. Stadtflucht auch in TirolDie Erfahrungen aus dem Lockdown wirken bei vielen Menschen nach. Besonders bei jenen, die über eine Investition in eine Immobilie nachdenken, die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
AK-Präsident Zangerl, LRin Fischer, Bischof Glettler, LRin Palfrader und Bgm Willi (von links) wollen leerstehende Wohnungen zur Vermietung bringen.

Leistbares Wohnen
Mehr leerstehende Wohnungen auf den Mietmarkt bringen

TIROL. Bei einem hochkarätigen Treffen wurde kürzlich, unter anderem mit Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader, die Projektgruppe "Sicher Vermieten" ins Leben gerufen. Das erklärte Ziel der Initiative: mehr leerstehende Tiroler Wohnungen sollen auf den Mietmarkt gebracht werden.  Ein Schritt in Richtung "leistbares Wohnen"EigentümerInnen von leerstehenden Wohnungen sollen mit einem attraktiven Angebot dazu bewegt werden, ihre Wohnung zu vermieten, das ist der Plan von "Sicher Vermieten".  „Es soll...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Döblinger Manuela Öhler und Stefan Kögeler haben das Projekt ins Leben gerufen und vermitteln Kunst zum Mieten.
5

"Happy Art"
Kunst einfach zum Mieten

Ein echtes Bild für zu Hause ist zu teuer? Bei Manuela Öhler und Stefan Kögeler kann man es auch leihen. DÖBLING. Kunst in Form von Malerei ist für viele Menschen aufgrund der hohen Preise unerschwinglich und daher reine Utopie. Doch warum sollen nur kunstaffine Sammler, die ganz nebenbei bereit sind, für Bilder tief in die Tasche zu greifen, in den Genuss kommen, ihr Heim mit hochwertigen Bildern auszustatten? Das dachten sich auch Manuela Öhler und Stefan Kögeler, als sie ihre neue Wohnung...

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Unger
Wohnen ist wieder teuerer geworden, auch in Villach Stadt und Umland.

Wohnen
Immopreise stark gestiegen

Laut der ImmoScout24 Datenanalyse nahmen Anfragen für Häuser zu - vor allem in Kärnten. VILLACH STADT/LAND. Im Corona-Jahr 2020 wurde vermehrt nach einem neuen Zuhause gesucht. So sind alleine die Suchanfragen für Häuser auf der Immobilienplattform ImmoScout24 um 49 Prozent gegenüber 2019 angestiegen. Angezogen haben auch die Kaufreise: Preise für Häuser sind um 11,6 Prozent gestiegen, Wohnungspreise lagen 2020 im Schnitt um 7,4 Prozent höher als noch ein Jahr zuvor. Aber auch die Mietpreise...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
SP-NR Rudolf Silvan

SPÖ SILVAN: Aktion 40.000 für Langzeitarbeitslose wäre auch Jobmotor für Bezirk Horn

Kurz soll gegen Arbeitslosigkeit kämpfen, nicht gegen JustizEnde Jänner waren 881 Personen im Bezirk Horn arbeitslos. Arbeitslose trifft die Corona-Krise besonders hart. Die SPÖ forderte daher in der letzten Nationalratssitzung eine „Aktion 40.000“. Ziel ist dieser Initiative ist die Schaffung von 40.000 neuen Arbeitsplätze für Langzeitbeschäftigungslose aller Altersgruppen durch Jobs bei Gemeinden, sozialen Unternehmen oder gemeinnützigen Vereinen. Dieser Vorschlag wurde von ÖVP und Grünen...

  • Horn
  • H. Schwameis
Die Richtpreise für Mieten werden heuer nicht erhöht.
1 Aktion 3

Wegen Pandemie
Mietpreise werden heuer nicht angehoben

Die Erhöhung der Richtwertmieten, die für rund 500.000 Altbau- und Gemeindebau-Wohnungen schon im April anstehen würde, wird für heuer ausgesetzt, die Valorisierung wird wegen der Panemie auf 2022 verschoben. ÖVP und Grüne wollen am Mittwoch einen entsprechenden Antrag im Parlament einbringen, nachdem Arbeiterkammer (AK), Mietervereinigung und SPÖ eine Aussetzung gefordert hatten. ÖSTERREICH. Die Richtwertmieten, welche gesetzlich automatisch alle zwei Jahre per 1. April an die Inflation...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Die Erhöhung der Richtwertmieten, die für rund 500.000 Altbau- und Gemeindebau-Wohnungen schon im April anstehen würde, wird für heuer ausgesetzt.
Aktion 2

Wegen Corona-Virus
Mietpreiserhöhung wird auf nächstes Jahr verschoben

ÖVP und Grüne kündigen entsprechenden Antrag am Mittwoch im Parlament an. ÖSTERREICH. Mit 1. April wäre eine 2,9-prozentige Inflationsanpassung für rund 500.000 Altbau- und Gemeindebau-Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben, die Arbeiterkammer (AK), Mietervereinigung und SPÖ hatten die Aussetzung bereits per Antrag gefordert. Die Regierung werde am morgigen Mittwoch den entsprechenden Antrag im Parlament einbringen, teilte die APA mit. Normalerweise erfolgt die Indexanpassung alle zwei Jahre, das...

  • Adrian Langer
Deutlich teurer wurden Wohnungen im Coronajahr 2020 in den östlichen Bundesländern. Im Westen zogen hingegen die Hauspreise an.
Aktion 2

Eigenheim zunehmend begehrt
Immobilienpreise 2020 deutlich teurer

In der Krise wurden Häuser extrem stark nachgefragt und deutlich teurer. Auch die Mieten stiegen, bis auf in einem Bundesland an. ÖSTERREICH. Wohnen hat sich inmitten der Krise massiv verteuert. Das zeigt eine Analyse der Angebotspreise auf der Immo-Plattform ImmoScout24. Während sich Häuser im Coronajahr 2020 im Schnitt um 11,6 Prozent verteuerten, sind Mieten um 5 Prozent höher. Die Nachfrage nach dem Eigenheim stieg 2020 um ganze 49 Prozent. Wohnungen verteuerten sich im Schnitt um 7,4...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Schmidbaur
Das heurige Immobilienfrühstück lud erstmals online zum Austausch von Trends, Status quo und Prognosen des Immobilienmarktes.

Immobilien-Serie
So verändert sich unser Zuhause

Wie geht es dem Immobilienmarkt und welche Trends könnten sich durch Corona zukünftig entwickeln? Wie jedes Jahr trafen sich auch heuer wieder einige Immobilienexperten zusammen mit der WOCHE zu einem Immobilienfrühstück. Coronabedingt wurde der Stammtisch heuer erstmals digital abgehalten. Johannes Friesenbichler (sReal), Lukas und Erwin Neuhold (Neuhold Immobilien), Claudia Riedler (Remax), Nikolaus Nagl und Harald Strobl (Strobl), Hannes Parmetler (Parmetler Immobilien) und Gabriele Messner...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Kunden können das individuell zusammengestellte Setup in einem Blue Tomato Shop abholen oder sich nach Hause schicken lassen.

Produkte zum Mieten
Blue Tomato bietet neuen Service in Schladming und Obertauern an

Der Schladminger Boardsport- und Lifestylespezialist Blue Tomato bietet eine große Auswahl an Produkten künftig auch zum Mieten an. Der Start für das neue System “Blue Tomato Rent Your Ride” erfolgt in den Shops in Schladming und Obertauern. Hier können Kunden ab sofort Snowboards, Splitboards, Boots und Bindungen ausleihen. Das Setup kann zu Hause am PC, Tablet oder Smartphone oder direkt vor Ort individuell zusammengestellt und in Schladming oder Obertauern abgeholt werden, auch eine...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Wer durch die Coronakrise derartige Einkommensverluste zwischen 1. April und 30. Juni 2020 verzeichnen musste und seine Wohnungsmiete nicht zahlen konnte, kann Rückstände nunmehr bis 31. März 2021 begleichen (statt bis Ende 2020).

AK Tirol informiert
Rückzahlungsfrist auf Ende März 2021 verlängert

TIROL. Nicht wenige Menschen haben durch die Coronakrise mit Einkommensverlusten zu kämpfen und kamen mit ihren Mieten unverschuldet in Verzug. Um Betroffene zu entlasten, beschloss die Bundesregierung die Rückzahlungsfrist für Corona-verschuldete Mietrückstände aus dem Frühjahr zu verlängern.  Rückzahlungsfrist bis Ende März 2021 verlängertWer durch die Coronakrise derartige Einkommensverluste zwischen 1. April und 30. Juni 2020 verzeichnen musste und seine Wohnungsmiete nicht zahlen konnte,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine Immobilienstudie belegt: In Währing lässt es sich gut wohnen und auch leben.
2

FindMyHome.at
Wohnqualität in Währing ist top

Der 18. Bezirk punktet vor allem mit Grünflächen, seinen Märkten und größeren Wohnungen. WÄHRING. Größere Wohneinheiten, Freiflächen und Bezirke, die Grünflächen und Erholung in der Natur bieten, waren im Jahr 2020 besonders gefragt. In einer Wien-Analyse haben die Experten des Wiener Immobilienportals FindMyHome.at rund elf Millionen Aufrufe ausgewertet. Beim Thema Miete liegt die Josefstadt ganz vorn, gefolgt von Penzing und Hietzing. Währing liegt in dieser Kategorie immerhin auf Platz fünf....

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Nachhaltigkeit mit gemietetem Baum: Chris Jung, Umweltgemeinderätin Birgit Jung, Umweltstadträtin Maria Melchior (v.l.).

Mieten statt kaufen: Grüne bieten Christbaum im Topf

EBREICHSDORF. Mit der Vorweihnachtszeit beginnt auch wieder das Geschäft mit den Christbäumen. Mehr als zwei Millionen Christbäume werden jährlich österreichweit aufgestellt. Die Mehrheit muss danach entsorgt werden. Daher haben sich die Ebreichsdorfer Umweltgemeinderätin Birgit Jung und die Umweltstadträtin Maria Melchior eine nachhaltige Aktion überlegt: Rechtzeitig zur Weihnachtszeit gibt es heimische Nordmannstannen im Topf zu mieten. Insgesamt sind zehn Bäume in unterschiedlichen Größen...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Die GWG ist der größte Anbieter gemeinnütziger Wohnungen in Linz.

Wohnen
Linzer Mieten sind günstig, weil es woanders noch teurer ist

Auch wenn man in Linz aufgrund des hohen Anteils gemeinnütziger Wohnungen vergleichsweise günstig wohnt, macht gerade die Corona-Krise den Bedarf an leistbaren Mieten deutlich. Die Mietervereinigung fordert Reformen und rasche Hilfe für Krisenopfer. LINZ. Im Vergleich zu den anderen großen Landeshauptstädten wohnt es sich in Linz noch ziemlich günstig. So muss man hier für eine 70-m2-Wohnung durchschnittlich 706 Euro zahlen, während es in Graz (862 Euro), Salzburg (1.140 Euro) und Innsbruck...

  • Linz
  • Christian Diabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.