UECR Huben verliert knapp in Spittal

Alexander Payr erzielte das einzige Tor für die Hubener Eisbären.
  • Alexander Payr erzielte das einzige Tor für die Hubener Eisbären.
  • Foto: Brunner Images
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

SPITTAL/HUBEN. Wie immer wurde das Spiel in Spittal eine sehr knappe Angelegenheit. Beide Mannschaften spielten zunächst auf Abwarten, doch in der dritten Minute brachte Daniel Nazar die Hausherren mit 1:0 in Front. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.
Im zweiten Drittel versuchten die Osttiroler natürlich alles, um wieder ins Match zu kommen. Lange Zeit wollte aber nichts gelingen. Erst knapp nach Halbzeit konnten die Hubener Eisbären ein Powerplay nutzen und Alexander Payr gelang der Ausgleich zum 1:1.
Im Schlussdrittel hatten beide Mannschaften immer wieder gute Chancen, doch Tore blieben weiterhin, nicht zuletzt aufgrund der guten Tormannleistungen, Mangelware. Wiederum benötigte es ein Überzahlspiel, ehe der nächste Treffer fiel. Diesmal zugunsten des EC Spittal. Daniel Nazar erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 2:1. Die Hubener Eisbären machten zwar noch gehörig Druck, doch mussten sie schließlich die knappe Niederlage zur Kenntnis nehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen