15.11.2017, 16:35 Uhr

Grenzüberschreitendes Projekt zum Thema Fair Trade

Schülerinnen und Schüler aus zwei italienischen Schulen traf sich mit ihren gleichaltrigen Kollegen in der NMS Egger Lienz. (Foto: NMS Egger Lienz)

Schülerinnen und Schüler aus zwei italienischen Schulen traf sich mit ihren gleichaltrigen Kollegen in der NMS Egger Lienz.

Schon seit Juni 2015 darf die Neue Mittelschule Egger-Lienz das Fairtrade-Schul-Gütesiegel tragen. Dies bewog den Weltladen Lienz zur Entscheidung, die NMS Egger-Lienz für eine grenzüberschreitende „Interreg-Fairanstaltung“ an Bord zu holen.

Vor kurzem fand in der Innenstadtschule das erste Treffen von SchülerInnen aus zwei italienischen Schulen mit ihren gleichaltrigen Kollegen aus Lienz und Umgebung statt. Unter dem Titel "Gemeinsam für ein gerechtes und nachhaltiges Wirtschaften - eine grenzüberschreitende Begegnung" erläuterten Rosie Pichler und ihre Kollegin Claudia Partl vom Weltladen Klagenfurt in ihrem zweisprachigen Eröffnungsvortrag den Jugendlichen die wichtigsten Eckpfeiler des fairen Handelns.

Im anschließenden Seminar wurden den SchülerInnen mit kleinen Spielen die Verteilung der Ressourcen auf der Welt vermittelt. Neben den Lerninhalten gab es auch Zeit sich kennenzulernen neue Bekanntschaften zu schließen und die Stadt zu erkunden.
Im Rahmen des Projektes werden die beteiligten SchülerInnen der NMS Egger-Lienz im Frühjahr einen Gegenbesuch in Longarone absolvieren, zusätzlich werden noch Workshops für alle Klassen abgehalten sowie Abendveranstaltungen für Erwachsene stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.