Erste neue E-Tankstelle in Ottakring eröffnet

Umweltstadträtin Ulli Sima und Bezirkschef Franz Prokop bei der ersten fertigen E-Ladestelle am Richard-Wagner-Platz.
  • Umweltstadträtin Ulli Sima und Bezirkschef Franz Prokop bei der ersten fertigen E-Ladestelle am Richard-Wagner-Platz.
  • hochgeladen von Anja Gaugl

OTTAKRING. Die erste der neuen E-Tankstellen ist am Richard-Wagner-Platz in Betrieb gegangen, sieben weitere sollen noch 2018 folgen. "Gerade hier in der Stadt ist das sicher eine gute und wichtige Entwicklung, immerhin werden die E-Autos auch immer besser", so Bezirkschef Franz Prokop (SPÖ) bei der Eröffnung.

1.000 E-Ladestationen soll es bis 2020 wienweit geben. Geladen wird zu 100 Prozent mit Ökostrom und elf Kilowatt pro Ladestelle für beschleunigtes Tanken.
Wo noch eröffnet wird: in der Hasnerstraße gegenüber Hausnummer 124b, am Johann-Nepomuk-Berger-Platz 10, am Musilplatz gegenüber Hausnummer 15, in der Ottakringer Straße 113, in der Ottakringer Straße 264, in der Weyprechtgasse 5 und in der Wilhelminenstraße 70.

Parkplatz reserviert

Der Parkbereich bei den öffentlichen Ladesäulen ist ausschließlich für das Stromtanken von E-Fahrzeugen reserviert. Während des Ladevorgangs, der bis zu drei Stunden und länger dauern kann, ist die Kurzparkzone außer Kraft gesetzt. Doch Achtung: Sobald das farbliche Signal anzeigt, dass der Akku voll ist, gilt wieder die Kurzparkzone. Der Fahrer wird via Handy vom Abschluss des Ladevorgangs verständigt. Die Experten von Wien Energie rechnen damit, dass die E-Autobesitzer nicht auf eine volle Entladung warten werden, aber dafür zwischendurch und bei Gelegenheit ihre Autos "auftanken" werden. 24 E-Autos sind derzeit in Ottakring angemeldet, Spitzenreiter ist der 1. Bezirk mit 458. Übrigens: Von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 22 Uhr muss der Platz nach Beendigung des Ladevorgangs umgehend freigegeben werden.

Gratis bis Oktober

An jeder Ladesäule können zwei Autos angesteckt werden. Das funktioniert das ganze Jahr über – und das 24 Stunden am Tag. Bis 30. September läuft eine "Schnupperaktion" und die Fahrzeuge können ihren Strom gratis tanken. Ab 1. Oktober ist das Service kostenpflichtig. Die Bezahlung erfolgt dann per Kreditkarte. Weitere Infos auf www.tanke-wienenergie.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen