Frag Nebenan: Eine Wunschliste an die Ottakringer Bezirksvorstehung

Einen offenen Bücherschrank beim Amtshaus am Richard-Wagner-Platz wünschen sich die Grätzelbewohner.
  • Einen offenen Bücherschrank beim Amtshaus am Richard-Wagner-Platz wünschen sich die Grätzelbewohner.
  • Foto: Moser
  • hochgeladen von Christine Bazalka

OTTAKRING. Was soll sich in der unmittelbaren Nachbarschaft ändern? Welche Wünsche und Vorschläge haben die Nachbarn für ihr Grätzel? Das wollte die Nachbarschaftsplattform "FragNebenan" wissen und hat eine Umfrage gestartet.

Auf www.fragnebenan.at konnten die Bürger in den vergangenen Wochen ihre Fragen stellen. 2.720 Nachbarn haben sich in Ottakring daran beteiligt. Mit der Aktion "Fragt euren Bezirk!" will die Plattform Nachbarn dabei unterstützen, ihre Stadt aktiv mitzugestalten. "Die Idee ist es, aktuelle Fragen und Anliegen der Bürger zu sammeln und die Bezirksvorstehung um Antworten auf die für sie wichtigsten Fragen zu bitten", so Stefan Theißbacher von "FragNebenan". So möchte man nicht nur den Austausch zwischen den Nachbarn, sondern auch zwischen den Bürgern und dem Bezirk stärken.

Die wichtigsten Fragen

Die Fragen, die die meisten Nachbarn interessieren, wurden nun zusammengefasst per Mail an Bezirkschef Franz Prokop geschickt:

 • Wofür braucht es trotz eines Zebrastreifens noch Ampeln an der Kreuzung Huttengasse/Steinbruchstraße sowie Maroltingergasse/Steinbruchstraße?

 Warum fallen immer mehr Autoabstellplätze weg?

 Wird es in Zukunft mehr Grünflächen und zusätzliche Bäume geben?

 Warum gibt es die Ladezone an der Ecke Habicher Straße/Koppstraße noch, obwohl die dazugehörige Bäckerei doch schon vor Jahren zugesperrt hat?

Wird es in naher Zukunft am Richard-Wagner-Platz auch offene Bücherschränke geben?

• Beim Radweg Montleartstraße fehlt ab der Rankgasse eine Verbindung zum Flötzersteig. Könnte der Gehweg zur Hälfte als Radweg gekennzeichnet werden?

• Was wird gegen das Taubenproblem beim Familienbad am Hofferplatz getan?

Kann in der Huttengasse ein Bankomat aufgestellt werden?

Die Antworten der Bezirksvorstehung erwartet Stefan Theißbacher in den kommenden Tagen. Dann werden sie auf der Plattform nachzulesen sein.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen