Kim Wilde Pop Ikone der 80iger Jahre in der Wiener Ottakringer Brauerei
Pop Ikone Kim Wilde Live

22Bilder

Kim Wilde Pop Ikone der 80iger Jahre beehrte im Rahmen ihrer Here Come the Aliens Tour am 19.10, die Wiener Ottakringer Brauerei.
Kim Wilde geboren in West London, begann ihre Karriere bereits 1981, mit dem Welthit Kids in Amerika.
Mit zahlreichen weiteren Hits wie etwa You Came oder Cambodia, sowie an die 30 Millionen verkauften Tonträgern zählt Kim Wilde zu den erfolgreichsten Sängerinnen der 80iger Jahre.
Zudem baute sie sich ein zweites Standbein als Gärtnerin auf und moderierte bei BBC eine Sendung zum Thema Gartenbau.
Doch die Musik ließ nicht los und so geht sie mit Ihrer Live Band, seit einigen Jahren wieder in Europa und Australien auf Tour.
Jeder Fan, der Kim Wilde bereits auf einem Konzert gesehen hat, weiß das sie Live eine Wucht ist.

Hits aus drei Jahrzehnten, sowie Songs vom neuen Album in der Ottakringer Brauerei

Obwohl sie bereits in die Jahre gekommen ist, zeigte sie in der Wiener Ottakringer Brauerei, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehört.
Auch die Seltlist beim Konzert mit Pop-Hodern aus drei Jahrzehnten Popgeschichte, sowie Songs aus dem neuen Album Here Come the Aliens, konnte sich sehen lassen.
Die Hits vom neuen Album, klangen beim Konzert in Wien viel rockiger.
Schon bei der Starnacht aus der Wachau, bewies sie trotz ihrer 57 Jahre, das sie es gesanglich noch drauf hat.
Kim Wilde kommt zudem gerne nach Österreich, was sie in Interviews immer wieder betont.
Ein gelungenes Konzert, wo sie mit ihren Fans abrockte und bei so manchen Besucher Jugenderinnerungen aus den 80igern wach wurden.

Alle Fotos von Nicole Kawan

https://www.facebook.com/Pressefotos.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen