Gartentipps
Der Garten im Monat August

Wenn die Frühäpfel reif sind, ist im Garten der Spätsommer angebrochen.
33Bilder
  • Wenn die Frühäpfel reif sind, ist im Garten der Spätsommer angebrochen.
  • hochgeladen von Helene Leonhardsberger

Gartenexpertin Violetta Jöbstl gibt Tipps, welche Arbeiten im August beziehungsweise im Spätsommer anstehen.

ARBING. Rund um das Haus von Violetta Jöbstl, Gartenberaterin vom Siedlerverein Arbing, befindet sich ein rund 2.000 Quadratmeter großes Naturparadies. Inmitten der beeindruckenden Vielfalt von Pflanzen tummeln sich unzählige Insekten zwischen Gemüsebeeten und Kräutern, auf Rosen und Ringelblumen sowie in Schwemmholz und Nützlingshotels. Auf mehreren Quadratmetern dürfen Kürbisse wuchern, an anderer Stelle blühen verschiedene Minze-Sorten und Zucchini, Paprika, Gurken und Tomaten leuchten üppig zwischen den Blättern hervor.

Gartenarbeiten im August

Wer unsicher ist, welche Gartenarbeiten zu welcher Zeit im Jahr anfallen, dem empfiehlt die Gartenexpertin, sich auf den phänologischen Kalender zu berufen, der zehn Jahreszeiten kennt. "Diese Jahreszeiten beginnen je nach Region zu einer anderen Zeit", erklärt Jöbstl. Sie rät, auf die sogenannten Zeigerpflanzen zu achten. "Wenn die frühen Äpfel und die Früchte der Eberesche – etwas später auch die Zwetschken reif sind – ist Spätsommer." Was bedeutet das konkret beim Garteln? "Jetzt können Herbstsalate wie Endivie, Chinakohl und Zuckerhut angesetzt werden, ebenso noch schnellwachsende Rettichsorten wie Radieschen. Ein neues Erdbeerbeet kann angelegt werden."

Düngen und zurückschneiden

"Jetzt wäre außerdem ein guter Zeitpunkt, um stark nährstoffzehrende Gemüsepflanzen wie Tomaten noch einmal mit schnellwirkendem Dünger zu versorgen, zum Beispiel mit Brennnesseljauche", so Jöbstl. Auf abgeerntete Beete sollte Gründung ausgesät werden. Weintrauben tragen zu diesem Zeitpunkt schon dichtes Laub. "Die Zweige zwei Augen vor der letzten Frucht abschneiden, damit die Sonne zu den Trauben durchkommt", empfiehlt die Arbingerin. Wenn frühblühende Stauden vermehrt werden und im nächsten Frühling gleich wieder blühen sollen, sollten sie jetzt geteilt werden. Wer Nützlingen Gutes tun will, könnte beginnen, Unterschlupf und Winterquartiere für Insekten, Igel und Vögel im Garten anzubringen.

Abschlusstipp: Gelassen bleiben

Was Hobbygärtner jetzt noch erledigen können: Den Kompost umsetzen und abgetragene Himbeerruten bodennah abschneiden. "Walnussbäume können gegen Ende des Spätsommers geschnitten werden", so Jöbstl.
Wir fühlen die Temperaturschwankungen ja am eigenen Körper – ebenso ist nicht jedes Gartenjahr wie das andere: "Nicht jedes Jahr ist gleich, manchmal gedeiht eine Pflanze, manchmal nicht. Man muss beim Garteln gelassen bleiben", spricht Jöbstl aus eigener Erfahrung. Und: "Über die ganze Arbeit soll nicht vergessen werden, den Garten zu genießen!"

Autor:

Helene Leonhardsberger aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.