Gartentipps

Beiträge zum Thema Gartentipps

In wenigen Schritten entsteht ein selbstgemachtes Kräuterkörberl.
4

Kräuterkorb zum Selbermachen
Basteltipp aus der Fachschule Kleinraming

In nur wenigen anschaulichen Schritten zum selbstgebastelten Kräuterkorb: Wie das geht, machen die Fachschüler aus Kleinraming vor.  KLEINRAMING. Dazu benötigt man lediglich ein bis zwei Spulen Wickeldraht sowie bevorzugte Kräuter wie zum Beispiel Lavendel oder Thymian. Und so funktioniert's: Ein bis zwei Spulen Wickeldraht abwickeln, zu einer wilden Kugel formen, diese Kugel dann in der Mitte eindrücken und zu einer Art Schale biegen. In diese Schale anschließend nach und nach Lavendel,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
0:45

Rasenmähen
Faul im Garten – für die Artenvielfalt und die Insekten

Wer faul ist, tut Gutes. Das klingt zu schön? Ist aber wahr – zumindest wenn es ums Rasenmähen geht. Denn wer den Rasenmäher stehen und die Wiese weiter wachsen lässt, stärkt damit die Artenvielfalt im eigenen Garten. Ein englischer Rasen mag für manche zwar schön sein, ist aber ganz schlecht, wenn es um Tiere und Pflanzen geht. Denn dieser bietet für Tiere weder Nahrung noch Verstecke. Wilde Wiese hingegen sind besonders gut für Bienen, Schmetterlinge und für Pflanzen. Wer aus ästhetischen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
LR Dr. Martin Eichtinger, Karl Ploberger, STR Mag. Sabine Fasching, NA Christian Lausch, GR Michael Sommer, Bgm. Ing. Alfred Babinsky, LA Mag. Georg Ecker

Blühsterreich-Tour in Hollabrunn
ORF-Gärtner Karl Ploberger spielte um Pflanzen

Trotz des andauernden Regens besuchten zahlreiche Hollabrunner „Blühsterreich on Tour“ von Natur im Garten. HOLLABRUNN. Auf die Frage nach seinem grünen Daumen lachte Hollabrunns Bürgermeister Alfred Babinsky: „Zum Glück hab ich meinen Sohn, der sich hier begabt zeigt und unseren Garten pflegt. Für Hilfstätigkeiten lasse ich mich aber immer gerne einteilen.“ Karl Ploberger startete das Unterhaltungsprogramm mit einem Quiz auf der kleinen Bühne im „Natur im Garten“-Eventtrailer. Die...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Damit dein Garten aufblühen kann, musst du schon früh mit den Vorbereitungen beginnen.
6

Service Beitrag
So machst du deinen Garten heuer "frühlings-fit"

Am 20. März war offizieller Frühlingsbeginn und seitdem nun auch die Temperaturen in die Höhe klettern, juckt es vielen bereits in den Fingern mit dem "Garteln" zu starten. Wie du deinen Garten "frühlings-fit" machst? Wir haben hier einige Tipps! NÖ. Frühlingszeit ist für viele Gartenzeit. Dabei ist es egal, ob du deinen eigenen kleinen Garten hast, du dich auf deinem Balkon austobst oder hunderte Quadratmeter zu pflegen hast. Wir haben Tipps für jeden! Garten entwinternFrühling ist die...

  • Niederösterreich
  • Mariella Datzreiter
Gärtnermeister Klaus Wenzel verrät die besten Gartentipps.

Vortrag
Augen- und Gaumenfreude im Garten mit Klaus Wenzel

Am Dienstag, dem 5. April um 19:30 Uhr, findet in der Mittelschule Lebring ein Vortrag von Klaus Wenzel unter dem Motto "Augen- und Gaumenfreude im Garten" statt. LEBRING. Versuche auch du dich an neuen Gemüsesorten, geschmackvollen Kräutern und Blumen, die auch mit der Hitze im Sommer sehr gut zurechtkommen. So kannst du die Vielfalt nicht nur in den Garten, sondern auch in die Küche bringen. Erfahre mehr darüber, wie sich torffreie Pflanzenerde, ökologischer Dünger und Pflanzenschutz aus der...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich-Sinemus
Martina Gurtner, Besitzerin der Baumschule Gurtner in Ort im Innkreis.

Bald geht es wieder los
Perfekter Start in die Gartensaison mit Tipps vom Profi

ORT IM INNKREIS. Der Frühling steht vor der Tür und somit auch die kommende Gartensaison. Damit Ihre Pflanzen einen guten Start in die neue Saison haben, haben wir bei Martina Gurtner von der Baumschule Gurtner in Ort nachgefragt, was es zu beachten gilt: Richtiges Schneiden ist das A und OWer Lavendel in seinem Garten hat, sollte diesen erst zurückschneiden, wenn kein Frost mehr droht. Mithilfe einer handelsüblichen Baumschere sollte er auf ungefähr zehn Zentimeter zurückgeschnitten werden,...

  • Ried
  • Alina Wintersteiger
Frühblühende heimische Pflanzen – etwa Schneeglöckchen oder Frühlingsknotenblumen – dienen den Wildbienen als wichtige Nahrungsquelle.
4

Story der Woche
So fühlen sich Insekten im Garten besonders wohl

Wer möchte, dass sich Wildbienen, Schmetterlinge und Co. sich im eigenen Garten wohlfühlen und genug Nahrung finden, sollte einiges beachten. Aber auch mit der richtigen Balkonbepflanzung kann man Insekten unterstützen. Wir haben uns bei Experten über die wichtigsten Tipps fürs "insektenfreundliche garteln" erkundigt. LINZ. "Grundsätzlich sollten alle Pflegearbeiten im Garten vor dem Einsetzen der Vegetationsperiode beendet werden. Mit den ersten Frühlingsblühern beginnen auch die Insekten...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Milde Tage sind ideal zum Schneiden der Weinstauden

Den Garten langsam aus dem Winterschlaf wecken

Jetzt wo der Garten noch im Winterschlaf liegt, gibt es kaum etwas zu tun. Liegt kein Schnee und ist die oberste Schicht nicht gefroren, lässt sich nun schon das Unkraut leicht entfernen. Milde Tage sind jetzt ideal zum Schneiden der Weinstauden Die Triebe des Vorjahres auf drei Augen (das sind die kleinen Knospen) zurückschneiden. Alles Vertrocknete und Abgestorbene an Ästen entfernen. Und ganz wichtig : Alle verbliebenen Fruchtmumien (das sind die alten Weintrauben) unbedingt entfernen. Dort...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
"Natur im Garten" Gartentipp: Zapfenstreich im Naturgarten

Natur im Garten
Zapfenstreich im Naturgarten

Klar und einfach sind die Farben des Winters, beim Durchstreifen von Wald und Garten gibt es dennoch stets etwas zu entdecken. BEZIRK. Jetzt kommen Samenstände besonders zur Geltung und laden dazu ein, in kleinen Mengen als Zierobjekte, für den Bastelfundus Zuhause gesammelt zu werden. Aus Fichtenzapfen und Lärchenbockerln lässt sich eine hübsche winterliche Dekoration zaubern. Sie eignen sich wunderbar zum Basteln für Kinder und Föhrenbockerln können zu einer kleinen Snackbar für Vögel...

  • Krems
  • Doris Necker
Selina Moser erklärt, wie man sich mit Hilfe der "Lasagnepflanzung" über Wochen hinweg über ein Blumenmeer freuen kann.
Aktion Video 5

Mein Gartenjahr
Blumenzwiebeln im Herbst pflanzen (Lasagnepflanzung)

Damit Blumenzwiebeln pünktlich zum Frühlingsbeginn zu blühen beginnen, sollte man sie jetzt einpflanzen. Ebster-Mitarbeiterin Selina Moser verrät, wies geht. ZELL AM SEE. Wer sich im Frühling an einer bunten Blumenpracht erfreuen will, kann jetzt im Herbst die nötigen Vorbereitungen treffen und Blumenzwiebeln einsetzen. Selina Moser, Mitarbeiterin im Ebster Gartencenter, erklärt, wie man sich mit Hilfe der "Lasagnepflanzung" über Wochen hinweg über ein Blumenmeer freuen kann: Aufgeschichtet wie...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
(c) „Natur im Garten“ / M. Benes-Oeller
2

Tipps von "Natur im Garten"
Glück soll man teilen - Stauden auch!

Mit ihrer Blütenpracht locken Stauden nicht nur zahlreiche tierische Besucher in den Garten. Auch uns Menschen haben sie es angetan: Ob für sonnige Standorte, sehr trockene Plätze oder für schattige Beete – Stauden gibt es für die verschiedensten Bereiche im Garten und es findet sich bestimmt die richtige Staudenmischung, deren üppige Blütenpracht einen Garten nur so verzaubert. TULLN. Sowohl pflegeleicht wie für jeden Standort individuell ausgewählt sorgen Stauden für einzigartige und...

  • Tulln
  • Claudia Raidl
(c) Fotolia

Tipps von "Natur im Garten"
Radieschenkultur im Herbst

Ob nun rot und kugelrund, abgeflacht oder länglich, zweifärbig rot- weiß oder gar außen gelb - Radieschen sind eine beliebte und schnelle Kultur. Die kleinen Geschwister des Rettichs haben seit dem 16. Jahrhundert von Frankreich aus die Küchen Europas erobert und können bei uns im Freiland von März bis Anfang September ausgesät werden - mit etwas Schutz durch eine transparente Abdeckung – etwa unter Vlies oder im unbeheizten Glashaus (Kalthaus) - auch noch bis Ende September. TULLN. Wichtig für...

  • Tulln
  • Claudia Raidl
Aktion Video 4

Mein Gartenjahr
Ideen und Tipps für herbstlichen Pflanz-Arrangements

Mein Gartenjahr: Im September verrät uns Ebster-Mitarbeiterin Kathrin Altenberger nützliche Tipps für die Bepflanzung von herbstlichen Arrangements.  ZELL AM SEE. Der Herbst nähert sich in großen Schritten. Höchste Zeit also, sich mit herbstlichen Pflanz-Arrangements auf die neue Jahreszeit einzustimmen. "Egal ob man das Beet neu gestaltet, eine Pflanzschale oder einen -korb macht: Der Kreativität sind im Herbst keine Grenzen gesetzt", sagt Kathrin Altenberger, Mitarbeiterin im Ebster...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Alles wächst und gedeiht – wie hier am Leisenhof ist im August in den Linzer Gärten Erntezeit.

Garten
Wer im August sät, erntet im Herbst erneut

Hobbygärtner, die im Frühjahr fleißig waren, ernten im August die nicht nur sprichwörtlichen Früchte ihrer Arbeit.  LINZ. Im August holen Hobbygärtner den Lohn für die vielen Arbeitsstunden im Grünen ein. Gurken, Zucchini, Paradeiser, Kürbis und viele andere Sorten mehr können jetzt geerntet werden. Wer auch im Herbst und Winter Vitamine und Mineralstoffe aus dem eigenen Garten nicht missen möchte, sät im August nochmals Chinakohl, Radieschen, Spinat oder auch Mangold aus. "Wer jetzt...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Wenn es um Teichpflege geht, ist man bei Ebster-Mitarbeiter Simon Lau bestens beraten.
1 Aktion Video 4

Mein Gartenjahr
Tipps zur richtigen Pflege eines Gartenteichs

Mein Gartenjahr: Im August verrät uns Ebster-Mitarbeiter Simon Lau, wie man einen Gartenteich richtig pflegt und was man beachten sollte. ZELL AM SEE. Im Frühling wird der Gartenteich sommer- und im Herbst winterfit gemacht. Doch auch während des Sommers sollte man nicht auf die Teichpflege vergessen – sonst machen sich gerne Algen breit, schädliche Stoffe werden mehr. Zusätzlich steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Teich kippt oder Fische Essstörungen bekommen. Doch dem vorzubeugen, ist...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Weiß besonders viel über Sukkulenten: Marianne Gimpl, Mitarbeiterin des Ebster Gartencenters in Zell am See.
3 Aktion Video 5

Mein Gartenjahr
Wissenswertes über Sukkulenten – im Monat Juli

Mein Gartenjahr: Im Juli verrät uns Ebster-Mitarbeiterin Marianne Gimpl, wie man Sukkulenten richtig pflegt und was man beachten sollte. ZELL AM SEE. Sukkulenten gibt es auf allen Kontinenten und man unterscheidet zwischen Stamm-, Blatt- und Wurzelsukkulenten. "Besonders beliebte Pflanzen sind die Aloe Vera mit ihrer heilenden Wirkung, 'Lucky Luke'-Kakteen, die Schwiegermutterzunge, der Schwiegermutterstuhl sowie der Geldbaum, auch Crassula genannt, der Geldsegen bringen soll", verrät Marianne...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Gartenexpertin Angelika Ertl ist zu Gast in Werndorf und lässt in ihren Privatgarten.blicken.

Gartentipps in Werndorf

Die besten Gartentipps für Selbstversorger und jene, die es noch werden wollen, gibt’s am 7. Juli um 19:00 Uhr von Gartenexpertin Angelika Ertl im Kulturheim Werndorf (bei Schönwetter am Schulparkplatz). Am 13. Juli lädt die ORF-Bio-Gärtnerin um 17:00 Uhr zur Gartenwanderung in ihren Privatgarten in Feldkirchen. Beide Veranstaltungen sind kostenlos, Anmeldung kubala@werndorf.gv.at oder 03135/5430312.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
2 Aktion Video 4

Mein Gartenjahr
Blumenbeet richtig bepflanzen – im Monat Juni

Mein Gartenjahr: Im Juni ist die perfekte Zeit zum Bepflanzen der Blumenbeete. Ebster-Mitarbeiterin Katrin Stockmaier erklärt, worauf man dabei achten sollte. ZELL AM SEE. Die Größe, der Standort und die Erde spielen eine Rolle bei der Auswahl der Blumen für das Blumenbeet. Beachtet man einige Punkte, steht dem Bepflanzen jedoch nichts mehr im Wege und man hat lange Freude an einem blühenden Beet. Im Video teilt Katrin Stockmaier, Mitarbeiterin des Ebster-Gartencenters in Zell am See, ihre...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Hochsaison für die Naturgartenpolizei

BEZIRK. Zahlreich finden wir in unseren Gärten dieser Tage einen unbeliebten Gast: die Blattlaus. Sie saugt bevorzugt den Pflanzensaft junger Blätter und Triebe. Typischerweise rollen oder kräuseln sich befallene Blätter ein. Neben der Förderung natürlicher Gegenspieler, lassen sich die kleinen Pflanzensauger ergänzend mit einigen Tricks ökologisch in Schach halten: Das A und O ist im naturnahen Garten stets auch die Schonung und Förderung unserer Naturgartenpolizei. Nützlinge haben Blattläuse...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Eva Höller ist Mitarbeiterin des Ebster-Gartencenters in Zell am See. Sie erklärt, worauf man bei Balkonblumen achten sollte.
2 Aktion Video 6

Mein Gartenjahr
Balkonblumen-Kisterl richtig bepflanzen – im Monat Mai

Mein Gartenjahr – Monat Mai: Nach den Eisheiligen machen sich viele ans Bepflanzen der Balkonblumen-Kisterl. Ebster-Mitarbeiterin Eva Höller erklärt, worauf man dabei achten sollte. ZELL AM SEE. Mit dem Mai wird es auch im Pinzgau wieder wärmer und viele machen sich bereits Gedanken, wie die Blumenkästen am Balkon heuer bepflanzt werden sollen. Im Video teilt Eva Höller, Mitarbeiterin des Ebster-Gartencenters in Zell am See, ihre Tipps und Tricks: Auch vor den Eisheiligen schon möglich Wer es...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Gartenexpertin Susi Pammer hat viele Tipps parat.

Gartenpflege
Mit Susi Pammer zum klimafitten Garten

Susi Pammer gibt in Onlinevortrag Gartentipps. REGION. Sie wollen einen klimafitten Garten? Dann sollten Sie sich die Tipps der regionalen Gartenexpertin Susi Pammer nicht entgehen lassen. Sie erzählt am 29. April ab 19 Uhr unter anderem darüber, wie man lokal ein gesundes Kleinklima schaffen kann und welche Pflanzen Zukunft haben. Pammers Vortrag findet im Rahmen der Klimawandelanpassungsregion Netzwerk Südost online via Zoom statt. Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist bis 28....

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bäume sind mehr als nur Holz. Sie sind unsere Zukunft.

Tipps von Natur im Garten
Tag des Baumes – So pflanzen sie sich Ihre "Zukunft" richtig

Am 25. April ist der Tag des Baumes. "Natur im Garten" gibt Tipps für das richtige Einpflanzen eines solchen. BEZIRK. Am internationalen Tag des Baumes am 25. April, soll dem unschätzbaren Wert unserer Bäume alljährlich gebührend Rechnung getragen werden. Bäume sind als Sauerstoffproduzenten, Kohlenstoffspeicher, Staubfilter, Schattenspender, Bau- und Rohstoff sowie als Nahrungsquelle und Lebensraum für zahlreiche Organismen und nicht zuletzt aufgrund ihrer Wohlfahrtswirkung für uns Menschen...

  • Melk
  • Daniel Butter
Mikroorganismen sind ideales biologisches Pflanzenhilfsmittel und können regelmäßig dem Gießwasser beigemischt werden.
2

Pflanzentipp
Geheimtipp - Mikroorganismen

Die Bodenqualität wird von kleinsten Lebewesen – den Mikroorganismen – beeinflusst. In jedem Gartenboden oder jeder guten Erde sind Mikroorganismen vorhanden. Doch was machen diese Mikroorganismen? Alle Nährstoffe die, die Pflanze für Ihr Wachstum und Ihre Gesundheit braucht werden von ihnen verfügbar gemacht. Durch Umwelteinflüsse kann dieses Zusammenspiel Pflanze und Mikroorganismen aber gestört werden. Um den natürlichen Kreislauf wiederherzustellen, können Mikroorganismen dem Gießwasser...

  • Tirol
  • Imst
  • Sandra Haid
Eigentlich sehr nützlich, jedoch im Garten äußerst unbeliebt: der Maulwurf.

Maulwurf im Garten
Wie man die kleinen Plagegeister los wird

Maulwürfe sind durchwegs nützliche Bewohner: Sie verschlingen Engerlinge, Schnecken, Drahtwürmer und nagen im Gegensatz zu den Wühlmäusen keine Wurzeln an. Unansehnlich und nervig für viele Gartenbesitzer sind jedoch die Hügel, die sie hinterlassen. BEZIRK FREISTADT. Maulwurfshügel, im Volksmund "Scherhaufen", sind in den Siedlergärten im Bezirk Freistadt nicht sehr oft anzufinden. Betroffen sind vor allem Gärten, die an eine landwirtschaftlich genutzte Wiese angrenzen. Tipps, um Maulwürfe zu...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.