Perg
Helene Ferstl neu an der Spitze der ÖVP-Frauen

Vorstandsfoto – von links nach rechts: Eva Wimbauer, Annemarie Erhart, Helene Ferstl, Ingrid Reininger, Karin Prückler, Christine Dirneder
  • Vorstandsfoto – von links nach rechts: Eva Wimbauer, Annemarie Erhart, Helene Ferstl, Ingrid Reininger, Karin Prückler, Christine Dirneder

  • Foto: Boris Mitterlehner
  • hochgeladen von Michael Köck

Neues Vorstandsteam

PERG. Am 5. März 2020 fand die Jahreshauptversammlung der ÖVP-Frauen Stadt Perg statt. Dabei übergab Gabriele Jungwirth nach 13 Jahren als Obfrau ihr Amt an die 23-jährige Helene Ferstl. Unterstützt wird sie dabei tatkräftig von ihrer Stellvertreterin Eva Wimbauer und den weiteren Vorstandsmitgliedern Christine Dirneder, Annemarie Erhart, Karin Prückler und Ingrid Reininger.
Die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen Landtagsabgeordneter, ÖVP-Bezirksparteichef und Perger Bürgermeister Anton Froschauer, ÖVP-Frauen Bezirksobfrau Bettina Bernhart, Bezirksbauernkammerobfrau Rosi Ferstl und JVP-Bezirksobmann Fabian Pischinger, gratulierten dem neu gewählten Vorstandsteam. Mit dabei war auch die ehemalige Bezirksobfrau der ÖVP-Frauen, Theresia Poleschovsky, eine langjährige Wegbegleiterin von Gabriele Jungwirth.
Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung gaben die Turborosinen ihr Musik-Kabarett „Frau 4.0 - Fliag Hendl, fliag!“ zum Besten. Dafür bekamen sie von den Zuschauerinnen und Zuschauern einen tosenden Applaus.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen