Leserreporter, Regionaut, meinbezirk
Bilal jetzt Millionär

Bilal
44Bilder

BEZIRK. Jetzt ist er Millionär! Über eine Million Leser haben seine Beiträge auf meinbezirk aufgerufen. Damit ist Bilal absolut die Nummer Eins unter den Regionauten in Österreich was die durchschnittliche Leserzahl pro Beitrag betrifft. Knapp 7.000 Leser pro Bericht. Am erfolgreichsten war vergangenen Herbst sein Beitrag über eine Goldhaubengruppe mit 38.000 Aufrufen. Die Pfarrkirche, der Fronleichnamstag, die Musik, die Feuerwehr, die Liedertafel, die Schulen und viele weitere Vereine und Organisationen hatten in Pabneukirchen noch nie so viele Zugriffe dank Bilal. Bilder aus Grein, Schwertberg, Mauthausen oder aus dem Tageszentrum Walding begeisterten über Hunderttausend User.

Im Mühlviertel aufgenommen

„Ich wurde im Mühlviertel mit meiner Familie herzlich aufgenommen. Daher gebe ich gerne etwas zurück“, so Bilal zur BezirksRundschau. An zwei Tagen in der Woche arbeitet Bilal ehrenamtlich in einem Senioren-Tageszentrum. In Linz besucht er eine Fachschule für Sozialbetreuungsberufe. Seine Beurteilung des Berufsfindungs-Praktikums kann sich sehen lassen. Sehr gut: Teamfähigkeit, Umgangsformen, äußeres Erscheinungsbild, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Hilfsbereitschaft, Einsatz, Motivation. Ein Gut gab es für die Sprachkompetenz. Zusatz: „Bilal zeigt sich sehr interessiert, erledigt alle Aufträge sorgfältig. Sein freundliches Wesen kommt gut an.“
Und so „nebenbei“ machte Bilal den Führerschein, den Staplerschein, absolvierte den Vorbereitungskurs für Taxilenker und besitzt die Deutsch-Zertifikate A1, A2 und B1.

"Bilal erfolgreicher Leserreporter"

Chefredakteur Thomas Winkler, BezirksRundschau: "Regionaut Bilal ist ein besonders engagierter und deshalb erfolgreicher Leserreporter – speziell seine Berichte über Traditionen, Brauchtum und Kultur sorgen für außerordentlich viele Zugriffe auf meinbezirk.at. Mit seiner Berichterstattung ist Bilal bereits zu einer fixen Größe auf der BezirksRundschau-Online-Plattform geworden, deren Berichte auch immer wieder in die gedruckte Zeitung übernommen werden."

ThomasWinkler: "95 Prozent der Menschen verbringen 95 Prozent ihrer Zeit in einem Umkreis von 25 Kilometern. Deshalb sind sie so daran interessiert, was sich bei ihnen zuhause, um die Ecke, in der Nachbarschaft tut. Genau darüber berichten die Redakteure der BezirksRundschau – aber nicht nur sie: Die sogenannten Regionauten, also Leserreporter, liefern auf meinbezirk.at Informationen aus erster Hand, was vor Ort los. Sie berichten über Veranstaltungen, Aktivitäten in Gemeinden, Projekte von Vereinen und andere Ereignisse, die sonst oft nicht am Radar der Medienberichterstattung landen würden, und sind damit auch ein wichtiger Faktor für das öffentliche Leben und für den Zusammenhalt in der Region."

Hier geht es zur Seite (Berichte) von Bilal: https://www.meinbezirk.at/perg/profile-185596/bilal-bilal

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

Webseite von Robert Zinterhof
Robert Zinterhof auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.