Familie mit drei Kindern benötigt dringend Hilfe

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Vater Alfons, Angelino, Sonja Bröge, Jonas, Elisa, Gabriel.
3Bilder
  • Ein Bild aus glücklichen Tagen: Vater Alfons, Angelino, Sonja Bröge, Jonas, Elisa, Gabriel.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Elisabeth Glück

MAUTHAUSEN (eg). Begonnen hat für Alfons Anerinhof alles wie ein Traum. 2012 lernte er Sonja Bröge kennen und verliebte sich in die in Mauthausen wohnende Frau und ihre Kinder Gabriel, Jonas und Elisa. Gemeinsam verbrachten sie viel Zeit. Auch die Kinder verstanden sich gut mit dem neuen Lebenspartner der Mutter. Als die 33-Jährige dann auch noch ein Baby von ihm erwartete, schien das Glück vollkommen zu sein. Im Oktober 2013 kam der gemeinsame Sohn Angelino zur Welt und alles war zu Beginn in bester Ordnung.

Mutter starb am 29. Dezember
„Sonja hatte vor der Schwangerschaft an der Pädagogischen Hochschule Linz eine Ausbildung zur Lehrerin begonnen und nicht einmal eine Woche nach der Geburt von Angelino saß sie wieder im Lehrsaal, während ich mich um die Kinder kümmerte“, so der aus Ybbs stammende Anerinhof. Doch bald danach fiel die Mutter in eine arge Wochenbett-Depression, die für sie nach einer unbedachten Tabletteneinnahme sowie einer Grippe am 29.12. tödlich endete. „Mit einem Schlag ist eine Welt zusammengebrochen, ich hätte nie gedacht, dass unsere Beziehung, wir wollten heiraten, so ausgeht“, ist Anerinhof verzweifelt. Der Mann sitzt mit drei Kindern, Jonas (7) ist zu seinem leiblichen Vater gezogen, in der Mauthausner Wohnung und kämpft um das Sorgerecht für Gabriel (3) und Elisa (9).

Vorläufiges Sorgerecht für zwei Kinder
Mittlerweile wurde ihm ein vorläufiges Sorgerecht für die Kinder zugesprochen. „Wir wollen zusammenbleiben, Gabriel hat keinen Kontakt zu seinem Vater und Elisa sehr wenig, sie möchten bei mir und Baby Angelino bleiben“, so der Vater, der sich liebevoll um die Kinder kümmert. Um den Alltag zu bewältigen, bekommt Anerinhof, der in Karenz ist, Hilfe von seiner Familie aus Ybbs und der Caritas Langzeithilfe. Auch Monika Bachinger vom Kriseninterventionsteam des Psychosozialen Notdienstes betreut die Familie.

Spendenkonto

Wenn Sie helfen wollen: Eine Mitarbeiterin des mobilen Hospiz des Roten Kreuzes hat ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet. Der Vater und die Kinder freuen sich über jede Unterstützung. Spendenkonto Familie Bröge/Anerinhof bei der Sparkasse Mauthausen, IBAN: AT65 2032 0324 0486 9138, BLZ: 20320.

Autor:

Elisabeth Glück aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen