Bezirk Perg
Frau von falschem Militärarzt betrogen

Symbolfoto

Die Masche eines Internet-Betrügers: Er gab sich als amerikanischer Militärarzt aus und sprach von einer gemeinsamen Zukunft. Die Frau überwies beträchtliche Geldsummen.

BEZIRK PERG. Die 45-jährige Frau wurde laut Polizei-Bericht über ihren Social-Media-Account von einem unbekannten Mann kontaktiert. Dieser gab sich als amerikanischer Militärarzt aus. Er sei derzeit  im Jemen stationiert, wolle aber nach Österreich auswandern, um mit der 45-Jährigen eine Lebensgemeinschaft zu gründen. Außerdem soll er von einem Prinzen zehn Millionen US-Dollar und zusätzlich Gold und Diamanten im Wert von fünf Millionen US-Dollar für die Lebensrettung der Frau des Prinzen erhalten haben. Diesen "Schatz" wolle er der 45-Jährigen mit einem Paket schicken, um damit den Grundstein für die gemeinsame Zukunft zu sichern.

Aufgefordert, Geld zu überweisen

Die 45-Jährige wurde nach ihrem Einverständnis von einer angeblichen Spedition angewiesen, zwecks Paketversicherung, Zollpapiere und so weiter zuerst einen Geldbetrag im hohen vierstelligen Bereich und einige Tage später einen weiteren Bargeldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich auf jeweils türkische Bankkonten zu überweisen.

Von Freundin zur Anzeige überredet

Nachdem einige Tage später eine dritte Aufforderung zur Geldüberweisung in der Höhe von knapp 40.000 Euro an die 45-Jährige erging, teilte sie dem vermeintlichen Arzt mit, dass sie diesen Betrag nicht mehr bezahlen könne. Woraufhin er sie mit Nachdruck aufforderte, einen Kredit aufzunehmen, ihr Auto zu belehnen oder sich das Geld von Freunden auszuleihen. Nachdem ihr kein Bankkredit gewährt worden war und sie sich das Geld von einer Freundin ausleihen wollte, überredete diese Freundin sie zur Anzeige bei der Polizei.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen