Anregungen
Im Advent Gutes tun? Es gibt sehr viele Wege

Sammlung für Rotkreuz-Märkte unterstützen.
4Bilder
  • Sammlung für Rotkreuz-Märkte unterstützen.
  • Foto: OÖRK/ Bezirksstelle Perg
  • hochgeladen von Michael Köck

BezirksRundschau liefert Anregungen, wie Sie in der Region und darüber hinaus Positives bewirken.

BEZIRK PERG. Viele Menschen sehnen sich danach, rund um den Advent und Weihnachten etwas Gutes zu tun. Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig.

Geld spenden

Wie wäre es mit einer Spende für das BezirksRundschau-Christkind? Gesammelt wird für die zehn Monate alte Lena Kernegger aus Luftenberg, die an Leukämie erkrankt ist – siehe Bericht. Die bei der BezirksRundschau eingelangte Spende kommt auf jeden Fall an.
Bei Spenden in ärmere Länder weiß man oft nicht, wie viel wirklich vor Ort landet. Wer skeptisch ist, kann das Kenia-Hilfsprojekt „Schilling für Shilling“ von Eddie Kroll aus St. Georgen an der Gusen unterstützen. Kroll garantiert, dass die gesamte Spende ankommt. Der Verein baute in einem Dorf bei Mombasa eine Schule und sucht Paten für Kinder. Mit 15 Euro im Monat sind die Kosten für den Schulbesuch abgedeckt.

Sachen abgeben

Wer lieber Dinge spendet, hat mehrere Optionen. Im ReVital-Shop Schwertberg freut man sich über jede Spende. „Besonders gefragt sind kleine Elektrogeräte, handliche Möbelstücke und Zierrat aller Art – wie Weihnachtsdekoration – sowie Geschirr“, sagt der Shop-Verantwortliche Fred Edlinger. Im Shop kann jeder einkaufen.
Der Rotkreuz-Markt, vormals Sozialmarkt, richtet sich an Bedürftige. "Wir hatten vor zehn Jahren, am 21. Dezember 2009, unseren ersten Öffnungstag. Seit zehn Jahren gibt es mehr soziale Wärme im Bezirk Perg", sagt Elfriede Reindl, Leiterin des Rotkreuz-Marktes in Perg. Neben dem Standort in Perg werden zwölf Gemeinden angefahren. Unter dem Motto „Kauf ein Stück mehr“ bitten Rotkreuzler am 7. Dezember am Vormittag vor vielen Supermärkten um eine Spende. Von 2. bis 7. Dezember wird vor den Hofer-Märkten in Grein, Perg und Mauthausen gesammelt. Gefragt sind Nahrungsmittel und Artikel, die lange haltbar sind: Seifen, Shampoos, Klopapier, Salz, Mehl, Zucker, Nudeln, Reis und Konserven. „Wir haben auch immer Bedarf an Mitarbeitern“, sagt Reindl.

Geschenke mit Sinn

Den Weihnachtseinkauf in der Region erledigen und dabei die Lebenshilfe unterstützen? In den Shops in Grein und Perg sowie der Werkstätte St. Georgen/Gusen finden sich kreative kleine Präsente in den Regalen. Viele Produkte werden von Menschen mit Beeinträchtigung handgefertigt. Im Aktivshop Grein gibt‘s Kerzen sowie Holzbäume in allen Variationen, Glücksbringer, Fair-Trade-Produkte und vieles mehr.

Menschen Zeit schenken

Freiwillige Mitarbeiter leisten in den Seniorenheimen einen wertvollen Beitrag. Sie besuchen ältere Mitbürger, begleiten sie zum Arzt sowie zum Gottesdienst und helfen bei Veranstaltungen. Außerdem wirken sie an Sing-, Lese- und Bastelrunden mit. „Wir freuen uns über jede Aktivität, die den Heimalltag für unsere Bewohner bereichert. Und auch unsere Mitarbeiter werden entlastet“, sagt Werner Kreisl, Obmann des SHVs Perg, der sechs Altenheime im Bezirk betreibt.

Für Serviceclub engagieren

Beim LEO-Club Perg handelt es sich um die Jugend des Serviceclubs Lions. Aktuell werden Menschen von 18 bis 30 Jahren gesucht. Die LEOS organisieren regionale Veranstaltungen. Der Erlös geht an hilfsbedürftige Menschen. Infos: perg@leo.at
Ehrenamtliche Kräfte sucht auch der Heimat- und Museumsverein Perg: für Führungen und um Themen-Schwerpunkte zu organisieren.

Lebensretter werden

Der einfachste Weg? Blutspenden. Die Zentrale in Linz hat wochentags von 7 bis 15 Uhr geöffnet. Die nächste Möglichkeit im Bezirk gibt es am 16. Dezember von 15.30 bis 20.30 Uhr in der VS Windhaag. Mehrere Termine stehen Anfang 2020 an – siehe blut.at Um an Blutkrebs Erkrankten zu helfen, werden Stammzellenspender gesucht. Infos unter roteskreuz.at/stammzellen

Benefiz-Events

•Fürs Rundschau-Christkind:
Punschstand bei „Harry‘s Schmankerl und Trankerl“ in Luftenberg, FR & SA jeweils ab 17 Uhr bis vor Weihnachten;
Punschstand bei Erdbau Moky am 14. 12. von 14 bis 20 Uhr – siehe Bericht;
Adventkonzert der Mittelschule Saxen am 19. 12., 19 Uhr – siehe Bericht
•Für die Lebenshilfe Grein:
Punsch und Christbäume vom Synthesa-Betriebsratsteam am 6. Dezember von 12 bis 17 Uhr – siehe Bericht.
•Für Paul (3), der bei Unfall den rechten Arm verlor:
Benefiz-Weihnachtsreiten auf der Nestelberger Ranch in Allerheiligen am 22. 12. ab 14 Uhr – siehe Bericht

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.